WDR 5 Tiemanns Wortgeflecht

WDR 5 Tiemanns Wortgeflecht

Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist und Leonardo-Autor Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. 

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 18.09.2017 | 05:17 Min.

"Ich steig dir gleich aufs Dach!" - Sie ahnen es: Diese Drohung hat ihren Ursprung in längst vergangenen Zeiten. Christoph Tiemann nimmt uns mit in die mittelalterliche Rechtsprechung...

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 11.09.2017 | 04:37 Min.

Woher kommt eigentlich das Wort "Kanzler"? Und hat es etwas zu tun mit dem denglischen Wort "canceln"? Unser Wortakrobat Christoph Tiemann klärt auf.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 04.09.2017 | 04:27 Min.

"Fiasko". Woher dieses Wort stammt, klärt unser Wortakrobat Christoph Tiemann im heutigen Wortgeflecht.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 28.08.2017 | 04:50 Min.

Bei jemandem "einen Stein im Brett haben". Woher dieser Spruch stammt, klärt unser Wortakrobat Christoph Tiemann im heutigen Wortgeflecht.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 14.08.2017 | 04:30 Min.

"Im Schilde führt ein Ritter, welch hohem Herren er die Treue hat geschworen" - ah, ja. Christoph Tiemann erklärt uns etwas genauer, was es mit der Redewendung auf sich hat.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 07.08.2017 | 04:23 Min.

Was ein Döner mit einem Schreibtischstuhl, einer Tür oder einem Karussell gemeinsam hat? Erklärt Christoph Tiemann im Wortgeflecht!

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 31.07.2017 | 04:54 Min.

Man redet nicht drüber. Aber wir tun es trotzem und klären im Wortgeflecht, woher das Wort "Tabu" kommt.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 24.07.2017 | 04:59 Min.

Ein sorgloses Leben in Saus und Braus - klingt gut! Anders ausgedrückt "Leben wie Gott in Frankreich". Die Redewendung setzt sich aus zwei Aussprüchen zusammen. Welche das sind, erklärt Christoph Tiemann im Wortgeflecht.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 17.07.2017 | 04:20 Min.

Das süße Gebäck "Amerikaner" ist ein Import aus den USA, hieß aber ursprünglich ganz anders. Beim "Hot Dog" verhält es sich anders herum, na ja fast. Wie genau weiß Christoph Tiemann!

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 10.07.2017 | 04:52 Min.

Ein Vorläufer des Zahlscheins ist das Kerbholz, darauf wurden Schulden notiert. Auch für Analphabeten war das eine gute Möglichkeit, den Überblick zu behalten!

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 03.07.2017 | 04:19 Min.

Ägide bedeutet so viel wie Führung, Regentschaft, Regie. Was das Wort "Ägide" mit Ziegenfell, griechsicher Mythologie und Blitzen zu tun hat, erklärt Christoph Tiemann im Wortgeflecht.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 26.06.2017 | 04:55 Min.

Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Heute: Sabotage.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 19.06.2017 | 05:10 Min.

Die Begrüßung "hallo" ist allgegenwärtig und wird sehr häufig am Telefon benutzt. Ihre Entstehung ist auch nicht zufällig eng mit der technischen Erfindung des Telefons verbunden.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 12.06.2017 | 04:33 Min.

Was haben Alkohol und ein Kajal gemeinsam? Oder Heroen und Heroin? Das klärt heute Christoph Tiemann im Wortgeflecht und nebenbei auch die Herkunft des Wortes "Drogen".

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 07.06.2017 | 05:44 Min.

Der Begriff Vegetarier aber entstand erst im 19. Jahrhundert in England, als Kombination aus "vegetable" (Gemüse) und der Nachsilbe -arian. 1944 wurde der Begriff "vegan" für eine noch tierfreundlichere Ernährung erfunden.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 29.05.2017 | 04:42 Min.

Als Zäune noch keine kunstvoll geschmiedeten, geschnitzten oder verwobenen Gebilde waren, konnte man so manches von ihnen abbrechen. Wie aus daraus die Redewendung "einen Streit vom Zaun brechen" entstand, klärt das heutige Wortgeflecht.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 22.05.2017 | 04:33 Min.

Ein etwas in Vergessenheit geratenes Wort ist das "Steckenpferd" - und bedeutet etwa so viel wie "Hobby". Und diese beiden Begriffe haben mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick annehmen möchte.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 15.05.2017 | 04:39 Min.

