Giovanna Varese

Giovanna Varese

Serena Fiorello spielte

Giovanna Varese

In der "Lindenstraße" von Folge 663 bis 898

Giovanna Varese hat es nicht leicht: Ihre Kindheit wird überschattet vom ständigen Streit und schließlich der Scheidung ihrer Eltern. Zudem steht die junge Italienerin jahrelang im Schatten ihrer hübschen Schwester Marcella. Dennoch gelingt es der patenten Giovanna nach hartem Kampf, ihren eigenen Weg zu gehen.

Giovanna Varese: Die ganze Geschichte

Giovanna Varese wird am 27. Dezember 1985 in Sorrento/Italien geboren. Schon in frühester Kindheit zieht sie mit ihrer älteren Schwester Marcella und den Eltern nach Deutschland. Nachdem sich Vater Paolo und Mutter Gina trennen, leben die Mädchen zunächst bei der Mutter.

Schöne Überraschung: Giovanna und Marcella (Sara Turchetto, rechts) erinnern Paolo (Sigo Lorfeo) an seine väterlichen Pflichten.

Schöne Überraschung: Giovanna und Marcella (Sara Turchetto, rechts) erinnern Paolo (Sigo Lorfeo) an seine väterlichen Pflichten.

Im August 1998 werden Giovanna und Marcella von einem Taxi ins Münchener Restaurant "Akropolis" gebracht, wo Paolo als Kellner arbeitet. Gina hat einen vermögenden Amerikaner kennen gelernt und möchte nun Paolo als Vater in die Pflicht nehmen. Da dieser mit seiner Lebensgefährtin Urszula Winicki sowie der gemeinsamen zweijährigen Tochter Paula und Urszulas Tochter Irina zusammenlebt, muss in der engen Wohnung in der Lindenstraße Nr. 3 zusammengerückt werden (Folge 665).

Giovanna und Marcella tragen mit Ziehmutter Urszula (Anna Nowak-Ibisz) so manchen Kampf aus.

Giovanna und Marcella tragen mit Ziehmutter Urszula (Anna Nowak-Ibisz) so manchen Kampf aus.

Die neue Familiensituation fällt allen Beteiligten schwer – insbesondere Urszula, die durch die Diabeteserkrankung von Baby Paula auf Trab gehalten wird und von ihren pubertierenden Ziehtöchtern wenig Hilfe zu erwarten hat. Auch nach einer Eingewöhnungszeit will die bunte Patchwork-Familie nicht so richtig zusammenwachsen.

Zerknirscht trauern die Varese-Schwestern bei der Beerdigung um ihre kleine Halbschwester.

Schwere Schuld: Zerknirscht trauern die Varese-Schwestern bei der Beerdigung um ihre kleine Halbschwester.

Im März 1999 kommt es zur Katastrophe: Urszula reist nach Polen, um ihre sterbenskranke Großmutter ein letztes Mal zu besuchen. Die kleine Paula lässt sie bei ihrem Vater, der die Verantwortung allerdings an Giovanna und Marcella überträgt, um ein heimliches Schäferstündchen mit seiner Geliebten Pat Wolfson zu genießen. Doch auch die beiden Mädchen haben eigene Pläne: Anstatt Paula zu hüten, amüsieren sie sich auf dem Konzert einer Boygroup und lassen die Halbschwester alleine daheim. Währenddessen löst eine unbeaufsichtigt brennende Kerze einen heftigen Brand in der Wohnung aus – und jede Hilfe kommt zu spät: Paula stirbt im Alter von zweieinhalb Jahren (Folge 695).

Urszulas Auszug hinterlässt buchstäblich Scherben.

Urszulas Auszug hinterlässt buchstäblich Scherben.

Giovanna ist am Boden zerstört und macht sich wochenlang schwere Vorwürfe. Jegliche Entschuldigungsversuche prallen wirkungslos an Urszula ab – von ihrer Ziehmutter werden die Varese-Töchter nun keines Blickes mehr gewürdigt. Als Urszula dann auch noch hinter Paolos Affäre mit Pat kommt, zertrümmert sie in einem Wutanfall die Einrichtung, zieht mit Irina in die Nachbarwohnung zu ihrer Tante Rosi Koch und bricht jegliche Beziehung zu den Vareses ab (Folge 704). Fortan leben Giovanna, Marcella und Paolo nur noch zu dritt in der einst so betriebsamen Wohnung.

Zitterpartie: Die Einbrecherinnen hoffen, von Nachbarin Helga Beimer (Marie-Luise Marjan) nicht auf frischer Tat ertappt zu werden.

Zitterpartie: Die Einbrecherinnen hoffen, von Nachbarin Helga Beimer (Marie-Luise Marjan) nicht auf frischer Tat ertappt zu werden.

Einige Monate später stolpern die Schwestern schon in die nächste Eskapade: Hausmeisterin Else Kling vergisst ihren Generalschlüssel in der Vareseschen Wohnung – und die pfiffige Giovanna nutzt die Gunst der Stunde, um eine Kopie des Schlüssels anfertigen zu lassen. Von nun an verschaffen sich die Schwestern nicht nur heimlich Zutritt zu den Wohnungen im Haus Nr. 3, sondern begehen auch diverse Diebstähle. Als die Teenager dabei beinahe von einer Nachbarin erwischt werden, sitzt der Schreck allerdings tief: Sie beenden sofort ihre jugendlichen Gaunereien.

