Jan Günzel

Jan Günzel

Philipp Brammer spielte

Jan Günzel

In der "Lindenstraße" von Folge 947 bis 1075

Der Grundschullehrer Jan Günzel präsentiert sich stets als ruhender Pol in der lebhaften Patchworkfamilie Zenker-Günzel: gutmütig, kinderlieb und diplomatisch. Doch auch Jan hat seine Grenzen – und sind diese überschritten, scheut er sich nicht, Konsequenzen zu ziehen.

Jan Günzel: Die ganze Geschichte

Jan Günzel wird am 09. Dezember 1974 in Würzburg geboren. Nach seinem Lehramtsstudium findet er eine zunächst befristete Stelle an einer Münchener Grundschule.

Die Rechtschreibschwierigkeiten seines Schülers Nico Zenker krempeln im Januar 2004 Jan Günzels Leben komplett um: Nicos echauffierte Mutter Iffi Zenker stürmt in die Schule um den Pädagogen für die schulischen Misserfolge ihres Filius’ zur Verantwortung zu ziehen (Folge 947). Die Standpauke der hitzigen Biologiestudentin führt dazu, dass Jan noch am gleichen Tag verspricht, Nico höchstpersönlich Nachhilfeunterricht zu geben.

Jan und Iffi umarmen sich

Jan verliebt sich Hals über Kopf in die hitzköpfige Iffi.

Als Jan zwei Wochen später seine erste Nachhilfestunde in der „Familien-WG“ von Iffi, Nico und dessen Vater Momo Sperling antritt, liefert er sich erneut Wortgefechte mit der 25-Jährigen. Doch plötzlich schlägt die Stimmung zwischen den Streithähnen um. Jan macht der verdutzten Iffi Komplimente und bringt sie mit einem Kuss komplett aus dem Konzept. Knutschend landen die beiden auf dem Fußboden (Folge 949).

Aus Spaß wird Ernst: Jan und Iffi verlieben sich ineinander und turteln fortan wie verliebte Teenager. Momo gehen sie damit gründlich auf die Nerven, denn er ist immer noch heimlich in seine Exfreundin Iffi verliebt und hofft auf eine zweite Chance. Auch dass Jan sich so gut mit Nico versteht, passt Momo nicht in den Kram. Bei jeder Gelegenheit bekommt Jan dies zu spüren.

Das volle Ausmaß von Momos Eifersucht wird Jan im April 2004 bewusst: Sturzbetrunken beschimpft Momo den verdutzten Jan, zertrümmert in seinem Frust die WG-Küche und bricht danach erschöpft zusammen. Jan ruft vorsichtshalber einen Arzt zur Hilfe und kümmert sich rührend um die "Schnapsleiche". Der gutmütige Grundschullehrer hat sich zum Ziel gesetzt, dem Erzrivalen Momo endgültig den Wind aus den Segeln zu nehmen (Folge 967).

Im September schmiedet Jan Hochzeitspläne. Ihm schwebt ein romantisches Dinner vor, bei dem er um Iffis Hand anhalten möchte. Leider fällt ihm der Ring schon vorher vor Iffis Augen aus der Tasche und seine schlaue Angebetete erkennt sofort, welche Absichten Jan hegt. Euphorisch gönnt sich Iffi schon mal ein Fläschchen Sekt während Jan in der Schule ist...

Als sie – bereits ordentlich angeheitert – Momo die Neuigkeit berichtet, sieht dieser seine Felle schwimmen und gesteht Iffi verzweifelt seine Liebe. Die ist bestürzt und versucht Momo zu trösten. Dabei kommt es zum Kuss, der immer leidenschaftlicher wird – und das Expaar im Bett landen lässt (Folge 980).

Nach diesem "Zwischenfall" fallen Jan immer öfter Streitigkeiten zwischen Iffi und ihrem Ex auf. Außerdem gewinnen die Spannungen zwischen ihm selbst und Momo erneut an Schärfe. Als Jan deshalb vorschlägt, bald in eine eigene Wohnung zu ziehen, findet er sofort Iffis Einverständnis. Sie würde den Sex mit Momo so gerne ungeschehen machen...

Jan und Andy stoßen an

Andi (Jo Bolling) prostet auf die Fruchtbarkeit seines Schwiegersohnes.

