Masken ab

Vorschautrailer "Jack"

Lindenstraße 04.12.2016 00:29 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste

Download Podcast

Folge 1607

Masken ab

Jack: Erstes Date mit Sunny

Funkstille zwischen Jack und Marek. Der Grund: Marek versteht nicht, warum Jack Sex mit einer fremden Frau haben wollte. Nur um auszuprobieren, wie sich das anfühlt? Jack entschuldigt sich bei Marek, gesteht aber auch, dass ihr die ganze Situation große Probleme bereitet. Trotz allem ist Jack bereit, "Sunny" besser kennen lernen.

Lindenstraße-Folge 1607 "Masken ab"

Marek (Martin Walde) möchte, dass Jack (Cosima Viola) "Sunny" kennenlernt.

Daraufhin lädt Sunny Jack zum Abendessen ein. Beide sind bei ihrem „ersten Date“ ganz schön nervös. Aber es läuft gut und der Abend geht in eine romantische Liebesnacht über…

Helga: Bier und Spiegeleier

Traurige Helga: Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass Erich gestorben ist. Helga vermisst ihren geliebten Mann Tag für Tag. Zu allem Überfluss gibt es auch noch Ärger in der Senioren-WG: Andy ist sauer auf Lea, weil sie in der letzten Woche eine Explosion verursacht hatte, bei der Nico sich verletzt hat. Seinen Ärger lässt Andy Mitbewohnerin Helga spüren.

Lindenstraße-Folge 1607 "Masken ab"

Andy (Jo Bolling) und Helga (Marie-Luise Marjan) versöhnen sich nach einem Streit.

Die wiederum versucht, ihre Enkelin zu verteidigen. Andy sieht ein, dass er Helga Unrecht tut und er entschuldigt sich bei ihr. Bei Bier und Spiegeleiern vertragen sich die beiden wieder.

Nico: Auge um Auge

Das ging ins Auge: Bei der Explosion, die Lea vergangene Woche im Badezimmer verursachte, hat sich Nico eine Augenverletzung zugezogen. Nach wie vor tobt der Streit um die Wohnung mit Lea und die Fronten sind verhärtet. Lea kämpft mit allen Mitteln: Sie verrät Lara, dass Nico eine Affäre mit Angelina hat.

Lindenstraße-Folge 1607 "Masken ab"

Nico (Jannik Scharmweber) plagen Gewissensbisse gegenüber Lara (Greta Short).

Als Lara Nico zur Rede stellt, streitet der alles ab und behauptet, Lea verbreite Lügen, um sie auseiander zu bringen. Was Nico nicht ahnt: Angelina macht in der Zwischenzeit einen Schwangerschaftstest. Und der ist positiv…

Cliffhanger:

Muss sich Nico bald zwischen Lara und Angelina entscheiden?

Cliffauflösung:

Nico hat sich bei der Explosion im Badezimmer eine leichte Augenverletzung zugezogen. Den Kampf mit Lea um die Wohnung gibt er nicht auf.

Folge 1607 "Masken ab"

Buch: Ruth Rehmet

Regie: Kerstin Krause

SchauspielerInnen: Jannik Scharmweber, Michael Baral, Marie-Luise Marjan, Anna-Sophia Claus, Jo Bolling, Cosima Viola, Martin Walde, Daniela Bette, Rebecca Siemoneit-Barum, Jacqueline Svilarov, Greta Short, u.a.

Kommentarfunktion

Kommentare zur Folge 1607 "Masken ab" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

80 Kommentare

  • 80 WackelUrne 09.12.2016, 22:10 Uhr

    War Fanny nicht die Userin, die eine Zeitlang dazu tendierte, namentlich sich weiblich gebende Forumsnutzende mit "liebe XYZ" anzusprechen, dies bei augenscheinlich männlichen aber unterliess? Oder war dies Frannie? Hat sich das sonst noch wem eingeprägt oder hab ich nen Haschemitenfürst im Gehirn?

  • 79 Rick Grimes@Anonym 09.12.2016, 19:28 Uhr

    In der Tat, Frau Butler kannte ich nicht. Habe mir aber sehr gerne den zitierten Wiki*edia-Artikel durchgelesen. Ihr zu unterstellen, das Biologische zu negieren, halte ich für verkürzt. Den ersten zitierten Satz, so wie ich ihn verstehe, kann ich durchaus unterschreiben. Weiter unten hatte ich bereits geschrieben, dass die binäre Konstruktion der Zweigeschlechtlichkeit noch nicht mal in der Biologie stimmt, hier würde ich also sogar noch weiter gehen als Frau Butler. Dass aus körperlichen Geschlechtsmerkmalen soziale Geschlechtsidentitäten kausallogisch nicht hervorgehen, davon bin ich überzeugt (was nicht heißt, dass sie nicht zusammenhängen würden).

