Gäste

Vorschautrailer "Lara" Lindenstraße 03.04.2016 00:22 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 Das Erste

Folge 1574

Gäste

Enzo: Kein Glück mit dem Wohnmobil

Mieser Tag für Enzo: Kurz vor dem gemeinsamen Urlaub mit Nina macht das Getriebe des Wohnmobils schlapp. Auch ein erfahrener Mechaniker wie er kann es nicht reparieren. Ein neues muss her. Aber das Teil kostet 3000 Euro. Nina ist entsetzt. So viel Geld haben sie nicht. Alleine der Kredit für das Wohnmobil ist eine enorme Belastaung für die Haushaltskasse.

Da kommt Enzo eine Idee. Er erinnert sich an die Autoteile des gestohlenen Wagens in Jacks Garage. Der Motor des Wagens lagert noch bei ihm und Enzo hätte einen Interessenten dafür. Ohne Jacks Einverständnis verkauft er den Motor. Der Gewinn aus dem Geschäft reicht, um ein neues Getriebe zu finanzieren. Jack ist bedient, als Enzo ihr von dem Deal berichtet. Was, wenn ihnen jetzt die Polizei auf die Schliche kommt? Apropos Polizei: Enzo belügt Nina und behauptet er habe das Getriebe doch noch reparieren können. Dem gemeinsamen Urlaub steht nun nichts mehr im Weg…

Helga: Scherben bringen Glück

Die neue Wohngemeinschaft in den Beimerschen Räumlichkeiten kämpft mit Anlaufschwierigkeiten: Andy entpuppt sich als regelrechter Eigenbrötler. Der ehemalige Taxifahrer meidet die Gesellschaft von Helga und zieht sich lieber in sein Zimmer zurück. Gabi ist das furchtbar peinlich und sie bittet Helga um Geduld. Der reist jedoch der Geduldsfaden, als die Kaffeemaschine den Betrieb einstellt und sie Andy dafür verantwortlich sieht.

Lindenstraße Folge 1574

Schlechte Stimmung zwischen Helga (M.-L. Marjan) und Andy (J. Bolling)...

In ihrer Aufregung fegt sie eine Kaffeetasse von der Anrichte, die auf dem Fußboden zerbricht. Ausgerechnet Erichs Lieblingstasse! Als Andy die weinende Helga in der Küche vorfindet, beschließt er ihr zu helfen. Er klebt die Tasse, die Helga so viel bedeutet, wieder zusammen. Helga kann wieder lachen. Vielleicht wird es ja doch noch etwas mit der neuen WG. Schließlich geht es darum Gabis Angststörung in den Griff zu bekommen…

Lara: Ein Unglück kommt selten allein

Schock für Lara: Bei einer Nachuntersuchung stellt sich heraus, dass ihre Operationswunde am Bein mit aggressiven MRSA-Bakterien infiziert ist. Die auch als „Krankenhausbakterien“ bekannten Keime werden in der Regel durch mangelhafte Hygiene übertragen. Als Ärztin ist Iris die bedrohliche Lage sofort klar. Denn: Der Keim ist gegen die meisten Antibiotika resistent. Jetzt gilt es das richtige Medikament zu finden, welches die Infektion stoppt.

Lindenstraße Folge 1574

Zwischen allen Fronten: Nico (Jannik Scharmweber mit Greta Short)

Während Alex sich große Sorgen um seine Tochter macht, ist Nico nicht so ganz bei der Sache. Er und Lea wollten heute mit einer Party ihre neue WG einweihen. Unter diesen Umständen muss die Party natürlich abgesagt werden. Die startet aber trotzdem, weil Nico es nicht schafft, allen Gästen rechtzeitig Bescheid zu geben. Als Iris an seiner Türe klingelt, weil Lara sich alleine im Krankenhaus ängstigt, steht Nico bei lauter Musik und mit einer Bierflasche in der Hand vor ihr. Die Ärztin wird wütend und macht Nico den Ernst der Lage drastisch klar. Wenn Lara eine Blutvergiftung bekommt, kann sie daran sterben…

Cliffhanger:

Wird Lara die Infektion überstehen?

Cliffauflösung:

Lea wohnt jetzt doch mit Nico zusammen in der Zenker-Wohnung.

