Jimi Stadler

Jimi steht in der "Stadler"-Küche

Christian Rudolf spielte

Jimi Stadler

In der "Lindenstraße" von Folge 1188 bis 1418

Jimi Stadler wird 1968 geboren. Vater Adi benennt seine Kinder nach den Helden der damaligen Zeit. So steht für Jimis Name der Gitarrenstar Jimi Hendrix Pate, für seinen älteren Bruder Ernesto der Revolutionär Ernesto "Che" Guevara und für die jüngere Schwester Simone die Philosophin Simone de Beauvoir. Nach der Mittleren Reife macht Jimi eine Ausbildung zum Installateur und lernt in dem Betrieb die Tochter seines Chefs, Maria Leitner, kennen. Jimi und Maria heiraten und bekommen zwei Töchter: 1991 wird Josefine, 1994 Caroline geboren.

Einstand in der Lindenstraße

Jimi und Adi reden miteinander

Jimi (Christian Rudolf) fragt sich, ob sein Vater das Familienidyll nicht zu sehr stören wird. Maria (Tanja Frehse) versucht zu vermitteln.

Im September 2008 ziehen die Stadlers in die Münchener Lindenstraße Nr. 3 (Folge 1188).

Während Jimi und Maria verliebt sind wie am ersten Tag, fliegen zwischen ihren beiden Teenager-Töchtern oft die Fetzen. Doch neben den Kindern gibt es noch einen weiteren Unruheherd im Hause Stadler, denn Jimis Vater Adi zieht ebenfalls mit in die neue Wohnung. Weil dieser wegen seiner Diabetes-Erkrankung nicht mehr alleine zurechtkommt, nimmt Jimi den alten Herrn zähneknirschend bei sich auf. Vater und Sohn sind sich nicht wirklich grün: Der bodenständige Jimi kann dem Alt-68er Adi einfach nichts recht machen.

Dennoch: Die Stadlers leben sich schnell in der neuen Umgebung ein. Zur Freude der Nachbarn macht sich Jimi gelegentlich als Handwerker nützlich. Sorgen macht der Familie lediglich Tochter Josi: Anstatt sich um einen guten Schulabschluss und eine Ausbildung zu kümmern, verdingt sich die Siebzehnjährige lieber als Kellnerin im griechischen Lokal "Akropolis" und begegnet Jimis Drängen auf Lehrstellensuche mit patzigen Sprüchen. Als Jimi just beim Weihnachtsessen mit der gesamten Familie erfährt, dass Josi in eine Brust-OP zu investieren plant, geht dem Handwerker die Hutschnur hoch (Folge 1204). Nicht nur der Streit mit Josi, auch der ständige Konflikt mit Adi eskaliert. Der packt schließlich sogar seine Koffer und zieht kurzerhand zu seinem Erstgeborenen Ernesto.

Kleine Kinder, kleine Sorgen...

Jimi und Maria in der Stadler-Küche

Adi (Philipp Sonntag, links) kehrt reumütig zu Jimi (Christian Rudolf)in die Lindenstraße zurück.

Schon wenige Wochen später, im Januar 2009, taucht Ernesto in der Lindenstraße auf und macht Jimi klar, dass er es mit Vater Adi nicht aushält. Der kommt bald schon verschämt zurück zu den Stadlers, hatte er sich doch in Ernestos Bereitschaft, sich um ihn zu kümmern, grob verschätzt.

Josi ist weiterhin das Sorgenkind der Familie. Zwar sind ihre Pläne in Sachen Brustvergrößerung schnell vom Tisch. Sorgen macht sich Jimi jedoch immer mehr um ihren beruflichen Werdegang. Im Frühjahr erreicht er in einem Gespräch mit den Nachbarn Helga Beimer und Erich Schiller, dass Josi ein Praktikum in deren Reisebüro machen kann. Und tatsächlich scheint dies der richtige Weg gewesen zu sein. Josi gibt sich große Mühe und wird zur Freude aller schließlich als Auszubildende übernommen.

Als der Nachbar Andy Zenker aus dem vierten Stock Jimis Frau Maria schöne Augen macht, kennt Jimi kein Pardon: Er gibt Andy kurzerhand eins auf die Nase (Folge 1226). Von nun an meiden beide Männer die Gegenwart des anderen, wo sie nur können.

Wenig Beachtung findet in dieser Zeit Nesthäkchen Caroline. Sie verliebt sich ausgerechnet in Andy Zenkers Enkelsohn Nico. Dass die beiden Teenager schon sehr früh sexuelle Erfahrungen miteinander sammeln, erfährt Jimi erst, als Caro ein Kind erwartet (Folge 1244). Doch das ist nicht die einzige Hiobsbotschaft für Jimi: Gerade in dieser angespannten Situation kann sein Chef, Marias Vater Herbert, ihn aufgrund der wirtschaftlichen Lage nur noch mit der halben Stundenzahl beschäftigen. Das zwickt gehörig am Geldbeutel der Stadlers.