Anfang November erfährt Jan, dass Iffi schwanger ist. Er freut sich riesig. Nichts ahnend sucht Jan seinen zukünftigen Schwiegervater Andy Zenker auf und bittet förmlich um die Hand seiner Tochter. Leider übersieht er in seiner Euphorie die Kummerfalten auf Iffis Stirn. Die weiß nicht mit Bestimmtheit, ob sie Jans oder Momos Kind unter dem Herzen trägt (Folge 989)... Momo erklärt sie vorsichtshalber, erst in der siebten Schwangerschaftswoche zu sein.

In den nächsten Wochen laufen die Hochzeitsvorbereitungen auf Hochtouren. Bald hat Jan doppelten Anlass zur Freude: Als werdender Familienvater steigen seine Chancen, eine feste Stelle an einer Münchener Schule zu bekommen. Und am 09. Dezember 2004 erhält er tatsächlich eine Zusage (Folge 993). Auch die Suche nach einer passenden Bleibe löst sich in Wohlgefallen auf: Andy bietet nach der Trennung von Ehefrau Gabi seine eigene, größere Wohnung zum Tausch gegen die kleinere „Familien-WG“ an. Jan und Iffi sind begeistert.

Am 27. Januar 2005 ist der große Tag gekommen: Jan und Iffi geben sich ihr Ja-Wort. Doch die Hochzeit birgt einige Katastrophen: Andy verliert die Zettel, die seine Rede stützen sollen, die Hochzeitsgäste Hans und Helga Beimer bleiben im Fahrstuhl stecken und eine anonyme Bombendrohung beendet die Feierlichkeiten im „Akropolis“. Trotzdem ist Jan überglücklich.

Nach der Hochzeit – und mit einem wachsenden Babybauch – reduziert Iffi merklich den Kontakt zwischen Momo und Nico. Obwohl der friedfertige Jan gerne als Schlichter auftritt, ist er vor allem um Iffis Wohlergehen besorgt und unterstützt die Hochschwangere in allen Entscheidungen. Bei Momo macht er sich damit allerdings einmal mehr unbeliebt.

Durch die Konflikte seiner Eltern sitzt Nico zwischen den Stühlen. In dieser Situation wird Jan zu einer wichtigen und verlässlichen Bezugsperson für den Elfjährigen.

Anfang März eskaliert das Gezerre um den Jungen: Momo entführt Nico und taucht mit ihm unter. Auch Jan sorgt sich um seinen Ziehsohn und muss sich nun besonders intensiv um Iffi kümmern, die mit Nicos Verschwinden ein nervliches Wrack wird. Erst zwei Wochen nach der Entführung erhält das Paar das erste Lebenszeichen in Form einer Postkarte aus dem Raum Wuppertal, auf der Nico unbeschwert von dem tollen Urlaub mit seinem Papa schwärmt (Folge 1008).

Kurz vor dem Geburtstermin des Babys gibt es eine neue Spur von Nico und Momo, die nach Sydney führt (Folge 1014). Und obwohl die Chance in Australien fündig zu werden gegen Null tendiert, bricht Jan nach „Down-Under“ auf. Nach intensiver Suche mittels Flyern, Radioaufrufen und Plakaten sieht sich Jan zum Aufgeben gezwungen und kehrt nach München zurück.

Iffi und Jan bestaunen Antonia

Antonia schreit lauthals - Musik in den Ohren der frischgebackenen Eltern...

Derweil bringt Iffi am 19. Mai 2005 die kleine Antonia zur Welt – Jans vermeintliche Tochter (Folge 1016). Jan ist überwältigt! Als zwei Wochen später auch Nico heil in die Lindenstraße zurückkehrt, ist die Freude groß. Jan ist glücklich, dass seine kleine Patchworkfamilie endlich komplett ist.

Dass sich Iffi schon wenige Wochen nach der Entführung wieder mit Momo ausgesöhnt zu haben scheint, irritiert Jan. Trotzdem schließt auch er seinen Frieden mit Momo. Jan kann nicht ahnen, dass der "Waffenstillstand" erpresst wurde: Momo hat einen Vaterschaftstest machen lassen und weiß nun, dass Antonia seine leibliche Tochter ist. Für sein Schweigen ringt er Iffi unbegrenztes Besuchsrecht für Nico ab (Folge 1020). Momo verspricht, keine Vaterschaftsansprüche an Antonia zu stellen.

