Die Drift

Folge 11

Die Drift

Berta Nolte verheimlicht ihrer Mutter

....weiterhin, dass sie arbeitslos ist. Tagsüber bummelt sie herum, vertreibt sich die Zeit in der Volkshochschule und begegnet dort in einem Segelkurs ihrem Nachbarn Gottlieb Griese. Die beiden finden Gefallen aneinander. Später, im Treppenhaus, werden sie aber bei der ersten Andeutung von Zärtlichkeit von Henny Schildknecht, Gottliebs Tochter, beobachtet.

Chris Barnsteg versucht unterdessen wegen ihrer Schwangerschaft einen Alkohol- und Drogenentzug ohne ärztliche Hilfe. Doch schließlich muss Dr. Dressler kommen, weil ihre Entzugserscheinungen zu qualvoll sind.

Franz und Meike Schildknecht

...gehen Henny aus dem Weg, die wegen Tanjas Teilnahme am Endspiel der Bezirksjugendmeisterschaften nervös ist. Schließlich kommt Stefan Nossek mit einer Flasche Champagner und der frohen Botschaft von Tanjas Sieg zu Henny. Ein Bruderschaftskuss wird zu einem richtigen, was zufällig von Franz beobachtet wird.

Hennys Versöhnungsversuche

... bleiben erfolglos, und sie hat keine Gelegenheit, ihrem Mann eine zweite, freudige Nachricht mitzuteilen: Auf einem Grundstück im Fränkischen, das ihr und ihrem Vater Gottlieb gehört, wurde bei Testbohrungen eine Quelle mit hochwertigem Mineralwasser gefunden. Abends im Bett berichtet Henny Franz von Berta und ihrem Vater. Sie fürchtet um die Gewinne, die die Quelle möglicherweise erbringen könnte.

Wie in der Schule: Gottlieb Griese (Fritz Bachschmidt) sagt Berta Nolte (Ute Mora) vor.

Wie in der Schule: Gottlieb Griese (Fritz Bachschmidt) sagt Berta Nolte (Ute Mora) vor.

Aus dem Bruderschaftskuss zwischen Henny (Monika Woytowicz) und Nossek (Dietrich Siegl) wird ein richtiger Kuss.

Aus dem Bruderschaftskuss zwischen Henny (Monika Woytowicz) und Nossek (Dietrich Siegl) wird ein richtiger Kuss.

Beim Abendessen streiten Berta (Ute Mora, links) und Lydia (Tilli Breidenbach) mal wieder.

Beim Abendessen streiten Berta (Ute Mora, links) und Lydia (Tilli Breidenbach) mal wieder.

Folge 11 "Die Drift"

Buch: Hans W. Geißendörfer, Barbara Piazza
Regie: Hans W. Geißendörfer