Folge 1574 "Gäste"

Buch: Catrin Lüth

Regie: Kerstin Ahlrichs

SchauspielerInnen: Marie-Luise Marjan, Andrea Spatzek, Jo Bolling, Jannik Scharmweber, Greta Short, Toni Snétberger, Cosima Viola, Sarah Masuch, Anna-Sophia Claus, Jacqueline Svilarov, Joris Gratwohl, Michael Baral, Benjamin Höppner u.a.

Kommentare zur Folge 1574 "Gäste" (Kommentarfunktion nicht mehr aktiv):

Kommentare zum Thema

84 Kommentare

  • 84 Emma 10.04.2016, 18:42 Uhr

    In der obigen Zusammenfassung fehlt, daß Gabi die Kaffeemaschine absichtlich kaputt gemacht hat, damit Andi etwas zu tun hat.

  • 83 OmaTraude 10.04.2016, 16:03 Uhr

    Ich hoffe, nichts Böses zu ahnen: schon wieder eine Sendung ausgefallen - so nach dem Motto "Steter Tropfen höhlt den Stein"? Ist auch formidabel, wie viele Schauspieler vom 2. Advent 1985 bis heute dabei sind.

  • 82 Immanuela 09.04.2016, 12:39 Uhr

    Meine herzlichsten Glück-und Segenswünsche Herrn Geißendörfer! Sie haben nicht nur die Serie "erfunden", sondern mit dieser Erfindung eine bzw. mehrere Gemeinschaften ausgelöst. Ich freue mich, daß ich durch Zufall auf die Serie (als damals Nichtfernsehschauerin) aufmerksam gemacht worden bin, habe mit-gelebt und manchmal -gelitten. Nun kann ich sagen: fast bin ich wohl listra-süchtig geworden. Ich möchte alle Forums-Schreiber, neue und sich aus der alten ZuPo Geretteten, grüßen, insbesondere die, die sich immer mal verabschieden wollen, jetzt Listra-Junkie;o( . Ohne Euch ist die ZuPo nicht so bunt, und ich habe schon manch anderen Blickpunkt auf Listra-Ereignisse oder aktuelle Ereignisse für mich entdeckt. Ein sonniges Wochenende!

  • 81 Das Lindenmädel@Koelnerin 08.04.2016, 15:44 Uhr

    Ja, stimmt was Sie schreiben. Ich war schier erstaunt, wie Nico den Arzt/Pflegekraft anpflaumte was das nun werden soll mit den "nackten" Händen und dieser daraufhin die Handschuhe überzog. Ich schüttelte da auch nur den Kopf. Auch wenn die LiStra uns unterhalten soll, Realität sollte schon sein. Dass Erich´s Lieblingstasse mit dem Union Jack zu Bruch ging, kann ich nachvollziehen denn die britische Königin ist Oberhaupt des Commonwealth zu dem auch Kanada gehört. Stimmig dann die zerbrochene BrüsselTasse, die nur durch Menschen wieder gekittet werden kann. Lea/Timo reagierten übertrieben gleichgültig, spricht nicht für Beide die die meiste Akzeptanz fordern. Nico verführte sich selbst aus Kummer, auch das kann ich gut verstehen. Und irgendwie verstehe ich nicht, warum ob nicht akuter Lebensgefahr da Familie und Freund auf der ITS übernachten dürfen.

  • 80 Anonym 08.04.2016, 11:23 Uhr

    @all Ich habe heute Geburtstag,deshalb möchte ich,das ihr heute mal eure Streitigkeiten unterlasst.Immerhin bin ich Fan der ersten Stunde. ;)

  • 79 LISTRA-Junkie 08.04.2016, 07:13 Uhr

    Auch, wenn ich mich endgültig dazu entschlossen habe, mich aus dem Forum zu verabschieden und dies auch bisher eingehalten habe, möchte ich trotzdem einiges sagen: 1. Herzlichen Glückwunsch an Herrn Geißendörfer zum 75. Geburtstag. Danke für die Lindenstraße, ich verfolge sie immer wieder gerne und sitze jeden Sonntag vor dem Fernseher. 2. Danke für die spannenden Stories, auch wenn sie manchmal langatmig sind. 3. Ich wünsche der LISTRA viel Erfolg bei der Verhandlung bzgl. der Verlängerung der Serie und hoffe sehr, dass wir sie noch viele Jahre sehen können. 4. Viele Grüße an Alle, die mich noch aus der Zeit der normalen Kommentarfunktion der Lindenstraße kennen. Bleibt gesund und lasst Euch nicht unterkriegen!!!