  • 77 Pichelsteiner 09.12.2016, 18:44 Uhr

    "Super, der Schlenker, Fanny. Nazi muss sein, nicht, und wenn es hinten und vorne nicht passt." (@hornisse04). Ich lese hier zuweilen, dass ich mit einer gewissen Fanny verwechselt oder gar für sie gehalten werde. Das muss ja eine interessante Userin sein, wenn sie hier für so viel Wirbel sorgt. Nur tut es mir leid: Ich bin es nicht. Ich bin Pichelsteiner, vorne mit Pichel wie picheln und hinten mit steiner wie Rudolf Steiner, den ich nicht ausstehen kann. Was die Gender-Diskussion anbelangt, ja, die wirkt manchmal etwas altfränkisch auf mich. Ich dachte, da waren wir im Verständnis schon mal weiter.

  • 76 Anonym@Rick Grimes 09.12.2016, 17:16 Uhr

    Judith Butler, die "Ikone", tut dies sehr wohl: "Sie stellt die biologische, binäre Konstruktion der Zweigeschlechtlichkeit radikal in Frage und sprengt jede kausallogische Fundierung von körperlichen Geschlechtsmerkmalen und sozialer Geschlechtsidentität. Damit wendet sie sich konsequent von der feministischen Idee einer Unterscheidung von sozialem (Gender) und biologischem Geschlecht (Sex) ab." Aber macht nichts. Man kann nicht alles kennen.

  • 75 hornisse.04@Pichelsteiner 09.12.2016, 16:35 Uhr

    "Woran erinnert mich diese merkwürdige Sehnsucht nach Vater-Mutter-Kind, nach der Frau am Herd, dem Mann als Ernährer nur so? An die 50er? An die 30er?" Super, der Schlenker, Fanny. Nazi muss sein, nicht, und wenn es hinten und vorne nicht passt.

  • 73 Rick Grimes 09.12.2016, 16:20 Uhr

    Für "1945" bitte ich um Entschuldigung, da habe ich überreagiert. Zu allem anderen stehe ich zu 100%.

  • 72 Mario B 09.12.2016, 16:16 Uhr

    @ Rick Grimes, lese ich in Ihren Worten eine gewisse Fanny?! Fehlt nur noch die A*D. Könnten Sie nicht mit diesem Theater aufhören?Stehen Sie doch zu sich, jetzt weiß eh der allerletzte wer unter diesem " Trio" schreibt.

  • 71 Rick Grimes 09.12.2016, 15:04 Uhr

    Da das jetzt das zweite Mal ist, dass ich unvollständig und sinnverzerrend zitiert werde, hier nochmal ganz deutlich: Rick Grimes: "Ich bestreite nicht, dass es Geschlechtsunterschiede gibt" - Anonym: "Das Biologische zu negieren und lediglich ein soziales Konstrukt für "Geschlechter" verantwortlich zu machen..." - Umgekehrt wird ein Schuh draus: Alles Soziale zu negieren und alle Unterschiede aufs Biologische reduzieren zu wollen, das ist das Problem, das wir spätestens seit 1945 überwunden haben sollten.

  • 70 Anonym @Rick Grimes 09.12.2016, 14:34 Uhr

    "Geschlechtsunterschiede auf das Biologische zu reduzieren, damit macht man es sich doch sehr einfach." Tja. Das Biologische zu negieren und lediglich ein soziales Konstrukt für "Geschlechter" verantwortlich zu machen, ist aber nicht nur einfach, sondern auch einfach ignorant. Dass es dabei nicht ums Hosen tragen geht, du liebe Güte, wie sehr, sehr simpel...

  • 69 Pichelsteiner 09.12.2016, 14:17 Uhr

    Dass die sexuelle Identität nun einmal vielfältig ist und die Kombination Mann - Frau nur eine von vielen Varianten ist, war eigentlich seit etlichen Jahren so eine Art Grundkonsens in der Gesellschaft. Mit Auftauchen der Neuen Rechten soll dieser Grundkonsens wieder aufgehoben werden. Woran erinnert mich diese merkwürdige Sehnsucht nach Vater-Mutter-Kind, nach der Frau am Herd, dem Mann als Ernährer nur so? An die 50er? An die 30er?

  • 68 Rick Grimes 09.12.2016, 13:54 Uhr

    Ich möchte an dieser Stelle einmal ein großes Dankeschön an die Ausstattung der Lindenstraßen-Produktion aussprechen. Die Kostüme charakterisieren nach meinem Empfinden die Rolle oder auch die gegenwärtige Verfassung der Figur oft sehr treffend. Oft schon ist mir auch die harmonische Farbgestaltung von Kostümen und Hintergründen aufgefallen.