Abschied von der Kohle - Zeitgeschichtliches Archiv


Kohle-Rutsche in Zechenhaus

Krach um Kohle-Deputate Ehemalige Bergleute wollen klagen

Zahlreiche Ruhrkohle-Rentner wollen gegen die Streichung der Kohledeputate klagen. Jahrzehnte lang hatten die Bergleute von ihrem Arbeitgeber, auch im Ruhestand, Kohle zum Heizen bekommen. Diese Deputate wurden im Sommer 2015 gestrichen und durch eine einmalige Abfindung ersetzt. [NRW-Studios]

Bergleute unter Tage am Förderband

RAG-Stiftung zieht Bilanz 16 Milliarden für Bergbau-Folgekosten

Die RAG-Stiftung hat im Juni 2015 in Essen Bilanz gezogen: Das Stiftungsvermögen hat sich vermehrt, erklärte Stiftungschef Werner Müller. Steuergelder würden daher für die sogenannten Ewigkeitskosten des Steinkohlebergbaus nicht benötigt, versicherte er. [mehr]

Lengede, 7.11.1963. Sanitäter die einen der elf geretteten Bergleute ins Freie tragen.

Steinkohle Untertage arbeiten

Dunkel, heiß und dreckig – aber auch frei, gerecht und kameradschaftlich. So beschreiben viele Bergleute die harte Arbeit untertage. Sechs Tage in der Woche, sechs bis acht Stunden am Tag Lärm und Kohlestaub. Ein Kampf in tausend Metern Tiefe. [Planet Wissen]



Förderturm der Zeche Prosper Haniel vor Landschaft im Dunst

Bergwerk nimmt noch mal Fahrt auf Endspurt auf Prosper Haniel

Ende 2018 ist Schicht am Schacht. Dann schließt Prosper-Haniel in Bottrop als letztes deutsches Steinkohlebergwerk. Über 150 Jahre ist dort dann Kohle gefördert worden. Die letzte wird unter der Kirchheller Heide abgebaut. Mit Technik aus China. [NRW-Studios]

Häuser in der Kolonie Hannover

Denkmalschutz macht Abriss erforderlich Bürger kämpfen für ihr Idyll

In der Kolonie Hannover ist seit September 2015 nichts mehr so, wie es mal war. Die etwa 100 Jahre alten Häuser stehen seit 26 Jahren unter Denkmalschutz. Und erst jetzt kommt die Stadt und will, dass die Eigentümer unerlaubt gebaute Lauben und Wintergärten abreißen. [NRW-Studios]

Vor einem der beiden Fördertürme vom Bergwerk West im niederrheinischen Kamp-Linfort zeigt eine Ampel auf Rot

Ende des Bergbaus in Kamp-Lintfort Eine buchreife Geschichte

Kampf, Tränen, Hoffnung, Prominenz ... Die Zeche Friedrich-Heinrich in Kamp-Lintfort hat in den vergangenen 100 Jahren eine aufregende Geschichte erlebt. Das letzte Kapitel ist geschrieben. Im Dezember 2012 war Schicht im Schacht. [mehr]


Im Bergwerk Lohberg/Osterfeld in Dinslaken läuft Steinkohle über ein Förderband

Sockelbergbau: Pro und Contra Zukunft der Zechen?

Auf dem Kohlegipfel 2007 in Berlin wird der erneute Versuch unternommen, die Zukunft der Steinkohlenförderung in Deutschland zu klären. Vor allem die Forderung der SPD nach einem Sockelbergbau gilt als Hindernis. WDR.de stellt das Für und Wider vor. [mehr]

Hüte mit roten Federn der Bergmannskapelle der Zeche Walsum

Steinkohlentag 2007 in Essen Tradition wird beerdigt

Der Gesamtverband der Steinkohleförderer begeht in Essen den Steinkohlentag 2007. Es könnte der letzte gewesen sein. Denn im Frühjahr 2007 haben sich Bundesregierung, Kohleländer und Wirtschaft auf den Ausstieg aus der Steinkohle geeinigt. [mehr]

Ein chinesischer Arbeiter stapelt Kisten mit Brikett.

Heimische Förderung rentabler Kohle: Energie mit Zukunft?

Durch die hohen Öl- und Gaspreise erlebte Kohle im Jahr 2008 weltweit eine enorme Nachfrage. Der Weltpreis von Kokskohle lag über den Förderkosten hierzulande. Wird die deutsche Kohleförderung also kurz vor ihrem Auslaufen wieder rentabel? [mehr]