Frieden

Folge 1148

Frieden

Endlich eine neue Chance!

Suzanne bereitet sich auf ein lang ersehntes Vorstellungsgespräch bei einem vielversprechenden Verlag vor.

Betrunkene sagen immer die Wahrheit! Enzos Liebesgeständnis bedeutet das Aus für das gute Verhältnis zwischen ihm und Jack. „Mit der Wahrheit hast du alles kaputt gemacht!“, wirft Jack dem verzweifelten Halbitaliener vor. Nichts hätte sie sich mehr gewünscht als einen guten Freund.

Die Sache scheint zu verpuffen... Olaf geht fest davon aus, dass Ex-Hausverwalter Hülsch hinter den ominösen Giftanschlägen auf seinen Imbiss gesteckt hat. Seit er seine Schulden bei Hülsch beglichen hat, gab es keinerlei Vorkommnisse mehr. Für Olaf ist die unschöne „Gift-Affäre“ damit endgültig beendet. Ines wird es allerdings immer noch etwas mulmig zumute bei dem Gedanken, ihre Mahlzeiten künftig wieder ohne Sicherheitsvorkehrungen einzunehmen.

So eine talentierte Kellnerin! Die attraktive Angelina bringt frischen Wind ins „Akropolis“ und flirtet was das Zeug hält mit Vasily...

Ein Supergespräch!

Ganz begeistert berichtet Suzanne von ihrem Vorstellungsgespräch und ist sich sicher, einen guten Eindruck bei der Verlagsführung hinterlassen zu haben. Jetzt muss sie nur noch den Anruf der Chefin abwarten.

Image-Problem: Olafs Kundschaft ist seit dem Giftanschlag immer noch misstrauisch, und das Geschäft läuft wahrlich schlecht. Doch privat ist Olaf der glücklichste Mann der Welt – er liebt seine Ines über alles. Für sie gibt er sogar endlich seinen fanatischen Kinderwunsch auf. Olaf möchte sich einfach nicht mehr mit seinem „Spatzl“ streiten.

Soldat Enzo hat eine folgenschwere Entscheidung getroffen: Er hat sich freiwillig für einen Einsatz in Afghanistan gemeldet. Sabrina ist entsetzt. Muss sie jetzt auch noch um das Leben ihres zweiten Sohnes bangen?

Für Sanne ist der Traum vom beruflichen Neuanfang zerplatzt. Ein anderer Bewerber hat angeblich noch besser zu dem Verlag gepasst. Die junge Lektorin ist am Boden zerstört.

Eindringlich versucht Hajo, den frustrierten Enzo umzustimmen. Hajo befürchtet, Sabrina werde es nicht verkraften, ihren Jüngsten in einem Krisengebiet zu wissen. Doch Enzos Entschluss steht scheinbar fest.

Hochzeit ade?

Suzanne überlegt, die Verpartnerung mit Tanja vorerst zu verschieben. So könnten sich die beiden Frauen offiziell als WG-Genossinnen ausgeben, und Suse hätte notfalls Anspruch auf Hartz IV. Tanja kann die Schwarzmalerei ihrer Freundin nicht nachvollziehen. „Du musst mal aufhören auf deinem rosa Liebeswölkchen zu schweben!“, keift Suzanne.

Cliffhanger:

Tanja und Suzanne geraten heftig aneinander. „Stellen wir gerade unsere Beziehung in Frage?“, möchte Tanja aufgebracht wissen. Werden die Frauen sich wieder zusammenraufen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Jack hat sich nach Enzos Liebesgeständnis von ihm abgewandt.

Sabrina (Susanna Capurso, rechts) ist wie vor den Kopf gestoßen, und selbst Hajo (Knut Hinz) und Angelina (Daniela Bette) können sie nicht trösten: Enzo (Toni Snetberger, links) will sich freiwillig für den Einsatz in Afghanistan melden.

Sabrina (Susanna Capurso, rechts) ist wie vor den Kopf gestoßen, und selbst Hajo (Knut Hinz) und Angelina (Daniela Bette) können sie nicht trösten: Enzo (Toni Snetberger, links) will sich freiwillig für den Einsatz in Afghanistan melden.

Aufatmen bei Ines (Birgitta Weizenegger): Olaf (Franz Rampelmann) hat seinen Kinderwunsch wohl endgültig ad acta gelegt.

Aufatmen bei Ines (Birgitta Weizenegger): Olaf (Franz Rampelmann) hat seinen Kinderwunsch wohl endgültig ad acta gelegt.

Zuversicht in der Frauen-WG: Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum, links) und Tanja (Sybille Waury, rechts) wünschen Suzanne (Susanne Evers) alles Gute für ihr Vorstellungsgespräch.

Zuversicht in der Frauen-WG: Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum, links) und Tanja (Sybille Waury, rechts) wünschen Suzanne (Susanne Evers) alles Gute für ihr Vorstellungsgespräch.

Folge 1148 "Frieden"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Herwig Fischer

SchauspielerInnen: Daniela Bette, Susanna Capurso, Susanne Evers, Joris Gratwohl, Erkan Gündüz, Hermes Hodolides, Beatrice Kaps-Zurmahr, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Franz Rampelmann, Toni Snetberger, Gunnar Solka, Cosima Viola, Sybille Waury, Birgitta Weizenegger