Von der Vollbeschäftigung zum Fachkräftemangel – Wie lange hält das deutsche Jobwunder?

Die Gäste der Sendung sitzen am Tisch des Presseclubstudios

Von der Vollbeschäftigung zum Fachkräftemangel – Wie lange hält das deutsche Jobwunder?

Gäste

Nikolaus Blome

Porträt von Nikolaus Blome

Publizist

Nikolaus Blome ist Journalist und Buchautor und war bis Herbst 2019 Chefredakteur der „BILD“-Zeitung . Er studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Politik in Bonn und Paris und besuchte anschließend die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Nach Stationen bei „Tagesspiegel“ und „Welt“ und zwei Aufenthalten als Korrespondent in Brüssel war er 2006 bis 2013 Hauptstadtbüroleiter und stellvertretender Chefredakteur der „BILD“. Von 2013 bis 2015 war er in gleicher Funktion für das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ tätig und wechselte anschließend wieder zur „BILD“. Gemeinsam mit Jakob Augstein, „Der Freitag“, hat er seit Frühjahr 2011 ein eigenes TV-Format auf Phoenix ("Augstein und Blome"). 2019 veröffentlichten beide gemeinsam das Buch „Oben und unten: Abstieg, Armut Ausländer – was Deutschland spaltet“.

Ulrike Herrmann

Porträt von Ulrike Herrmann

Wirtschaftsredakteurin, taz. die tageszeitung

Nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau besuchte Ulrike Herrmann die Henri-Nannen-Schule und studierte Geschichte und Philosophie an der FU Berlin. Anschließend arbeitete Herrmann als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Körber-Stiftung und Pressesprecherin der Hamburger Gleichstellungs-Senatorin Krista Sager. Im Jahr 2000 wechselte sie dann zur „taz“, wo sie als Parlamentskorrespondentin, Leiterin der Meinungsredaktion und jetzt als Wirtschaftskorrespondentin arbeitet. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher. Zuletzt 2019 erschien "Deutschland, ein Wirtschaftsmärchen".

Miriam Meckel

Porträt von Miriam Meckel

Gründungsverlegerin von "ada"

Miriam Meckel ist Gründungsherausgeberin des Magazins „ada“, Publizistin und Direktorin des Instituts für Medien- und Kommunikationsmanagement in St. Gallen. Die studierte Kommunikations- und Politikwissenschaftlerin sowie Sinologin startete als Fernsehjournalistin unter anderem bei „WDR“, „RTL“ und „Vox“, bevor sie eine Professur für Journalistik an der Universität Münster übernahm. Meckel war danach fünf Jahre Regierungssprecherin und Staatssekretärin für Medien, Europa und Internationales beim Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen und wechselte dann zurück in die Wissenschaft als Professorin an die Universität St. Gallen, Schweiz. Ab 2014 war Miriam Meckel zunächst Chefredakteurin und bis Ende 2018 Herausgeberin der „Wirtschaftswoche“. Sie ist Autorin zahlreicher Wissenschafts- und Sachbücher. 2018 erschien ihr neustes Buch "Mein Kopf gehört mir: Eine Reise durch die schöne neue Welt des Brainhacking".

Stephan-Götz Richter

Porträt von Stephan-Götz Richter

Herausgeber, The Globalist.com

Stephan-Götz Richter studierte an der Universität in Bonn und war zwischen 1986 und 1987 „Congressional Fellow of the American Political Science Association”. Er gründete ein Unternehmen für globale Kommunikationsstrategie in Washington, das Regierungen, globale Bankunternehmen und Organisationen beriet. Von 1990 bis 1998 schrieb er zunächst als U.S.- Korrespondent für den „Rheinischen Merkur“ und monatliche Kolumnen für „CEO Magazine“ und später für eine Vielzahl internationaler Zeitungen, Magazine und Fernsehsender. 2000 gründete Stephan-Götz Richter das Online-Magazin „The Globalist“. Er lebt seit 2016 in Berlin.

Stand: 05.01.2020, 16:06