Cordula Denninghoff

Cordula Denninghoff - Portrait

Cordula Denninghoff

Vom Bodensee zum Hörfunk

Was macht jemand mit einem Germanistik- und Geschichtsstudium? Besonders dann, wenn er es für eine Berufung hält, obendrein am Bodensee in Konstanz lebt und ständig denkt: besser kann es nicht werden? Da bleibt nur eins: der Lehrerberuf, doch dann erschien der Journalismus attraktiver.

Und so kam es dann auch: freie Mitarbeit im Kulturteil einer Zeitung, dann Hörfunk beim Süddeutschen Rundfunk, wo ich auch mein Volontariat gemacht habe.
Plötzlich waren Wissenschaft und See vergessen, und die journalistische Arbeit hat gezeigt, wie spannend das "richtige Leben" sein kann. Ich habe im Fernsehen Nachrichten-, Gesundheits- und Verbrauchersendungen moderiert, im Hörfunk Erfahrungen als Reporterin, Redakteurin und Moderatorin gesammelt und bin schließlich dort angekommen, wo ich mich schon seit vielen Jahren sehr wohlfühle: im politischen Magazin im Hörfunk.