Prof. Bernd Ahrbeck und Prof. Kerstin Merz-Atalik

Sonderschulen abschaffen? Ein Streitgespräch.

Prof. Bernd Ahrbeck

Kandidat 1: Prof. Bernd Ahrbeck

Prof. Bernd Ahrbeck lehrt Pädagogik für Verhaltensstörungen an der Humboldt-Universität Berlin. Er forscht unter anderem zu Kindern mit Hyperaktivitäts- und Aufmerksamkeitsstörung. Und er setzt sich auch allgemein kritisch mit Inklusion in der Schule auseinander. Ursprünglich studierte Bernd Ahrbeck Psychologie. Besonders interessierten ihn Probleme bei der Entwicklung von Kindern. Und so kam der Psychoanalytiker zu den Erziehungswissenschaften. Bernd Ahrbeck hält eine Abschaffung der Sonder- beziehungsweise Förderschulen für falsch.

Prof. Kerstin Merz-Atalik

Kandidatin 2: Prof. Kerstin Merz-Atalik

Prof. Kerstin Merz-Atalik lehrt Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Sie ist dort auch Prorektorin für Studium, Lehre und internationale Beziehung. Kerstin Merz-Atalik wollte nach dem Studium eigentlich als Lehrerin an einer Sonderschule arbeiten. Durch Zufall kam sie aber an eine integrative Schule. Sie war begeistert und blieb dort fünf Jahre, ehe sie zurück an die Universität ging. Kerstin Merz-Atalik hat sich in ihrer Forschung auf das Thema Inklusion und integrativer Unterricht spezialisiert. Sie tritt entschieden für Inklusion ein und möchte die Sonderschule schrittweise abschaffen.

Stand: 06.01.2014, 12:00

Weitere Themen

Alle Sendungen