David Krämer

David Krämer

Florian Köster spielte

David Krämer

In der "Lindenstraße" von Folge 792 bis 914

Schüchtern, unauffällig, höflich - so erleben die Lindenstraße-Bewohner ihren Nachbarn David Krämer. Der idealistische Schüler legt wenig Wert auf teure Markenkleidung oder ausgefallenes Styling, viel mehr bedeuten ihm ein gutes Abitur und sein soziales Engagement.

David: Die ganze Geschichte

Höflich stellt sich der neue Nachbar David (Florian Köster) vor - Else (Annemarie Wendl) ist begeistert!Ines (Birgitta Weizenegger) ist David eine gute Zuhörerin und Ratgeberin.

Höflich stellt sich der neue Nachbar David (Florian Köster) vor - Else (Annemarie Wendl) ist begeistert!

David Krämer wird 1983 in München geboren. Als seine Eltern im Februar 2001 nach Calgary gehen, bleibt er in Deutschland und zieht mit seiner Tante Ines in die Lindenstraße Nr.3 (Folge 792). David besucht derzeit die 12. Klasse eines Münchener Gymnasiums. Über Ines‘ Freundin und Arbeitskollegin Gabi Zenker lernt der 17-Jährige Lisa Hoffmeister kennen und verliebt sich in sie. Im Juni 2001 eröffnet Davids Großvater Oskar ein Charity-Geschäft, den “Humanitas”-Laden, in der Kastanienstraße (Folge 812).

Aussichtslos: Lisas (Sontje Peplow) Interesse gilt ausschließlich dem Klavier!

Findet Gefallen an dem ruhigen Nachbarn: die quirlige Giovanna Varese (Serena Fiorello).

David ist Mitglied des Trägervereins und hilft ab und zu im Laden aus. Mit einem Nachbarsmädchen aus Haus Nr.3, Giovanna Varese, freundet sich David an. Die beiden nehmen gemeinsam an einem Kochkurs der älteren Damen Rosi Koch und Elisabeth Birkhahn teil (Folge 820). Aber David ist nach wie vor in Lisa verliebt, kommt in seinem Werben um sie jedoch keinen Schritt weiter.

Abschied: Ines hofft inständig, dass es David in Israel gutgehen wird.

Lisas Interesse gilt nur dem Klavier!

Als Opa Oskar ein Klavier im “Humanitas”-Laden verkaufen will, nutzt David die Chance, mit dem Instrument die Klavierspielerin Lisa zu beeindrucken (Folge 845). Nachdem er das schwere Instrument in der Wohnung untergebracht hat, kann er Lisa zwar tatsächlich zu einem Besuch überreden, muss sich jedoch letztendlich eingestehen, dass er keine Chancen bei seiner Angebeteten hat.

Im Juni 2002 besteht David sein Abitur und reist für mehrere Wochen nach Israel. Diese Reise hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck bei ihm.

Florian Köster

Abschied: Ines hofft inständig, dass es David in Israel gutgehen wird.

So macht sich David im Januar 2003 erneut auf den Weg dort hin und plant einen mindestens einjährigen Aufenthalt im Kibbuz (Folge 893). Lediglich zur Hochzeit seiner Tante Ines mit dem Nachbarn Olaf Kling taucht David im Juni 2003 noch einmal in der Lindenstraße auf, kehrt anschließend aber wieder nach Israel zurück (Folge 914).