Erwin Helmer

Erwin Helmer

Leiter der katholischen Betriebsseelsorge Augsburg; Diözesanpräses der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB) Augsburg

Erwin Helmer

Erwin Helmer wurde 1952 in Schongau geboren. Nach dem Abitur studierte er von 1973 bis 1978 Theologie in Augsburg.

Seit 1991 ist er Diakon. Von 1980 bis 2009 war Helmer als Betriebsseelsorger in Weilheim (Oberbayern) aktiv. Von 1991 bis 2003 war er Sprecher der süddeutschen Betriebsseelsorge. Seit 2009 ist er Diözesanpräses der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB)in Augsburg und Leiter der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ) und der Betriebsseelsorge.

Aktivitäten:

- 2006: Mitgründer der bundesweiten „Allianz für den freien Sonntag“ und der „Sonntagsallianz in Bayern“, die heute 51 Regionalgruppen umfasst.
- 2007: Solidarische Begleitung der Telekom-Beschäftigten im Personalabbau.
-2008: Erfindung des/der virtuellen „Heiligen“ Prekarius/a (Symbolfigur, eingesetzt bei Aktionen für gute statt prekäre Arbeit), gemeinsam mit der CAJ Bayern
- 2009: Begleitung der SCHLECKER-Frauen, die zum halben Lohn über eine Leihfirma angestellt werden sollten.
- 2011: AMAZON-Aktion zur Abschaffung der Missstände bei dem Weltkonzern: Mithilfe bei Gründung des Betriebsrats, Einsatz für Tarifverträge

Stand: 27.04.2018, 16:14