Herzeleid

Folge 512

Herzeleid

Kurz vor seiner Abreise nach Bahrein

...sucht Kurt Dr. Dressler auf, um sich Schutzimpfungen verabreichen zu lassen. Zur gleichen Zeit sucht Iffi zufällig den Doktor auf, weil sie sich nicht wohlfühlt. Im Wartezimmer treffen sie aufeinander, doch bevor irgendetwas geschehen kann, werden sie von anderen Patienten gestört. Iffi rettet sich zunächst zu Rosi. Doch diese ist vollauf mit ihren eigenen Gedanken beschäftigt. Zu Hause wird Momo Zeuge, wie Iffi sich übergeben muss. Nach seinem Kurierdienst findet er sie fiebernd im Bett vor. Seinen Vorschlag, ausgerechnet Evas ärztlichen Rat einzuholen, lehnt sie mit den drastischen Worten ab, dass sie lieber stürbe.

Vasily ist entschlossen

...Panaiotis als lebenden Beweis mit zur türkischen Botschaft zu nehmen und notfalls in Bonn zu demonstrieren. Carsten kommt ins "Akropolis" und schenkt Panaiotis eine neue Gitarre. Das veranlasst Panaiotis spontan ein griechisches Widerstandslied zu singen. Ergriffen versammeln sich die Gäste in der Küche.

Lisa versucht ihr schlechtes Gewissen

...mit einem Besuch an Matthias' Grab zu erleichtern. Doch auch mit Blumen lässt sich die Last ihres Gewissens nicht verscheuchen. Abends wartet sie vergeblich auf der Bank vor dem Supermarkt auf Olli. Er hat heute keine Lust, sie zu sehen und verdrückt sich heimlich.

Carsten (Georg Uecker, links) rettet Onkel Franz (Martin Rickelt) vor Elses (Annemarie Wendl) Attacken.

Carsten (Georg Uecker, links) rettet Onkel Franz (Martin Rickelt) vor Elses (Annemarie Wendl) Attacken.

Zwischen Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) und Kurt (Michael Marwitz) herrscht, bei einem zufälligen Aufeinandertreffen in der Praxis, unangenehmes Schweigen.

Zwischen Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum) und Kurt (Michael Marwitz) herrscht, bei einem zufälligen Aufeinandertreffen in der Praxis, unangenehmes Schweigen.

Lisa (Sontje Peplow) legt schuldbewusst Blumen auf Matthias' Grab nieder.

Lisa (Sontje Peplow) legt schuldbewusst Blumen auf Matthias' Grab nieder.

Folge 512 "Herzeleid"

Buch: Maria-Elisabeth Straub
Regie: Ilse Hofmann