Heimaterde

Folge 23

Heimaterde

Philo Bennarsch hat vor Gericht gestanden

...in einem Fall die Heimaterde mit Dreck gestreckt zu haben. Joschi macht ihr deswegen große Vorwürfe. Am Vormittag sucht Joschi dann Sigi auf, um wenigstens die kostbare Bibel, die er Kronmayrs zur Hochzeit geschenkt hat, zurückzuholen. Die hat Sigi jedoch bereits für DM 4.800 verkauft. Es kommt zum Streit, und Sigi verlässt die Wohnung.

Elfie gegenüber bekennt Joschi,

...dass er Sigi eigentlich nur habe verzeihen wollen. Dennoch freut er sich, dass Sigi sich hat übers Ohr hauen lassen, schließlich war die Bibel DM 50.000 bis 60.000 wert. Während seine Versöhnungsversuche auch bei Else fehlschlagen, gelingt zumindest die Aussöhnung mit Philo.

Die Wohngemeinschaft kommt nicht zur Ruhe

Gung hat Schwierigkeiten mit Beate, und Gabi glaubt immer noch an eine Zukunft mit Phil. Benno hat sie nichts von ihrer Affäre gebeichtet, aber ihre Betten stehen schon getrennt. Phil schläft mit Gabi, während in seinem Zimmer eine Blondine auf ihn wartet. Als Gabi nach dem Sex etwas zu essen machen will, kommt das junge, attraktive und fast nackte Mädchen aus Phils Zimmer. In ihrer Wut und Enttäuschung gibt Gabi Phil eine schallende Ohrfeige.

Joschi (Herbert Steinmetz, rechts) erkundigt sich bei Kronmayrs (Claudia Pielmann, Franz Braunshausen) nach dem Verbleib der kostbaren Bibel.

Joschi (Herbert Steinmetz, rechts) erkundigt sich bei Kronmayrs (Claudia Pielmann, Franz Braunshausen) nach dem Verbleib der kostbaren Bibel.

Erst nachdem auch sie mit Phil (Marcus Off) geschlafen hat, erfährt Gabi (Andrea Spatzek, rechts), dass der bereits weiteren Damenbesuch hatte.

Erst nachdem auch sie mit Phil (Marcus Off) geschlafen hat, erfährt Gabi (Andrea Spatzek, rechts), dass der bereits weiteren Damenbesuch hatte.

Noch glaubt Gabi (Andrea Spatzek) an eine gemeinsame Zukunft mit Phil (Marcus Off).

Noch glaubt Gabi (Andrea Spatzek) an eine gemeinsame Zukunft mit Phil (Marcus Off).

Folge 23 "Heimaterde"

Buch: Hans W. Geißendörfer, Barbara Piazza
Regie: Hans W. Geißendörfer