Jimi und seine Maria lassen sich jedoch nicht unterkriegen. Heiligabend feiern sie gemeinsam mit Nicos Eltern und Großeltern. Auch der Streit mit Andy Zenker wird beigelegt - beide Seiten sind froh, dass die Familien für die schwierige Zeit von Caros Schwangerschaft und danach enger zusammenrücken.

Stadler-Drama, erster Akt

Jimi und Maria am Set

Jimi (Christian Rudolf) und Maria (Tanja Frehse) kümmern sich um Enkelbaby Lukas.

Die anhaltende Kurzarbeit nagt nicht nur an Jimis Geldbeutel, sondern auch an seinem Selbstbewusstsein. Unnütz kommt er sich vor und beschließt, sich mehr um die Belange der Familie zu kümmern. Das bekommt als Erste Josefine zu spüren, die von Jimi unter der Dusche ihres Vorgesetzten Alex Behrend entdeckt wird. Nur mit viel Mühe kann Jimi von seiner Tochter überzeugt werden, Alex nicht anzuzeigen.

Ende April wird Jimi schließlich Großvater. Caroline bringt den kleinen Lukas zur Welt (Folge 1274). Doch die Freude über den gesunden Enkelsohn wird schnell getrübt: Caro muss nach der Geburt ins Koma versetzt werden, nachdem es zu Komplikationen gekommen war. Mehrere Wochen sorgt sich Jimi um seine Tochter und ist umso erleichterter, als sie Ende Mai wieder die Augen öffnet und Lukas in die Arme schließen kann.

Im Oktober 2010 entdeckt Jimi beim heimlichen Blätterm in Geschäftsunterlagen, dass der Betrieb seines Schwiegervaters Herbert pleite ist (Folge 1296). Er konfrontiert Herbert damit und macht ihm schwere Vorhaltungen, der wirtschaftlichen Krise nicht richtig begegnet zu sein. Während Jimi sich auf die Suche nach einem neuen Job macht, sorgt sich Maria um ihren Vater: Der verschwindet nämlich plötzlich. Als sich herausstellt, dass Herbert Selbstmord begangen hat, gibt Maria ihrem Mann Jimi große Schuld daran (Folge 1298). Jimi plagen selbst gehörige Schuldgefühle und er leidet unter der kalten Atmosphäre zwischen ihm und seiner "Mitzi". Den Stadlers gelingt es nicht, sich aus dieser Ehekrise herauszumanövrieren. Dass ausgerechnet sein Bruder Ernesto der verzweifelten Maria in dieser Zeit beichtet, schon seit ihrer ersten Begegnung verliebt in sie zu sein, ahnt Jimi nicht im Entferntesten. Und auch, dass Maria und Ernesto schließlich eine leidenschaftliche Affäre beginnen, geht völlig an Jimi vorbei.

Böses Erwachen für Jimi

Jimi und Ernesto streiten sich

Der eigene Bruder! Jimi (Christian Rudolf, links) kann es nicht fassen, dass ausgerechnet Ernesto (Michael Schmitter) Marias Liebhaber ist.

So sitzt der Schock tief, als Maria ihrem Jimi im Mai 2011 beichtet, dass sie seit Monaten das Bett mit seinem Bruder teilt (Folge 1327). Verzweifelt stehen die beiden vor den Trümmern ihrer Ehe. Es tröstet Jimi zunächst wenig, dass Maria die Liaison mit Ernesto beendet hat. Doch nach einigen Wochen wird ihm klar, wie sehr er Maria noch immer liebt und dass auch er sicher seinen Teil zur Entstehung dieser Situation beigetragen hat. Maria und Jimi sprechen sich aus und beschließen, mit einem gemeinsamen Familienurlaub einen Neubeginn zu wagen (Folge 1339). Doch schon nach wenigen Tagen des erneuten Zusammenlebens erkennt vor allem Maria, dass sie unweigerlich wieder in den alten Trott verfallen. Maria kann und will dies nicht mehr ertragen. Sie sagt die Reise ab und schickt die irritierte Restfamilie alleine los. Sie selbst steht noch am selben Abend vor der Tür des erleichterten Ernesto.

Jimi kehrt nicht wieder in die Lindenstraße zurück. Nach den drei Wochen Italienurlaub setzt er die Familie zuhause ab und fährt sofort weiter. Er verlässt München im September 2011 und geht nach Kassel, wo er eine neue Arbeitsstelle gefunden hat (Folge 1345).