Ralf Schuler

Ralf Schuler

Buchautor „Lasst uns Populisten sein. Zehn Thesen für eine neue Streitkultur“; Chefkorrespondent im Parlamentsbüro der BILD-Zeitung

Ralf Schuler

Ralf Schuler wurde 1965 in Berlin-Köpenick geboren. Nach dem Abitur war er 1985 Facharbeiter „Mechaniker“ für Metallbearbeitung. Im gleichen Jahr volontierte er bei der Tageszeitung „Neue Zeit“ und wurde 1986 als Redakteur übernommen.

Ab 1989 machte er ein Fernstudium der „Literatur- und Kulturwissenschaften“ an der Berliner Humboldt-Universität.
- 1990: Praktikum bei FAZ und Balkanberichterstatter der „Neuen Zeit“
- 1994: Die „Neue Zeit“ wird eingestellt und Schuler wird freier Journalist für Zeit, FAZ, WELT, Tagesspiegel und andere Zeitungen
- 1995: Redakteur bei der WELT
- 1996: verantwortlicher Redakteur, später stellvertretender Ressortleiter Berlin der WELT
- 1998 bis 2011: Politikchef der Märkischen Allgemeine
- 2011: Chefkorrespondent im Parlamentsbüro von Bild
- seit 2013: Leiter der Parlamentsredaktion von Bild