Heike Holdinghausen

Redakteurin in der Redaktion Wirtschaft und Umwelt der taz; Buchautorin „Uns stinkt’s: Was jetzt für eine zweite ökologische Wende zu tun ist“

Heike Holdinghausen

Heike Holdinghausen wurde 1971 in Frankfurt/Main geboren. Nach dem Abitur studierte sie von 1991 bis 1994 Politik, Publizistik und Romanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und von 1995 bis 1998 Politik-, Kommunikations- und Medienwissenschaften an der Universität Leipzig, Abschluss MA Politik und Kommunikations-wissenschaften.

Berufliche Laufbahn:
1999 bis 2000 Volontariat bei der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Potsdam.
Juli 2000 bis Juni 2002 Redakteurin der AVE Gesellschaft für Fernsehproduktion, Redaktion „Talk in Berlin“ mit Erich Böhme, in Berlin.
Juni 2002 bis Oktober 2008 Redakteurin der taz, die tageszeitung, Redaktion Meinung und Diskussion, in Berlin.
Seit Oktober 2008 Redakteurin in der Redaktion Wirtschaft und Umwelt der taz.

Buchautorin:
„Wir konsumieren uns zu Tode“ (mit Armin Reller) 2011
„Dreimal anziehen, weg damit“ 2015
„Uns stinkts. Was jetzt für eine zweite ökologische Wende zu tun ist“ 2019