Großes Kino

Folge 1167

Großes Kino

Großes Kino: Mit allem Drum und Dran

...rückt eine Filmcrew in der Lindenstraße an. In Gabis vorübergehend leer stehender Wohnung soll laut Julian ein mit internationalen Stars besetzter Spielfilm gedreht werden. Neugierig betrachten die Lindensträßler das Geschehen. Bruno, als Verantwortlicher für die Wohnung, möchte am liebsten ganz nah dabei sein und die Dreharbeiten vor Ort beobachten. Doch Julian wimmelt ihn ab, als habe er etwas zu verbergen.

Willkommen in der Realität! Suzanne hat einen Job als Bürokraft in einer nahe gelegenen Kanzlei angenommen. Die Aussicht auf eine Stelle als Lektorin erscheint trotz ihrer hervorragenden Qualifikationen einfach zu gering. Auch „Käthe“ überlegt, wie es beruflich mit ihm weitergehen soll.

Rigoros versucht Lisa, den kleinen Paul künftig von seinem leiblichen Vater Alex fernzuhalten. Ihr einstiges Versprechen, dieser dürfe Paul auch nach der Adoption weiterhin sehen, interessiert sie dabei herzlich wenig. Alex kann diese Unverfrorenheit kaum glauben. „Du hast einen schlechten Einfluss auf das Kind!“, wirft Lisa ihm vor – nur weil Paul sich einmal beim Fußballtraining einen kleinen Kratzer zugezogen hat. In seiner Not sucht Alex nun Murat in dessen neu eröffneten Döner-Bude auf.

Komplizierte Liebesgeschichte?

Als Hajo die leichtbekleidete Hauptdarstellerin des Films erblickt, ist schnell klar um welche Art von „Liebesgeschichte“ es sich hierbei handelt. Hajo kennt die Dame nämlich persönlich: Nach Bertas Tod hat er Danielle in einem Nachtclub kennengelernt und ihr dort die ganze Nacht von seiner verstorbenen Frau erzählt.

„Ständig gehst du mir aus dem Weg!“, wirft Kathy dem einst so schwer verliebten Zorro vor. Was hat sie bloß falsch gemacht, dass der nun plötzlich kein Interesse mehr an ihr hat? Doch Zorro ist nicht der Typ für klare Aussagen. „Bleib’ so, wie du bist!“, druckst er herum und lässt die schöne Studentin einfach stehen.

Mittlerweile wird auch Murat

...skeptisch, als er merkt, wie Lisa den kleinen Paul manipuliert. Es gibt nur eine Lösung: Paul soll selbst entscheiden, was er will! Die drei machen sich auf den Weg zu Alex. Pauls Wunsch ist eindeutig: Der Junge versteht sich super mit seinem leiblichen Vater und möchte gerne auch weiterhin mit ihm zum Fußballtraining. Für Murat ist damit alles klar und er ignoriert sogar Lisas Wut, denn schließlich ist Paul nun ja auch sein Sohn.

Wütend stürmt Hajo in Gabis Wohnung und droht Julian, die ganze Lindenstraße über den Pornodreh aufzuklären. Als Hauptdarstellerin Danielle ihn freundlich grüßt, kann Julian sich das Grinsen nicht verkneifen...

Cliffhanger:

Über Hajos Bekanntschaft mit einer bekannten Erotik-Darstellerin wäre Sabrina wohl nicht gerade begeistert. Wird Hajo sich erpressen lassen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Murat ergreift Partei für Alex und hält sein Wort.

Hajo (Knut Hinz, rechts) stellt Julian (Urs Villiger) wegen der eigenartigen Dreharbeiten in der Zenker-Wohnung zur Rede.

Hajo (Knut Hinz, rechts) stellt Julian (Urs Villiger) wegen der eigenartigen Dreharbeiten in der Zenker-Wohnung zur Rede.

Carsten (Georg Uecker, rechts) tröstet "Käthe" (Claus Vinçon). Der möchte seinen Job beim Shopping-Kanal an den Nagel hängen.

Carsten (Georg Uecker, rechts) tröstet "Käthe" (Claus Vinçon). Der möchte seinen Job beim Shopping-Kanal an den Nagel hängen.

Alex (Joris Gratwohl, links) bittet Murat (Erkan Gündüz) um Hilfe. Murat soll Lisa überzeugen, dass Paul weiterhin Fußball spielen darf.

Alex (Joris Gratwohl, links) bittet Murat (Erkan Gündüz) um Hilfe. Murat soll Lisa überzeugen, dass Paul weiterhin Fußball spielen darf.

Folge 1167 "Großes Kino"

Buch: Marcus Seibert
Regie: Wolfgang Frank

SchauspielerInnen: Dörte Becher, Daniela Bette, Susanna Capurso, Susanne Evers, Joris Gratwohl, Erkan Gündüz, Knut Hinz, Heinz Marecek, Marie-Luise Marjan, Thorsten Nindel, Sontje Peplow, Sabine Pfeifer, Hannfried Schüttler, Georg Uecker, Giselle Vesco, Urs Villiger, Claus Vinçon, Moritz Zielke