Krach

Folge 1094

Krach

Brunos verdrießliche Stimmung

Mittlerweile kann Gabi sich nun wirklich keinen Reim mehr auf Brunos verdrießliche Stimmung machen. Sie hat allerdings beobachtet, dass ihr Vater sich in letzter Zeit mehrmals mit Dr. Dressler getroffen hat. Kurzerhand fragt sie bei Ludwig nach, was denn mit Bruno los sei.

Immer noch in Amt und Würden! Trotz seines spontanen Kurzurlaubs mit Jack ist Roberto auf seiner Bank mit einer Abmahnung davongekommen.

Take it or leave it: Julian ist bereit, sich auf Marcellas Vorschlag einzulassen und bietet 70.000 Euro für das „Café Moorse“. Obwohl Paolo eigentlich 80.000 Euro verlangt hat, stimmt er dem Deal schließlich zu. „Wir können eine Menge Spaß haben in dieser spießigen Straße!“, garantiert der Frauenheld der erfreuten Marcella. Als Vasily von Julians neuestem Affront erfährt, wird er wütend. „Mir wird schlecht bei dem Gedanken, dass er hier in der Nähe ist!“, tobt Vasily.

In der Annahme, Bruno habe Gabi längst ins Vertrauen gezogen, spricht Ludwig unverhohlen über Isoldes Krebs-Erkrankung. Gabi fällt aus allen Wolken. „Ich dachte, Sie wüssten...“, kann Ludwig nur noch kläglich stammeln.

Das darf nie wieder passieren!

Obwohl er ihr gemeinsames Erlebnis der vergangenen Woche nicht bereut, will Klaus sich kein weiteres Mal mit Nastya einlassen. „Du willst nicht mehr?“, fragt sie traurig. „Lieber nicht. Ist besser so!“, entgegnet Klaus verlegen.

Schon wieder eine Hiobsbotschaft für Helga und Erich: Angeblich gibt es Lieferschwierigkeiten bei den neuen Heizkörpern. Dennoch sind die Handwerker bereits den ganzen Tag unter ohrenbetäubendem Krach mit den Renovierungsmaßnahmen beschäftigt. Phil Seegers erinnert seine Mieter just heute an sein großzügiges Abfindungsangebot. Nina ist nach wie vor misstrauisch: „Das hat doch System hier!“

Wie ein unverlässlicher Depp fühlt Bruno sich, als Gabi ihn mit der Wahrheit konfrontiert. „Niemand sollte es wissen.“, regt er sich auf. Doch Gabi möchte ihrem Vater in dieser schweren Zeit beistehen. Gemeinsam warten die beiden schließlich auf Isoldes Anruf, denn heute erfährt sie neue Untersuchungsergebnisse.

„Unsere Mutter Beimer ist doch Kult!“

Nina wundert sich, dass Olli Klatt sich so interessiert nach Helgas Befinden erkundigt. Da will sie noch mal nachhaken und lädt ihn prompt zum Abendessen ein.

Endlich die erlösende Nachricht: Isolde benötigt zunächst keine weitere Chemotherapie mehr. Bruno fällt ein Stein vom Herzen. „Sie hat es überstanden!“, eröffnet er Gabi erleichtert.

Beim Abendessen fühlt Nina dem überraschten Olli ordentlich auf den Zahn. „Du hast die Sachen im Reisebüro manipuliert. Ich kann es beweisen!“, konfrontiert sie ihn bluffend mit ihrem Verdacht. Zögerlich gibt Olli schließlich alles zu. Nina erwartet nun von ihm, gegen Seegers auszusagen. „Das bist du Helga schuldig.“, fordert sie.

Cliffhanger:

Olli Klatt hat große Angst vor Seegers. „Der macht mich alle. Ich schwör’s!“, offenbart er Nina. Würde Olli tatsächlich vor Gericht gegen Phil Seegers aussagen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Um ein Haar hätte Helga ihren Klaus in flagranti mit Nastya erwischt.

Gabi (Andrea Spatzek) weiß nun die Wahrheit über Isoldes Verschwinden und versucht, ihren Vater Bruno (Heinz Marecek) zu trösten.

Gabi (Andrea Spatzek) weiß nun die Wahrheit über Isoldes Verschwinden und versucht, ihren Vater Bruno (Heinz Marecek) zu trösten.

Auf gute Zusammenarbeit: Julian (Urs Villiger) hat das „Café Moorse“ gekauft und stößt darauf mit Marcella (Sara Turchetto) an.

Auf gute Zusammenarbeit: Julian (Urs Villiger) hat das „Café Moorse“ gekauft und stößt darauf mit Marcella (Sara Turchetto) an.

Nina (Jacqueline Svilarov) hat herausgefunden, dass Olli (Willi Herren, Mitte) hinter den Anschlägen auf das Reisebüro steckt. Gemeinsam mit Klaus (Moritz A. Sachs) stellt sie ihn zur Rede.

Nina (Jacqueline Svilarov) hat herausgefunden, dass Olli (Willi Herren, Mitte) hinter den Anschlägen auf das Reisebüro steckt. Gemeinsam mit Klaus (Moritz A. Sachs) stellt sie ihn zur Rede.

Folge 1094 "Krach"

Regie: Wolfgang Frank

Buch: Irene Fischer

SchauspielerInnen: Anja Antonowicz, Liz Baffoe, Joris Gratwohl, Ludwig Haas, Willi Herren, Hermes Hodolides, Tim Knauer, Marie-Luise Marjan, Franz Rampelmann, Moritz A. Sachs, Amorn Surangkanjanajai, Jacqueline Svilarov, Urs Villiger, Cosima Viola, Birgitta Weizenegger