  • 78 Koelnerin 08.04.2016, 01:09 Uhr

    Leider ist die letzte Folge unrealistisch bzw fehlerhaft, was die Darstellung der MRSA Situation im Krankenhaus angeht Aus eigener Erfahrung (mein Vater hatte einen MRSA-Keim im Krankenhaus): 1) die Verkittelung der Angehörigen/Ärzte/Schwestern (Handschuhe, Kittel, Haarnetz etc) erfolgt VOR dem Eintritt ins Zimmer und sollte in bestimmter Reihenfolge stattfinden. Vorher werden die Hände desinfiniziert. 2) Nach dem Besuch (aber noch IM Patientenzimmer!) wird die Schutzkleidung in bestimmter Reihenfolge ausgezogen und dann im Patientenzimmer in bereitstehenden Müllsack gepackt. Danach Händedesinfektion noch im Zimmer!!! 3) Erst danach verlässt man das Zimmer (und packt somit mit deinfizierten Händen an die Klinke) Wenn es so gemacht wie es in der Lindenstrasse Nico gemacht wurde (mit Schutzkleidung rausgehen und dann auch noch mit Handschuhen (die durch den Patientenkontakt potentiell verseucht sind mit MRSA!!) die Türklinke anfasst, dann hat es in Kürze der nächste Patient, ...

  • 77 Gänseblümchen 07.04.2016, 20:02 Uhr

    Ich schaue seit ca 20 Jahre Lindenstrasse. In letzte Zeit, seit ungefähr 10 Folgen merke ich eine Veränderung. Die Handlung wird immer unrealistischer, unlogischer. Zur Zeit macht mir die Serie leider keinen Spaß mehr.

  • 76 opabruno @ Enrico 07.04.2016, 17:53 Uhr

    Ach Enrico ... habe leider den Ironie - Button nicht gefunden, als ich meinen Beitrag verfasste. Tut mir leid, das es für dich nicht funktioniert hat. Vielleicht nächstes Mal? Wie auch immer ... kann nur besser werden!

  • 75 Fanny @Vivienne 07.04.2016, 17:35 Uhr

    "Ich bin wohl auch der Meinung, daß es von Dir nicht böse gemeint ist - einige Deiner Postings bezüglich anderer Schreiber kommen jedoch häufig leider oberlehrerhaft an. Zumindest bei mir." Ok, das war nicht meine Absicht. Dafür entschuldige ich mich. Es ist nur so, ich lese hier immer wieder, wie schlecht die Lindenstraße doch angeblich geworden sei, wie langweilig und öde. Und da finde ich es eben gut, wenn sich auch einmal die User melden, die das nicht so sehen. Und zu denen gehöre ich. Wenn das auf dich und auf andere allerdings "oberlehrerhaft" wirkt, dann ist das schade und das tut mir - wie gesagt - leid. Ich werde mich bemühen, das zu ändern. Mir wäre ein lockerer, humorvoller, von mir aus auch ironischer Gedankenaustausch wesentlich lieber (hatten wir früher schon mal), aber die häufigen Totalverrisse verhindern das. Lieber mal die eine oder andere Detailkritik äußern, nur bitte nicht so pauschal alles in die Tonne treten, wie das einige tun.

  • 74 Vivienne @Fanny 07.04.2016, 16:50 Uhr

    Liebe @Fanny, eigentlich hätte ich schon gemeint, dass sich hier auf dieser Seite Erwachsene tummeln, denen man nicht erklären muß wie sie sich hier zu äußern haben. Wer glaubt, Herrn Geißendörfer zum 75sten zu gratulieren (was ich hiermit natürlich auch tue), der soll dies auch tun. Den Leuten aber vorzuschreiben wie sie sich in diesem Forum an diesem Tage zu verhalten haben, finde ich schon ein wenig anmaßend. Ich bin wohl auch der Meinung, daß es von Dir nicht böse gemeint ist - einige Deiner Postings bezüglich anderer Schreiber kommen jedoch häufig leider oberlehrerhaft an. Zumindest bei mir.