Startseite: WDR.de



Münsteraner Jubel nach Reichweins Treffer

23. Spieltag der Dritten Liga Preußen Münster dreht Partie gegen Dresden

Drei wichtige Punkte für Münster im Aufstiegsrennen der 3. Liga: Die Preußen bezwangen den Konkurrenten Dynamo Dresden trotz eines Rückstands - und profitierten von einem umstrittenen Platzverweis. [mehr]

Kölns Alexander Weiß (l.) gegen Stephan Daschner

DEL - Sieg auch für Iserlohn Düsseldorfer EG gewinnt bei den Haien

Die Düsseldorfer EG hat beim Erzrivalen Köln das vierte DEL-Spiel in Folge gewonnen. Auch die Iserlohn Roosters bleiben auf Playoff-Kurs, während die Krefeld Pinguine eine Heimniederlage kassierten. [mehr]

Autofahrt auf winterlichen Straßen

Winterwetter in NRW Glatteisgefahr auf den Straßen

Autofahrer aufgepasst! In der Nacht auf Montag können Schnee und überfrierende Nässe in ganz NRW für rutschige Straßen sorgen. Das gilt besonders für das Bergland, aber auch in tieferen Lagen kann es glatt werden. [mehr]


Bassist Reza Askari vom Thomas Rückert Trio beim WDR 3 Jazzfest 2015 in Dortmund

WDR 3 Jazzfest 2015 Überraschungsgäste und ein fulminanter Abschied

Das WDR 3 Jazzfest 2015 ging am Samstagabend zu Ende und sagt auf Wiedersehen im Jahr 2016 in Münster. Doch kein Ausblick ohne Rückblick: Die schönsten Konzertmomente hat Lutz Voigtländer eingefangen - hier sind seine Bilder von vier Tagen Jazz in Dortmund. Fotos [WDR 3]

tagesschau.de

Giannis Varoufakis in Paris
  • Griechischer Finanzminister in Paris: Versöhnliche Töne aus Athen

    Die Signale aus Athen werden versöhnlicher: Bei seinem Besuch in Paris hat Griechenlands Finanzminister Varoufakis für den Reformkurs seines Landes geworben. Dabei kündigte er an, auch mit Finanzminister Schäuble in Berlin Gespräche führen zu wollen.

  • Nigeria: Boko-Haram-Angriff auf Millionenstadt abgewehrt

    Nigerias Armee hat einen erneuten Angriff von Boko Haram auf die Metropole Maiduguri abgewehrt. Hunderte radikalislamistische Kämpfer sollen dabei getötet worden sein. Doch Experten vermuten, dass die nächste Offensive unmittelbar bevorsteht.

  • AfD-Parteitag in Bremen: Lucke dankt Tsipras

    Am Ende hat Bernd Lucke dem griechischen Wahlsieger Tsipras für die Unterstützung gedankt: Auf dem Bundesparteitag der AfD in Bremen konnte Lucke seine Position stärken, Gegenspieler aus dem nationalkonservativen Lager mussten zurückstecken.

  • Satiremagazin "Charlie Hebdo" setzt Erscheinen aus

    In den kommenden Wochen wird keine neue Ausgabe des Satiremagazins "Charlie Hebdo" erscheinen. Das teilte die Redaktion auf der Homepage der Zeitschrift mit. Die Mitarbeiter seien müde und erschöpft, sagte eine Sprecherin.

  • Ägypten schiebt australischen Al-Dschasira-Reporter ab

    Ägypten hat die Abschiebung des inhaftierten australischen Al-Dschasira-Reporters Greste angeordnet. Er soll seine siebenjährige Haftstrafe in Australien absitzen. Greste war 2014 wegen angeblicher Unterstützung der Muslimbruderschaft verurteilt worden.

  • Timbuktu - eine Stadt zwischen Trauma und Renaissance

    Anfang 2013, Krieg in Mali: Mit Eselskarren und Booten bringen mutige Archivare das kulturelle Erbe Timbuktus in Sicherheit. Was zurückbleibt, wird von den Islamisten zerstört. Heute, zwei Jahre später, schauen die Menschen wieder nach vorn.


Annegret Kramp-Karrenbauer im Narrenkäfig

Orden wider den tierischen Ernst Doppelter Ritterschlag in Aachen

Erstmals hat der Aachener Karnevalsverein zwei Orden wider den tierischen Ernst verliehen. Überraschend erhielt ihn Philipp zu Guttenberg, der Bruder des ehemaligen Verteidigungsministers. Im Mittelpunkt aber stand die eigentliche Preisträgerin Annegret Kramp-Karrenbauer. [mehr]

Handys liegen auf einem Tisch mit Schülern im Hintergrund

WESTPOL zur Debatte um Smartphones Handys an Schulen verboten

Sind Handys an Schulen nützlich, oder schaden sie nur? Darüber diskutiert WESTPOL mit Schülern, Lehrern und Eltern. Die Frage ist strittig in NRW: Eine einheitliche Regelung gibt es nicht, über Verbote entscheidet die Schulkonferenz. Juristen halten viele Regelungen für unzulässig. [mehr]


Richard von Weizsäcker Video Reaktionen auf Tod von Richard von Weizsäcker (03:07 Min.) Aktuelle Stunde vom 31.01.2015

Reaktionen auf Weizsäcker-Tod "Er hat Maßstäbe gesetzt"

Mit Altbundespräsident Richard von Weizsäcker ist einer der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit gestorben. Der amtierende Bundespräsident Gauck ordnete einen Trauerstaatsakt an. Auch Bürger können sich in das Kondolenzbuch eintragen. [tagesschau.de]

Altes S-Bahnfahrzeug mit neuer Lackierung steht an einem Bahnsteig

S-Bahn mit "Nostalgie-Wagen" Technikdenkmäler rollen durch NRW

Triebwagen, die für die Olympiade 1972 konzipiert wurden, kommen im S-Bahnnetz Rhein-Ruhr zu neuen Ehren. Unter anderem auf der S68 sollen sie störanfällige Lokomotiven ersetzen und sorgen für ein nostalgisches Fahrgefühl. [mehr]


Hundertwasser: Akt Waltraude

Hagen zeigt Hundertwasser Das Werk eines Weltverbesserers

Eigenwillig, spielerisch, aber immer auch mahnend - so präsentiert sich das Werk von Friedensreich Hundertwasser. Das Osthaus Museum in Hagen widmet dem "weisen Rebellen" eine Schau und zeigt Gemälde, Grafiken, Zeichnungen und Architekturmodelle des Weltverbesserers. Fotos [WDR 3]

NRW-Wetter

Verkehrslage

Kein Stau gemeldet in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050