Ins Leere

Folge 960

Ins Leere

Willkommen zu Hause

Mit einem großen Familienfrühstück heißen die Zenkers Gabi zu Hause willkommen. Trotzdem ist Andy traurig, denn laut der Ärzte kann keine Operation Gabis Ertaubung rückgängig machen.

Der Wunsch ihrer Tochter, lieber in einem Internat zu leben, ist Urszula unverständlich. “Was habe ich diesem Kind getan?”, fragt sie Tanja verzweifelt. Vielleicht hätte sie Christian besser nie kennengelernt, überlegt die frustrierte Mutter. Tanja versucht, ihr diesen Gedanken auszureden. Schließlich hat sie die Freundin in all den Jahren noch nie so verliebt und glücklich erlebt.

Irina (Karolin Dubberstein, links) will unbedingt ins Internat. Urszula (Anna Nowak) ist davon wenig begeistert, gibt dann aber doch nach.

Irina (Karolin Dubberstein, links) will unbedingt ins Internat. Urszula (Anna Nowak) ist davon wenig begeistert, gibt dann aber doch nach.

Jetzt steht der Musikerkarriere nichts mehr im Weg. Heute soll endlich das teure Equipment für Jack und Mikis angeliefert werden.

Jack (Cosima Viola, Mitte) freut sich mit Mikis (Markus Anton, links) und Felix (Marc-Oliver Moro) über die Musikanlage, die Dressler spendiert hat.

Jack (Cosima Viola, Mitte) freut sich mit Mikis (Markus Anton, links) und Felix (Marc-Oliver Moro) über die Musikanlage, die Dressler spendiert hat.

Kaum in der Lindenstraße angekommen, wird Gabi schon mit den Problemen des Alltags konfrontiert. Ines freut sich zwar sehr ihre Freundin wiederzusehen, doch einfach ein bisschen Plaudern ist nun nicht mehr so leicht möglich.

Pure Verzweiflung

Aus lauter Verzweiflung überlegt Urszula sogar, mit Christian auf Distanz zu gehen. Das hält der jedoch für keine gute Idee. Seiner Meinung nach sollte man sich sein eigenes Leben auch nicht von der pubertierenden Tochter diktieren lassen. Dennoch möchte Urszula auf gar keinen Fall, dass Irina in ein Internat geht.

Um Gabi das Leben so einfach wie möglich zu gestalten, hat Andy ihr ein Handy gekauft. So kann sie wenigstens per SMS kommunizieren. Plötzlich klingelt Postbote Kettner an der Tür, ein Einschreiben in der Hand. Gabi ist sichtlich verwirrt...

Andy (Jo Bolling) schenkt Gabi (Andrea Spatzek) ein Handy. So kann sich Gabi, die seit ihrem Unfall nichts mehr hört, auch per SMS verständigen.

Andy (Jo Bolling) schenkt Gabi (Andrea Spatzek) ein Handy. So kann sich Gabi, die seit ihrem Unfall nichts mehr hört, auch per SMS verständigen.

Die kleine Sophie ist traurig, weil ihre beste Freundin sie verlassen will. Auch Hans redet auf Irina ein. In einem Internat herrschen schließlich feste Regeln und man muss sich der großen Gemeinschaft unterordnen. Aber Irina bleibt unbeirrt in ihrem Vorhaben.

Am liebsten würde Mikis die neue Ausstattung direkt mit ins “Akropolis” schleppen. Aber Ludwig möchte die Anlage in der Wohnung behalten. Er übergibt Mikis sogar einen Schlüssel, damit der wann immer er möchte musizieren und aufnehmen kann.

Heimliches Treffen im Park

Heimlich trifft Gabi sich mit Kettner im Park, wo die beiden sich ihre Liebe gestehen. Gabi offenbart ihrem Geliebten, wie sehr sie ihn vermisst hat. Sie kann einfach nicht mehr länger ertragen, wie Andy ihr jeden Wunsch von den Augen abliest. “Wir müssen dem Andy die Wahrheit sagen!”, erkennt sie verzweifelt. Aber Stephan ist dafür, nichts zu überstürzen.

Vielleicht muss man die Kinder selbst ihre Erfahrungen machen lassen, rät Hans der deprimierten Urszula. Später gesteht Irina ihrer Mutter, sie wolle ihr nicht wehtun und brauche auch nicht mehr Zeit mit Urszula. Ihr großer Wunsch ist es einfach, in einem Internat zu leben.

Als Gabi von ihrem Spaziergang zurückkehrt, findet Andy zufällig einen Zettel in ihrer Jackentasche. “Du schaffst das. Du bist eine wundervolle Frau!”, steht darauf geschrieben.

Cliffhanger:

Andy wird misstrauisch. "Von wem ist der? Von wem?", fragt er eindringlich. Wird Gabis verbotene Liebe nun ans Tageslicht kommen?

Cliffauflösung letzte Folge:

Irina lässt sich ihren Wunsch nicht mehr ausreden.

Folge 960 "Ins Leere"

Buch: Michael Meisheit
Regie: Wolfgang Frank

SchauspielerInnen: Domna Adamopoulou, Markus Anton, Cosima Viola, Jo Bolling, Karolin Dubberstein, Ludwig Haas, Joachim Hermann Luger, Heinz Marecek, Margret van Munster, Klaus Nierhoff, Anna Nowak, Franz Rampelmann, Andrea Spatzek, Sybille Waury, Birgitta Weizenegger