Das Maß ist voll

Folge 770

Das Maß ist voll

Streithähne

Erich kehrt gut erholt und voller Tatendrang von einem Ostsee-Urlaub ins Reisebüro zurück. Zu seiner großen Enttäuschung muss er feststellen, dass Helga ihn nicht sehr vermisst hat. Eigentlich freut sie sich nur, dass sie Erich die Geschäfte im Reisebüro übergeben kann und fortan ihre ganze Aufmerksamkeit wieder ihrem Enkelkind gehören wird.

Außerdem hat sich Helga heute mit ihrer Freundin Marlene verabredet. Dabei kommt es zu einer verhängnisvollen Verwechslung. Helga ist der Meinung Marlene warte in einem Café in der Münchener Innenstadt auf sie, während Marlene im  "Café Bayer" vergebens nach Helga Ausschau hält.

In der Zwischenzeit treffen Marlene und Erich im "Café Bayer" aufeinander. Marlene reagiert ausgesprochen freundlich – was seit ihrem gemeinsamen Seitensprung nicht immer der Fall war - und zieht über Helga her. Dadurch in Fahrt gekommen sucht Marlene Helga auf, um ihr gehörig die Meinung zu sagen. Als Helga dann auch noch den seit langer Zeit geplanten Theaterabend mit Marlene vergessen hat, eskaliert die Situation endgültig.

Auch Erich, der Unterschriften benötigt, vergisst Helga später. Da Onkel Franz Helgas Hilfe bedarf, vertröstet Helga ihren Angestellten Erich kurz angebunden. Erich steht sich vor Helgas Wohnung die Beine in den Bauch. Wütend, dass Helga ihn einfach ignoriert, verlässt Erich das Haus in Richtung Stammtisch, wo er seinen Ärger mit einem Bier herunterspülen will. Das gelingt nicht vollends. Denn: Erich beschließt, sich von Helga nicht länger als "der Depp vom Dienst" behandeln zu lassen.

Urlaub

Carsten freut sich über einen Urlaubstag, doch plötzlich steht unerwarteter Besuch vor der Türe. Stefan, ein Kollege aus dem Krankenhaus, überfällt Carsten regelrecht. Der gutaussehende Pfleger flirtet hemmungslos mit dem perplexen Carsten, der auf soviel geballten Charme nicht vorbereitet ist. Und so landen die beiden schnell im Schlafzimmer. Das sich anbahnende Schäferstündchen wird allerdings von Maja gestört, die Felix nach Hause bringt. Der hatte sich im Kindertheater übergeben müssen. Das romantische Abenteuer ist somit jäh beendet und Stefan spielt stattdessen mit Felix ein Videospiel.

Kurze Zeit später ist auch "Käthe" wieder zu Hause und erfährt von Felix, dass Carsten Besuch von besagtem Stefan hatte. Damit ist eine Eifersuchtsszene unvermeidlich. Käthe macht Carsten schwere Vorwürfe. Der verteidigt sich, schließlich sei es mit Stefan ja nicht zum Äußersten gekommen.

Gastfreundschaft

Eine aufgelöste Lisa klingelt bei Valerie Sturm und klagt ihrer Freundin ihr Leid. Im Schwesternwohnheim haben sich einige ihrer Kolleginnen gegen sie verschworen. Da sie der Schikanen überdrüssig geworden ist, will Lisa das ungastliche Wohnheim verlassen und bei der Familie Zenker einziehen. Gegenüber der verdutzten Valerie vertritt Lisa den Standpunkt, dass sie ja seit der Entführung des Babys aus dem Krankenhaus noch einen Gefallen bei Valerie gut hat. Damit steht Valerie unter Zugzwang. Sie fragt Gabi, ob Lisa Obdach in der Zenker-Wohnung finden könne.

Während Gabi es für ihre Christenpflicht hält, Lisa aufzunehmen, ist Andy zunächst nicht davon begeistert, eine neue Untermieterin zu beherbergen. Als Rosi erfährt, wer bei den Zenkers einziehen soll, ist sie regelrecht geschockt. Ausgerechnet mit ihrer Intimfeindin Lisa soll die rüstige Rosi Tür an Tür wohnen? Die Lisa, die sie um das ihr zustehende Erbe von Hubertchen gebracht hat? Nein, das kann und will Sie nicht tatenlos hinnehmen und organisiert einen lautstarken Protest mit Frau Birkhahn.

Lauthals singend besetzen die beiden Damen Gabis und Andys Küche. Letzterem platzt dann der Kragen. Da er sich in seiner eigenen Wohnung keine Vorschriften machen lassen will, entscheidet Andy, dass Lisa sofort einzieht. Rosi muss erkennen, dass sie mit ihrer Protestaktion genau das Gegenteil erreicht hat und räumt ebenso wütend wie enttäuscht das Feld.

Cliffhanger:

Der wütende Erich will Helga einen Denkzettel verpassen.

Cliffauflösung letzte Folge:

Isolde und Fausto turteln heftig miteinander in der Öffentlichkeit und haben sich offensichtlich wieder versöhnt.

Käthe (Claus Vinçon, rechts) macht sich Sorgen: Felix (Marc-Oliver Moro) ist im Kindertheater plötzlich übel geworden.

Käthe (Claus Vinçon, rechts) macht sich Sorgen: Felix (Marc-Oliver Moro) ist im Kindertheater plötzlich übel geworden.

Helga (Marie-Luise Marjan, links) und Marlene (Renate Köhler) geraten in einen ernsten Streit.

Helga (Marie-Luise Marjan, links) und Marlene (Renate Köhler) geraten in einen ernsten Streit.

Andy (Jo Bolling) und Gabi (Andrea Spatzek, rechts) haben noch eine Untermieterin: Lisa (Sontje Peplow).

Andy (Jo Bolling) und Gabi (Andrea Spatzek, rechts) haben noch eine Untermieterin: Lisa (Sontje Peplow).

Folge 770 "Das Maß ist voll"

Regie: Claus Peter Witt

Buch: Irene Fischer

SchauspielerInnen: Jo Bolling, Hanna Burgwitz, Ceren Dal, Renate Koehler, Tilmar Kuhn, Marie-Luise Marjan, Bill Mockridge, Margret van Munster, Antonio Paradiso, Sontje Peplow, Franz Rampelmann, Marianne Rogée, Andrea Spatzek, Nadine Spruß, Christine Stienemeier, Georg Uecker, Claus Vinçon, Annemarie Wendl