Die attraktive Marcella angelt sich Giovannas Schwarm (Alexander Flache).

Die attraktive Marcella angelt sich Giovannas Schwarm (Alexander Flache).

Beim Chatten im Internet lernt Giovanna im Juli 2000 ihre vermeintliche große Liebe kennen: Markus aus Kanada. Als dieser nach monatelangem Chatkontakt im März 2001 zu einem Besuch nach München kommt, interessiert er sich jedoch weniger für Computerfan Giovanna, als viel mehr für die hübsche Marcella. Zu Giovannas Entsetzen gesteht Markus ihrer älteren Schwester seine Liebe, und auch Marcella zeigt Interesse an dem jungen Kanadier. Zähneknirschend muss die junge Münchnerin zulassen, dass die beiden ein Paar werden.

Nachdem Marcella im April mit Markus nach Kanada geht, blüht Giovanna merklich auf und entwickelt sich vom Mauerblümchen zu einer engagierten jungen Frau. Sie macht ihren Realschulabschluss und besteht die Aufnahmeprüfung fürs Gymnasium. Neben der Schule gibt die Computerbegeisterte außerdem EDV-Kurse und zeigt so auch Rosi Koch erste Schritte im Umgang mit dem Internet.

Eine Hand wäscht die andere: Marcella hilft beim Styling, David (Florian Köster) bei den Hausaufgaben.

Eine Hand wäscht die andere: Giovanna hilft beim Styling, David (Florian Köster) bei den Hausaufgaben.

Allerdings ist Giovanna wenig begeistert als Rosi sie im August 2001 zum Dank zu einem Kochkurs einlädt. Statt mit Gewürzen zu experimentieren, beschäftigt sich die 15-Jährige viel lieber mit Bits und Bytes. Vor allem aber muss sie in Rosis Kochkurs mit dem schüchternen Nachbarsjungen David Krämer, den sie zunächst überhaupt nicht leiden kann, zusammenarbeiten. Nach einer kurzen Beschnupperphase freunden sich die beiden dennoch an und werden zu einem guten Gespann: Giovanna peppt David mit neuem Styling auf, damit er besser bei seinem Schwarm Lisa Hoffmeister ankommt, und um sich dafür zu revanchieren, unterstützt David die junge Italienerin bei den Hausaufgaben.

Kämpferin Giovanna ruft eine Armada von Pelzgegnern auf den Plan.

Kämpferin Giovanna ruft eine Armada von Pelzgegnern auf den Plan.

Kurz darauf stellt sich für die junge Italienerin schon die nächste Aufgabe: Paolo möchte eine Eisdiele eröffnen und es dank Giovannas Vorschlag mit einem Internetcafé kombinieren. Ehe der große Traum allerdings realisiert werden kann, muss zuvor Pelzhändler Moser aus dessen Ladenlokal im „Astor Kinocenter“ geekelt werden – dort nämlich will Paolo das Eiscafé eröffnen. Beherzt geht Giovanna für ihren Vater das Problem an: Sie ruft eine Anti-Pelz-Aktion ins Leben und organisiert unter anderem eine Demonstration vor dem Pelzgeschäft (Folge 821).

Endlich! Die Vareses haben ihre eigene Eisdiele.

Endlich! Die Vareses haben ihre eigene Eisdiele.

Ihr Engagement wird mit Erfolg belohnt: Nach wochenlangen Mahnwachen und Protestaktionen weicht Herr Mosee dem Druck von außen. Schon Ende September findet die Eröffnung des „Café Moorse“ statt. Voller Tatendrang setzt sich Giovanna für den Geschäftserfolg ein und kellnert fleißig mit.

Auch wenn's schwerfällt: Giovanna und Marcella begraben das Kriegsbeil.

Auch wenn's schwerfällt: Giovanna und Marcella begraben das Kriegsbeil.

Ein Jahr später kehrt Marcella aus Kanada zurück. Giovanna ist immer noch bitter enttäuscht über den Vertrauensbruch und kann sich über die Rückkehr der Schwester herzlich wenig freuen. Da die beiden jedoch gemeinsam im Eiscafé arbeiten sollen, muss sie sich aber wohl oder übel mit ihrer großen Schwester arrangieren – und Frieden schließen.

Im Februar steht in Giovannas Leben erneut eine Veränderung an: Paolo, der seit Paulas Tod unter Schuldgefühlen leidet, kann es nicht ertragen, seiner Ex-Freundin Urszula tagtäglich über den Weg zu laufen – diese führt nämlich direkt neben der Eisdiele einen Frisörsalon. Deshalb packen die Vareses am 13. Februar 2003 ihre Koffer und ziehen in den nahegelegenen Stadtteil Moosach. Während Marcella auch weiterhin im „Café Moorse“ arbeitet, muss der Eissalon allerdings fortan ohne das Engagement der smarten Giovanna auskommen.