Barbara Metz

Barbara Metz

Stellv. Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe (DUH)

Barbara Metz

Barbara Metz wurde 1981 in Neuendettelsau in Mittelfranken geboren. Nach dem Abitur studierte sie von 2001 bis 2007 Politologie und Soziologie an der Universität Konstanz, Abschluss: Magister.

2007 begann sie ihre berufliche Laufbahn bei der Deutschen Umwelthilfe (DUH), zunächst als Trainee, dann als Projektmanagerin in der Bundesgeschäftsstelle der DUH in Radolfzell. 2009 wurde sie persönliche Referentin des Bundesgeschäftsführers; ab 2011 verantwortete sie Aufgaben im Bereich Verkehr und Luftreinhaltung, dessen stellvertretende Leiterin sie 2012 wurde.

2014 baute sie den Projektbereich Energieeffizienz auf, den sie ab 2015 leitete. Seit dem 1. Januar 2017 ist Barbara Metz stellvertretende Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Umwelthilfe e.V.

- Ihre Themenschwerpunkte sind: CO2-Minderung im Straßenverkehr, Luftreinhaltung auf nationaler sowie auf europäischer Ebene und Energieeffizienz im Gebäudebereich.