Im Januar 2006 verbannt ein Skiunfall Iffi für mehrere Wochen ins Krankenhaus (Folge 1051). Jan kommt mit einem Beinbruch vergleichsweise glücklich davon, ist nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus allerdings froh über Momos Angebot, ihm mit den Kindern und im Haushalt zu helfen. Iffi hingegen beunruhigt Momos großzügige Hilfsbereitschaft, denn nun hat er gegen ihren Willen intensiven Kontakt zu der kleinen „Termite“ Antonia.

Jan und Momo halten die Arme hoch

Jan und Momo sind sich neuerdings nicht nur in der Wahl ihrer Traumfrau einig.

Nach einer kurzen Beschnupperungsphase wird aus Jan und Momo schließlich ein väterliches Dreamteam. Als Iffi Ende März aus dem Krankenhaus entlassen wird, staunt sie nicht schlecht über die frischgebackene Männerfreundschaft.

Auf dem Höhepunkt von Jans Glück stürzt das Kartenhaus jedoch in sich zusammen: Er belauscht ein Gespräch zwischen Iffi und Momo, aus dem er schließen kann, wer tatsächlich der leibliche Vater Antonias ist (Folge 1063). Jan reagiert mit Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen. Sein quälendes Wissen teilt er mit niemandem. Iffi wundert sich zwar über die nervösen Störungen ihres Mannes, Verdacht schöpft sie jedoch keinen.

Zwei Wochen nach der vernichtenden Entdeckung lässt Jan die Bombe platzen und rastet bei einem Treffen mit Klaus, Nina und Momo aus. Danach zieht er vorübergehend zu seinen Schwiegereltern Gabi und Andy, die mittlerweile wieder glücklich vereint sind. Iffi, aber auch besonders Nico, leiden sehr unter Jans Auszug.

Iffi und Jan diskutieren in der Küche

"Don't look back in anger!" Iffi und Jan wagen einen Neuanfang...

Eine Woche später kann sich Jan gegen Iffis Werben und Antonias Charme nicht mehr erwehren. Er zieht zurück in die gemeinsame Wohnung und beschließt, alles "beim Alten" zu belassen. Die Stimmung bleibt jedoch angespannt – und entlädt sich fürs Erste in einer Ohrfeige, die Momo von Jan kassiert (Folge 1066).

Zunächst gelingt es Jan gute Mine zum bösen Spiel zu machen und seine verletzten Gefühle zu unterdrücken. Bald muss er sich aber eingestehen, dass er den Betrug einfach nicht verkraften kann. Während Jan sich immer tiefer in sein Schneckenhaus zurückzieht, wird Iffis Verzweiflung immer größer. Ende Juni wagt sie einen letzten Versuch, ihren Mann bei einem romantischen Candlelight-Dinner zurückzuerobern. Doch Jan kann und will sich nicht auf ihre Verführungskünste einlassen. „Es fehlt zuviel!“, gesteht er seiner gepeinigten Ehefrau.

Am 06. Juli 2006 zieht Jan einen endgültigen Schlussstrich unter seine Ehe. Nico verspricht er auch in Zukunft immer für ihn da zu sein, ehe er mit gepackten Koffern die Wohnung in der Lindenstraße Nr.3 verlässt (Folge 1075). Auch Andy, der große Stücke auf seinen Schwiegersohn hält, kann den jungen Lehrer nicht zurückhalten. Traurig lässt Iffi ihren Ehemann ziehen.

Iffi hofft noch eine lange Zeit, dass Jan wieder zu ihr zurückkehrt. Doch als er Ende des Jahres noch einmal in die Lindenstraße kommt, werden Iffis Hoffnungen komplett zerschlagen: Mit aufreizendem Styling und einem raffinierten Romantikdinner empfängt Iffi ihren Jan, der jedoch nur gekommen ist, um einige finanzielle Angelegenheiten gemeinsam zu regeln. Als er realisiert, worauf Iffi hinaus will, macht er ihr unverblümt klar, dass er sich in der Zwischenzeit in eine Kollegin verliebt und eine neue Beziehung begonnen hat (Folge 1095).