Clueso

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Clueso

Pop aus Deutschland

Clueso

Cluesos Musikerkarriere wirkt wie ein einziger Höhenflug. Geboren als Thomas Hübner geben ihm seine Erfurter Freunde seinen Spitznamen in Anlehnung an den tolpatschigen Inspektor Clouseau von Blake Edwards.

Erste Gehversuche macht er als MC Mitte der Neunziger in Erfurt und zieht dann ein paar Jahre später nach Köln, wo er seine Karriere als Musiker startet. Bereits 2000 hat er einen Plattenvertrag bei Four Music und veröffentlicht 2001 sein Debüt "Text und Ton". Als ihm das Partymachen in Köln zu viel wird, geht er 2002 zurück nach Erfurt, wo er später gemeinsam mit seinen alten Kumpels in einem Gebäude des alten Güterbahnhofs auch eine WG und Kreativzelle gründet.

In den Nullerjahren entfernt sich seine Musik immer weiter vom HipHop in Richtung Singer/Songwriter-Pop, und Clueso wird einer der gefragtesten Musiker der Republik. Mittlerweile hat er mehrere Male die 1LIVE–Krone als bester Künstler gewonnen, tourt viel inner- und außerhalb Deutschlands, teils sogar mit Jazzformationen oder Orchester und tritt regelmäßig mit den Großen der deutschen Musikszene auf, darunter Wolfgang Niedecken und Udo Lindenberg. Cluesos Alben „Stadtrandlichter“ (2014) und „Neuanfang“ (2016) stiegen jeweils direkt auf Platz 1 der deutschen Charts ein.