Starkregen, Sturzflut, Sintflut – sieht so der Sommer der Zukunft aus?

Starkregen, Sturzflut, Sintflut – sieht so der Sommer der Zukunft aus?

Überschwemmungschaos im Frühsommer

Schäden in Milliardenhöhe. Verletzte und getötete Menschen. Starkregen hat in diesem Frühsommer nicht nur in Braunsbach Chaos verursacht. Düsseldorf, Simbach, an vielen Stellen kamen gewaltige Wassermengen vom Himmel und überfluteten die Straßen. Die Menschen traf das oft vollkommen unerwartet.

Die Kraft des Wassers

Gefährlich, denn wenn die Straßen erst einmal voll sind und sich die Wassermassen ihren Weg bahnen, gibt es kein Halten mehr. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes - lernt ein Quarks&Co-Reporter bei der Durchquerung eines künstlichen Wildwasser-Kanals. Durch die Strömung staksen und der Gefahr ganz einfach entkommen? Mitnichten! Umgerissen und abgetrieben werden? Schon eher.

Nicht nur für Fußgänger gefährlich

Das kann nicht nur Fußgängern passieren. Schon bei einer Wasserhöhe von 56 Zentimetern bleiben beispielsweise Autos stehen. Noch höher, und sie treiben ab oder laufen sogar voll und werden zum Gefängnis. Im Wasserbecken erprobt Quarks&Co, wie man einer solch gefährlichen Situation am besten entrinnt.

Die große Fragen: Wo und wann?

Das große Problem bei Starkregen: Er ist so schwer vorauszusagen. Quarks&Co erklärt, wie Meteorologen es trotzdem versuchen, wie sich Städte gegen die Wassermassen rüsten, falls die Vorhersage trotzdem nicht geklappt hat – und was das alles mit dem Klimawandel zu tun hat.