Karstadt - Ein Konzern am Abgrund - Zeitgeschichtliches Archiv


Karstadt Video Karstadt will weniger Personal entlassen (02:21 Min.) Aktuelle Stunde vom 22.02.2015

1.400 Stellen werden abgebaut Sozialplan für Karstadt-Mitarbeiter steht

Februar 2015: Konzernspitze und Betriebsrat haben nach monatelangen, schwierigen Verhandlungen eine Einigung über den Stellenabbau bei der Warenhauskette erzielt. Doch muss dies nicht das letzte Wort bei der Sanierung sein. [mehr]

Das Karstadt Logo an der Fassade des Warenhauses in Düsseldorf

Neue Sparpläne bei Karstadt Umstrukturierungen sorgen für Unruhe

Der finanziell angeschlagene Warenhauskonzern Karstadt will seine Sparpläne offenbar weiter verschärfen. Nach Angaben von Verdi sollen 1.100 Verkaufsberater degradiert werden - und dafür weniger Geld erhalten. Am Montag wurden die Mitarbeiter informiert. [mehr]

Frau vor Zentrale Karstadt

Kriselnder Warenhauskonzern Kurze Frist für defizitäre Karstadt-Filialen

Der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl fordert von den rund 17.000 Beschäftigten der Kaufhauskette mehr Flexibilität bei den Arbeitszeiten und bringt leistungsorientierte Gehälter ins Gespräch. Verdi hingegen zeigt sich vom Zeitplan überrascht. [mehr]


Das Stammhaus von Karstadt in Wismar

Karstadt in NRW Übersichtskarte der Filialen

Auf unserer interaktiven Übersichtskarte finden Sie alle Karstadt-Standorte in Nordrhein Westfalen. [mehr]

Karstadt Logo an einer Hauswand Video Karstadt will Stellen streichen (01:26 Min.) Aktuelle Stunde vom 15.09.2014

Einschnitte bei Warenhaus-Konzern Tausende Karstadt-Stellen könnten wegfallen

Die rund 17.000 Karstadt-Mitarbeiter müssen sich auf massive Einschnitte gefasst machen. Tausende Stellen könnten gestrichen, Filialen geschlossen werden. Bis zu 20 Prozent des Personals könnten abgebaut werden. Doch im Aufsichtsrat regt sich Widerstand. [mehr]

Kunden auf Rolltreppen im Karstadt Warenhaus am Herrmannplatz in Berlin

Interview mit Handelsexperte Heinemann Kann die Karstadt-Sanierung gelingen?

Der neue Karstadt-Eigentümer René Benko hält sich bedeckt, was seine Pläne für die angeschlagene Warenhauskette betrifft. Im Interview spricht Handelsexperte Professor Gerrit Heinemann darüber, ob Karstadt noch zu retten ist. [mehr]


Eine Einkaufstüte von Karstadt an der Hand eine Einkäufers

Karstadt-Übernahme Erste Details zur Sanierung bekannt

Nach der Übernahme des Karstadt-Konzerns durch den österreichischen Investor Rene Benko werden erste Details der Sanierungspläne bekannt. Beschäftigte müssen sich offenbar auf Einschnitte gefasst machen. Welche Filialen und Kommunen betroffen sein werden, ist noch ungewiss. [mehr]

René Benko

Zukunft des Warenhaus-Konzerns Benko übernimmt Karstadt

Der österreichische Investor René Benko hat den Essener Karstadt-Konzern übernommen. Die angeschlagene Warenhauskette beschäftigt rund 17.000 Menschen. Die Gewerkschaft Verdi fordert Investitionen. Drohen nun wieder Schließungen? [mehr]