Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Folge 476

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Amélie von der Marwitz

...steht Berta in ihrer Trauer um die verstorbene Mutter zur Seite. An der Beerdigung nehmen viele Nachbarn teil. Noch am selben Nachmittag besucht Berta Hajo in seinem Bus und endlich versöhnen sich die beiden.

Erneut erscheinen die zwei Mafiosi

...im „Casarotti“. Ab sofort verlangen sie 1.000 Mark mehr ‚Schutzgeld‘ pro Woche! Doch der Tag hält auch einen Lichtblick für die geplagten Gastronomen bereit. Das adlige Ehepaar von Schönborn ordert bei Isolde ein Festtagsmenü für 35 Personen.

Übernächtigt kehrt Eva von ihrer Arbeit zurück

Sie trifft Kurt an, der hektisch nach seinem Schlüssel sucht - zusammen mit Iffi, die ihm dabei hilft. Eva lehnt es ab, auf Nico aufzupassen. So ist Iffi gezwungen, ihr Kind mit zum Unterricht zu nehmen, was nicht lange gut geht. Wieder macht sich Iffi auf den Weg zu Sperlings. Diesmal hat sie ihren Schlüssel vergessen und klagt Kurt ihr Leid. Eva wundert sich im Halbschlaf darüber, dass ihr Mann schon so früh am Tag zu Hause ist. Darauf angesprochen, gesteht Kurt, dass er seinen Job verloren hat.

Amélie (Anna Teluren, rechts) versucht, Berta (Ute Mora) zu trösten.

Amélie (Anna Teluren, rechts) versucht, Berta (Ute Mora) zu trösten.

Isolde (Marianne Rogée) unterrichtet Paolo (Sigo Lorfeo) von der gerade eingegangenen "Großbestellung".

Isolde (Marianne Rogée) unterrichtet Paolo (Sigo Lorfeo) von der gerade eingegangenen "Großbestellung".

Ein Baby in der Schule: Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum, rechts) hatte keine andere Wahl.

Ein Baby in der Schule: Iffi (Rebecca Siemoneit-Barum, rechts) hatte keine andere Wahl.

Folge 476 "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Buch: Martina Borger
Regie: George Moorse