Live und in Farbe

Folge 761

Live und in Farbe

Marys Verzweiflung

Nachdem Mary zum Sex mit Olaf gezwungen wurde, geht es ihr sehr schlecht. Elena und Anna bemerken Marys verunsichertes Verhalten, können sich aber keinen Reim darauf machen. Mary schreibt einen Brief an Anna, in dem sie sich zu erklären versucht. Sie erzählt von der Vergewaltigung und macht deutlich, dass sie sich nun schmutziger fühle, als nach vier Monaten Gefängnis in Ghana. Dann wirft Mary den Brief fort.

Vasily hat gesunde Stammzellen von einem anonymen Spender bekommen und ist bereits auf dem Weg der Besserung. Wenn sein Körper nun die fremden Zellen nicht abstößt und sich aus ihnen neue, eigene und gesunde Zellen bilden, ist für Vasily und seine Familie das Schlimmste überstanden.

Ärger mit den Töchtern

Giovanna sitzt regelmäßig am Computer, um zu lernen. Das denkt zumindest Vater Paolo. Tatsache ist, dass Giovanna die ganz Zeit über chattet. Nicht weniger Ärger hat Paolo mit seiner zweiten Tochter Marcella, obwohl – oder weil – er sie kaum noch zu Gesicht bekommt. Marcella träumt von einer Model-Karriere und stellt, bis es so weit ist, dem italienischen Koch Fausto nach. Sie schreibt ihm Liebesbriefe, die sie unter seine und Isoldes Fußmatte legt oder per Botin ins Restaurant schickt. Bisher hat Isolde nichts von diesen Vorgängen mitbekommen.

Fußballfieber

Hajo ist aufgeregt: Er versucht, sein Wohnzimmer in ein Heimkino umzuwandeln. Dazu hat er einen Videobeamer und eine entsprechende Projektionswand besorgt. Beides zu installieren ist jedoch alles andere als einfach. Hajo wird immer nervöser, zumal die Zeit bis zum Anpfiff des Fußball-EM Halbfinales immer knapper wird und er seine Stammtischfreunde eingeladen hat. Aber auch Berta bereitet sich auf den Abend vor. In der Praxis Dressler paukt sie mehr oder weniger erfolgreich die Fußballregeln.

Für eine wahre Überraschung sorgt Andy, der Hajo und Berta im Auftrag des Stammtischs eine hübsche Lindenstraße-Fahne für das Endspiel am Sonntag mitbringt. Die Stammtisch-Kollegen hoffen, das Fahne schwenkende Paar beim Endspiel im Stadion von Rotterdam am Fernseher entdecken zu können. Während Hajo versucht die Gäste mit Häppchen bei Laune zu halten, bemühen sich zwei zur Hilfe gerufene Fernsehtechniker um den defekten Video-Beamer. Kurz vor dem Anpfiff scheint dann alles Bestens: Klares Bild, sauberer Ton und gekühltes Bier. Zu früh gefreut: mit einem Zischen und Funkensprühen gibt das Gerät endgültig den Geist auf.

Cliffhanger:

Hajo verspricht seinen Stammtischbrüdern im Stadion von Rotterdam zum EM-Finalspiel mit Berta die Fahne schwenkend im Fernsehen zu sein.

Cliffauflösung letzte Folge:

Mary lebt weiterhin allein mit ihrem Geheimnis. Niemand weiß von Olafs Erpressung.

Vasily (Hermes Hodolides) auf dem Weg der Besserung versucht sich als Atlas.

Vasily (Hermes Hodolides) auf dem Weg der Besserung versucht sich als Atlas.

Der alte Mann und das Geschäft: Panaiotis (Kostas Papanastasiou, links) gibt jetzt wieder die Kommandos. Paolo (Sigo Lorfeo) muss spuren.

Der alte Mann und das Geschäft: Panaiotis (Kostas Papanastasiou, links) gibt jetzt wieder die Kommandos. Paolo (Sigo Lorfeo) muss spuren.

Giovanna (Serena Fiorello) in virtuellen Räumen. Vater Paolo (Sigo Lorfeo) kommt nicht mehr hinterher.

Giovanna (Serena Fiorello) in virtuellen Räumen. Vater Paolo (Sigo Lorfeo) kommt nicht mehr hinterher.

Folge 761 "Live und in Farbe"

Buch: Joachim Friedmann, Michael Meisheit
Regie: Dr. Susanne Zanke

SchauspielerInnen: Domna Adamopoulou, Liz Baffoe, Jo Bolling, Ceren Dal, Serena Fiorello, Irene Fischer, Willi Herren, Knut Hinz, Hermes Hodolides, Sigo Lorfeo, Joachim H. Luger, Hasan Ali Mete, Bill Mockridge, Kostas Papanastasiou, Antonio Paradiso, Marita Ragonese, Franz Rampelmann, Marianne Rogée, Amorn Surangkanjanajai, Annemarie Wendl