Versöhnung

Vorschautrailer "Simon"

Lindenstraße 25.09.2016 00:21 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste

Download Podcast

Folge 1597

Versöhnung

Philipp: Stress mit der Ex

Philipp wittert Sabotage: Angelina hat einen Account bei „Tischlein-klick-dich“ eingerichtet und lädt zu einem opulenten Essen für den Abend ein. Philipp ist der festen Überzeugung, dass Angelina ihm den Erfolg nicht gönnt und dem Geschäft schaden will. Kurzerhand löscht Philipp den Account seiner Ex.

Lindenstraße Folge 1597 "Versöhnung"

Philipp (Philipp Neubauer, re) blockiert Angelinas Account. Alex (Joris Gratwohl, li) und Marek (Martin Walde) sind sauer.

Damit handelt sich Philipp nicht nur Ärger mit Angelina ein. Auch seine beiden Partner Alex und Marek sind über diese Maßnahme empört. Sie bitten ihn nachdrücklich, Privates und Geschäftliches zu trennen. Philipp sieht ein, dass er einen Fehler gemacht hat und entschuldigt sich bei Angelina. Er ahnt nicht, warum sich Angelina wirklich bei der App angemeldet hat: Sie ist auf der Suche nach Männerbekanntschaften…

Murat: Sex mit der Ex

Paul und Deniz haben ein Ziel: Sie wollen, dass sich ihre Eltern wieder versöhnen. Die Bemühungen ihrer Kinder bleiben auch Lisa und Murat nicht verborgen. Paul bestellt sogar Zuckergebäck im „Café Bayer“ mit einer Aufschrift. Die soll den Anschein erwecken, dass Lisa sich bei Murat entschuldigt. Lisa und Murat durchschauen die List und sind gerührt.

Lindenstraße Folge 1597 "Versöhnung"

Lisa (Sontje Peplow) und Murat (Erkan Gündüz) leben seit Monaten getrennt. Dabei lieben sich die beiden noch...

Und in der Tat erzielen die Mühen ihre gewünschte Wirkung: Als Lisa und Murat alleine in der Wohnung sind, küssen sie sich und landen sogar gemeinsam im Bett. Die Kinder sind einfach nur glücklich, als die ganze Familie endlich einmal wieder zum Abendessen an einem Tisch sitzt. Anschließend will Lisa eigentlich wieder gehen. Aber Murat hält sie zurück. Die beiden versichern sich ihrer gegenseitigen Liebe…

Jamal: Stress im Exil

Der kleine Simon freut sich über eine SMS von seinem neuen Freund Jamal. Nachdem der junge Tunesier vergangene Woche aus der Wohnung von Iffi verschwunden war, wollte er seinen Onkel in Recklinghausen suchen. Aber die Polizei hat ihn aufgegriffen und jetzt ist Jamal in einer Erstaufnahmestelle für Geflüchtete untergebracht. Dort macht der 15-Jährige die Bekanntschaft des zwielichtigen Drilon. Der versucht sich Jamals Vertrauen zu erschleichen, indem er ihm ein Smartphone überlässt.

Lindenstraße Folge 1597 "Versöhnung"

Nette Geste oder pure Berechnung? Drilon (Daniel Rodic, li) überlässt Jamal (Mohamed Issa) ein Handy.

Jamal ist froh über die Hilfe und nimmt das Gerät arglos an. Auch Simon lernt Drilon kennen, als er Jamal in seiner Unterkunft besucht. Später taucht Drilon unerwartet bei Simon in der Lindenstraße auf. Tanja ist nicht zu Hause und Drilon zeigt jetzt sein wahres Gesicht. Er stiehlt Simons Handy und droht dem Jungen: Wenn er seiner Mama etwas von dem Diebstahl sagt, wird das schmerzhafte Konsequenzen für ihn haben…

Cliffhanger:

Wird Simon schweigen?

Cliffauflösung:

Paul und Deniz schaffen es tatsächlich: Lisa und Murat versöhnen sich wieder.

Folge 1597 „Versöhnung”

Buch: Jens Schleicher

Regie: Ian Dilthey

SchauspielerInnen: Sontje Peplow, Mohamed Issa, Hazem Hokan, Daniel Rodic, Erkan Gündüz, Philipp Neubauer, Joris Gratwohl, Daniela Bette, Sybille Waury, Martin Walde, Andrea Spatzek, Philipp Neubauer, u.a.

Kommentare zur Folge 1597 "Versöhnung" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

70 Kommentare

  • 70 sagen-wir-mal 30.09.2016, 22:17 Uhr

    @Buchstab Die LiStra liegt gerade mal wieder im Sterben - da müssen jetzt wieder dringend "böse" Charaktere zum Retten kommen! Und genau das ist "lebensnah"... Abstruse Stories wie "Tischlein deck Dich" vertreiben auch noch die treuesten Zuschauer. Marek soll bitte auf Nimmerwiedersehen verschwinden - seine Story war von Anfang an einfach nur öde... Spannend wäre eventuell noch mal eine Suizid-Geschichte...nur so eine Idee...