Als Schlitzohr gilt gemeinhin ein listiger oder gar hinterlistiger Mensch. Doch der Begriff geht nicht wie oftmals falsch zitiert auf eine mittelalterliche Bestrafungsmethode zurück!

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 08.05.2017 | 04:21 Min.

Unser Wort-Erklärer Christoph Tiemann hat in seiner heutigen Ausgabe von „Tiemanns Wortgeflecht“ die ursprüngliche Bedeutung des Begriffs „Schirmherr“ recherchiert. Soviel vorab: Ohne „Schirmherr“ war das Leben oft einfacher.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 10.04.2017 | 04:52 Min.

Woher das Wort "Ostern" kommt, konnten Wissenschaftler tatsächlich bis heute nicht abschließend klären. Möglicherweise hat das Wort seine Herkunft im germanischen "Austro", was "Morgenröte" bedeutet.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 27.03.2017 | 04:32 Min.

Die Redewendung "Auf dem Holzweg sein" hat vermutlich etwas mit Forstwirtschaftswegen zu tun, auf denen Holz transportiert wurde.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 20.03.2017 | 04:28 Min.

Im Ruhrgebiet kennt den Ausdruck jeder: "Das ist doch pillepalle!" Ursprünglich aber kommt "pillepalle" gar nicht aus dem Pott, sondern vermutlich aus Israel.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 13.03.2017 | 04:15 Min.

"Mal doch nicht gleich den Teufel an die Wand" - Was heute beschwichtigend gemeint ist, hatte früher einer ernsten Hintergrund: Im Mittelalter glaubten viele Menschen, der Teufel könne allein durch ein Bild von ihm Böses bewirken.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 06.03.2017 | 04:43 Min.

Von besonders armen Menschen sagt man auch, dass sie "am Hungertuch nagen". Die Redewendung hat ihren Ursprung in der Kirche. Dort verhüllt das "Hungertuch" oft während der Fastenzeit das Kreuz oder das Altarbild im Altarraum.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 27.02.2017 | 03:41 Min.

Es sind die Schlachtrufe des Karnevals - Alaaf und Helau. "Helau" könnte seinen Ursprung in der nordischen Sagenwelt haben, der kölsche Ruf "Alaaf" geht auf einen Trinkspruch aus dem 16. Jahrhundert zurück.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 06.02.2017 | 04:33 Min.

Der Steckbrief hat seinen Namen ursprünglich vom "Femengericht", einer besonderen Art des mittelalterlichen Strafgerichts. War der vorgeladene Angeklagte zuhause nicht anzutreffen, wurde die Vorladung an den Riegel seines Tors gesteckt.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 30.01.2017 | 04:31 Min.

Razzia - das klingt nach einem Begriff, der gut mit dem Mafia-Milieu zusammenhängen könnte. Tatsächlich aber kommt die "Razzia" aus dem Arabischenm und meinte ursprünglich "Plünderung".

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 23.01.2017 | 04:37 Min.

Wenn jemand verallgemeinert, dann "schert er alles über einen Kamm". Die Redewendung stammt vermutlich aus dem Mittelalter. Die in den Badehäusern arbeitenden "Bader" zogen nicht nur Zähne, sondern betätigten sich auch als Friseur.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 16.01.2017 | 04:26 Min.

Ach, hol's doch der Kuckuck! Das ist ein beliebter Fluch, der seine Herkunft der spät-mittelalterlichen Furcht der Menschen vor der Aussprache des Wortes "Teufel" zu verdanken hat. Stattdessen sagte man den Namen eines ähnlich bösen Wesens: des Kuckucks.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 09.01.2017 | 05:02 Min.

Die heiligen drei Könige, das sind Caspar, Melchior und Balthasar. Zumindest heißen sie bei uns so. In anderen Kulturen haben sie ganz andere Namen. Und ob es wirklich drei waren, ist auch gar nicht bekannt.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 02.01.2017 | 04:58 Min.

Der Wunsch "Guten Rutsch" könnte entweder vom jüdischen Neujahrsfest "Rosch ha Schana" oder vom Ausdruck "Anrutschen" abgeleitet sein. Die Redewendung "Einen Toast ausbringen" hat tatsächlich etwas mit Toastbrot zu tun.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 19.12.2016 | 04:07 Min.

