17.02.1982 - Todestag von Thelonious Monk

Thelonious Monk, 1959

ZeitZeichen

17.02.1982 - Todestag von Thelonious Monk

Von Niklas Rudolph

Hier eine schiefe Note, dort ein halber Takt zu viel - so riss Thelonious Monk den Jazz aus der swingenden Gemütlichkeit. Mit seinem eigenwilligen Sound bahnte er Miles Davis oder John Coltrane den Weg zum Welterfolg.

Dabei galt Thelonoius Monk lange als Geheimtipp. "Gruselmusik" wurden seine Harmonien genannt, selbst bei Kollegen stieß er auf Unverständnis.

Erst als Monk in seiner eigenen, unverwechselbaren Art die legendären Standards von Duke Ellington einspielte, machte er sich bei einem größeren Publikum beliebt. Bis dahin musste sich Monk mit allerhand Gelegenheitsjobs durchschlagen: Fast zwei Jahre tourte er mit einer Wanderpredigerin durch die Vereinigten Staaten.

So lernte er die besten Jazz-Musiker der USA kennen - aber auch ein Land, das seinen schwarzen Künstlern das Leben absichtlich schwer machte.

Redaktion: Michael Rüger

Thelonious Monk, Jazzmusiker (Todestag 17.02.1982)

WDR ZeitZeichen | 17.02.2017 | 14:56 Min.

Download

Stand: 20.12.2016, 13:18