  • 69 Semiramis 30.09.2016, 17:59 Uhr

    Warum soll er die "freiwillige Spende" nicht behalten dürfen. Schließlich hatte er mit der Aufzucht doch auch Unkosten - und nicht wenige. Ich wundere mich immer wieder, daß Hanfshops bei uns in einer Tageszeitung 4 ganzseitige Anzeigen/Monat schalten können. Kürzlich gab es 20%-Gutscheine für die Läden, die sich immer als legal bezeichnen, weil es in der Verantwortung der Käufer liegt, ob sie die Pflanzen blühen lassen oder nicht. Aber die Blütenfarben usw werden beschrieben....

  • 68 emil elch 30.09.2016, 16:53 Uhr

    @Pichelsteiner - Ich habe ja nie gesagt, dass in diesem Fall das Strafgesetzbuch meine Meinung dazu widerspiegelt. Wenn ich dran denke, was wir in der 70ern so gemacht haben... :-)

  • 67 Mary 08 30.09.2016, 15:48 Uhr

    Da müsste Hans das Gras schon verschenken, wenn er so mildtätig ist, aber den Erlös der Dealerei als Spende und das Geld, das er doch für sich behält als 'für einen guten Zweck' zu betiteln?

  • 66 Pichelsteiner 30.09.2016, 14:38 Uhr

    @Mary 08, genau, könnte er :-)) Zumal der "gute Zweck" ja darin besteht, dass er anderen - wie sich selbst - hilft, beschwerdefrei zu leben.

  • 65 Buchstab 30.09.2016, 13:57 Uhr

    Ich werde wohl nie verstehen, warum hier einige immer nach "bösen" Charakteren schreien. Als gäbe es die im echten Leben nicht schon genug, vor allem im Internet. Die Lindenstraße hatte immer den Anspruch, weitgehend lebensnah zu sein. Sie ist kein Krimi, wo sich dauernd böse Charaktere tummeln müssen. Schlimm finde ich, mit welcher händereibend geifernden Schadenfreude hier oft Forderungen nach Bösartigkeit laut werden - eigentlich immer von denselben.

  • 64 Mary 08 30.09.2016, 12:21 Uhr

    @"Pichelsteiner".....Hans vertickt sein Gras für gute Zwecke? Für den eigenen Haushalt, nur dafür wurden die 'Spenden' bisher verwendet. Da könnte jeder illegalen Handel betreiben, weil er knapp bei Kasse ist und das als guten Zweck beschönigen.

  • 63 Lydia80 30.09.2016, 11:33 Uhr

    @opabruno: "was soll die Anmerkung mit dem Käsebrot im ersten Posting hier?"/ Also, ich habe das einfach als kleinen Witz von emil elch gesehen, sozusagen in Anlehnung an die ganzen Postings, die auch nix mit der Folge zu tun haben. Ich habe jedenfalls lachen müssen! :-)

  • 62 sagen-wir-mal 29.09.2016, 21:32 Uhr

    Drilon!!! Der Junge ist eine echte Bereicherung für die Sendung! Hoffentlich bleibt er uns noch einige Zeit erhalten. Und zockt auch Toni noch ab... Warum soll man denn Flüchtlinge nicht auch einfach nur als Menschen darstellen - da gibt es halt auch jene und solche - wie überall im Leben. So isses nu mal... Drilon - bitte rock' die LiStra und bringe das Böse wieder mit! Ich freue mich auf Deine Geschichte!

  • 61 opabruno 29.09.2016, 18:07 Uhr

    Ich bin manchmal über die Einstellung einiger Leute hier erschrocken ... Warum sollte ein 10 jähriger kein Smartphone haben? Warum ist es OK, wenn es ihm von einem Kriminellen gestohlen wird? Selten so blödsinnige Argumentationen gelesen... Und einige hier scheinen ja wirklich Probleme damit zu haben, wenn die LiStra mal nicht im Sinne der political correctness agiert ... warum soll man nicht auch "Flüchtlinge" als "böse" darstellen dürfen ? Sind ja schliesslich auch nur Menschen wie du und ich bzw. wie der deutsche Bürger, von denen ja schliesslich viele (und nicht nur die mit Migrationshintergrund natürlich) kriminell sind ... Ach ja ... was soll die Anmerkung mit dem Käsebrot im ersten Posting hier? Kam das in der Folge vor? Habe ich irgendwie verpasst ... Kann mich jemand kurz aufklären? Merci vielmals!

  • 60 Pichelsteiner 29.09.2016, 17:37 Uhr

    @emil elch, jemand der sich paar weichgezeichnete schmerzarme Stunden verschafft und für gute Zwecke bisschen Gras vertickt, ist doch kein Bösewicht. Den würde ich eher als Helden bezeichnen.