Wer sich so richtig freut, freut sich "wie ein Schneekönig". Die Redensart leitet sich von einem Vogel ab, der auch bei klirrender Kälte fröhlich zwitschert.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 12.12.2016 | 05:45 Min.

Bei Marzipan denken viele zuerst an Lübeck. Dabei kommt die Zucker-Mandel-Masse ursprünglich gar nicht aus Norddeutschland, sondern aus dem persischen Reich. Und das Wort "Marzipan" hat eine noch fernere Herkunft: Es stammt ursprünglich aus dem heutigen Myanmar.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 05.12.2016 | 05:06 Min.

Über die Herkunft der Bezeichnung Spekulatius gibt es nur Spekulationen. Einige vermuten das lateinische Wort für Spiegel (speculum) dahinter, da die Backformen der Motivkekse ja spiegelverkehrt angefertigt werden, andere sehen einen Bezug zum niederländischen Wort für Gewürz (specerij).

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 28.11.2016 | 05:45 Min.

Mal heißen sie Pfefferkuchen, mal Printen, meistens aber Lebkuchen: Das Gewüzgebäck ist für viele fester Bestandteil der (vor-)weihnachtlichen Schlemmerei. Seinen Namen verdankt der Kuchen dabei einer viel einfacheren Backware: Brot.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 21.11.2016 | 05:50 Min.

Die ersten Vergrößerungsgläser gab es bereits im 11. Jahrhundert, die ersten Brillen 200 Jahre später in Italien. Ihren Namen verdankt die Lesehilfe einem bestimmten Kristall, das aus Indien nach Europa kam.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 14.11.2016 | 03:45 Min.

Hänseln und gehänselt werden - fast jeder hat das in der Schulzeit erlebt. Der Begriff "Hänseln" entstand bereits im 14. Jahrhundert, der Hochzeit der Kaufmannsgilde "Hanse". Wer Mitgleid werden wollte, musste demütigende Prüfungen über sich ergehen lassen.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 07.11.2016 | 04:51 Min.

Im Internet ist ein Troll derjenige, der an einer Diskussion teilnimmt, indem er besonders provoziert, ohne etwas zum eigentlichen Thema beizutragen. Dabei kommt der Begriff Troll nicht etwa von den Riesen der nordischen Mythologie, sondern aus der Fischerei.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 31.10.2016 | 05:14 Min.

Dass das Wort "Handy" nicht wirklich englisch ist, ist den meisten bekannt. Wenig aber weiß man darüber, warum Mobiltelefone bei uns so genannt werden. Vermutlich stammt der Begriff aus dem zweiten Weltkrieg.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 24.10.2016 | 05:44 Min.

Auch wenn es schon in der Antike vegetarische Bewegungen gab, entstand der Begriff erst im 19. Jahrhundert in England. Es ist eine Kombination aus vegetable (Gemüse) mit der Nachsilbe -arian. 1944 wurde der Begriff vegan für eine noch tierfreundlichere Ernährung erfunden. Das Wort besteht aus dem Anfang und dem Ende des englischen Wortes Vegetarian / Veg(etari)an.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 17.10.2016 | 04:47 Min.

Der Teddybär wurde wahrscheinlich zufällig im gleichen Jahr, unabhängig von einander von der Richard Steiff in Schwaben und Morris Mitchum in New York entwickelt. Er trägt den Namen des Präsidenten Theodore "Teddy" Roosevelts, der 1902 in einer Karikatur zusammen mit einem kleinen süßen Bären abgebildet worden war.

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 10.10.2016 | 05:17 Min.

Sprichworte, Modewörter, Slang und Redensarten sind manchmal voller Überraschungen! Der Kabarettist Christoph Tiemann verfolgt die Spuren von Worten und Sprüchen und entflechtet sie genüsslich. Diesmal geht es um die Wörter "Verscherbeln" und "Verhökern".

WDR 5 Leonardo - Tiemanns Wortgeflecht | 26.09.2016 | 04:50 Min.

Ausgehend von der christlichen Tradition der Verhüllung des weiblichen Haars im Gottesdienst war eine Haube jahrhundertelang das Erkennungszeichen verheirateter Frauen in ganz Europa. Es zeigte allerdings nicht nur ihren Status an, sondern war gleichzeitig praktisch, da die Haare nicht bei der Arbeit im Haushalt störten.