Können Macron und Merkel die EU zusammenhalten?

Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Können Macron und Merkel die EU zusammenhalten?

Gäste

Daniel Brössler

Porträt von Daniel Brössler

Berlin-Korrespondent, Süddeutsche Zeitung

Daniel Brössler studierte in München und Washington Journalistik und ist Absolvent der Deutschen Journalistenschule (DJS) in München. Von Januar bis September 1993 berichtete er für die Deutsche Presse-Agentur (dpa) aus Bratislava. 1996 übernahm er die Leitung des dpa-Büros in Warschau und wechselte 1999 in die außenpolitische Redaktion der "Süddeutschen Zeitung" nach München. Dort betreute Daniel Brössler die Berichterstattung aus Mittel- und Osteuropa. Von 2004 bis 2008 war er als Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung" in Moskau. Im Anschluss daran war als Korrespondent in Berlin zuständig für die Berichterstattung die Berichterstattung über deutsche Außenpolitik, die Linkspartei und die Grünen. Von Anfang 2014 bis September 2018 berichtete Daniel Brössler als EU-Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung" aus Brüssel. Aktuell ist er Korrespondent in Berlin.

Cécile Calla

Cécile Calla studierte Geschichte und Soziologie, sowie Politik mit Schwerpunkt Journalismus in Paris. Seit 2003 lebt und arbeitet sie in Berlin und schrieb unter anderem für „Le Figaro“. 2006 bis 2010 war sie Deutschlandkorrespondentin der französischen Tageszeitung „Le Monde“ und bis April 2015 Chefredakteurin des deutsch-französischen Magazins „ParisBerlin“. Heute arbeitet Cécile Calla als freie Journalistin und Autorin. 2015 wurde sie für ihr Buch „Que reste-t-il du couple franco-allemand?“ mit dem deutsch-französischen Parlamentspreis ausgezeichnet.

Uwe Jean Heuser

Porträt von Uwe Jean Heuser

Leiter des Wirtschaftsressorts, Die Zeit

Uwe Jean Heuser studierte in Bonn, Berkeley, Köln und Harvard, promovierte in Volkswirtschaftslehre in Köln und erwarb einen Master in Harvard. 1992 begann er in der Redaktion der Wochenzeitung „Die Zeit“. Dort leitet er seit 2000 das Wirtschaftsressort. 2015 leitete er die Entwicklung des Magazins "ZEIT Geld" und gibt das Finanzblatt seitdem auch heraus.  Er veröffentlichte mehrere Bücher. Zuletzt erschien 2017 „Kapitalismus inklusive. So können wir den Kampf gegen die Populisten gewinnen“. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit in der ZEIT-Redaktion ist Uwe Jean Heuser Honorarprofessor für Ökonomie an der Leuphana-Universität in Lüneburg. Er wurde 2004 mit dem Herbert Quandt Medien-Preis und 2011 mit dem Dietrich Oppenberg-Preis ausgezeichnet.

Michael Wiegel

Porträt von Michaela Wiegel

Politische Korrespondentin in Paris, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Michaela Wiegels journalistische Karriere begann bereits als Schülerin mit einem Beitrag für die Nordsee-Zeitung, wo sie nach dem Abitur ein Volontariat machte und als Redakteurin begann. Sie studierte Politikwissenschaften, Geschichte und Philosophie und ging nach ihrem Diplom in Paris 1993 als McCloy Scholar an die Harvard University. Nach ihrem Abschluss 1995 begann sie bei der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ in der politischen Nachrichtenredaktion. Seit 1998 berichtet Michaela Wiegel als politische Korrespondentin der „FAZ“ aus Paris. Im März 2018 erschien ihr neustes Buch: „Emmanuel Macron, ein Visionär für Europa, eine Herausforderung für Deutschland?“.

Stand: 16.11.2018, 15:37