Atmen in NRW - wie gefährlich ist unsere Luft?

Atmen in NRW - wie gefährlich ist unsere Luft?

Luft ist kostenlos und trotzdem kostbar, denn sie versorgt uns mit Sauerstoff. Ohne Essen können wir wochenlang leben, ohne Wasser einige Tage – aber ohne Sauerstoff nur wenige Minuten. Deshalb bedeutet Luft Leben. Aber Feinstaub, Stickoxide oder Ozon, flüchtige Schadstoffe in Innenräumen, Grill- und Zigarettenrauch bedrohen unsere Gesundheit. Aber wie gefährlich sind diese Luftschadstoffe tatsächlich? Quarks misst nach und gibt Antworten.

Joggen schadet der Gesundheit…

…wenn man neben einer Hauptverkehrsstraße entlangläuft. Das mahnen Sportmediziner und Lungenfachärzte. Wie verändert sich die Konzentration an Luftschadstoffen wenn man sich von der Straße allmählich entfernt? Wir machen den Test.

Schlechte Luft: nicht jeder ist gleich gefährdet

Warum werden einige Menschen durch schlechte Luft krank, andere nicht? Wie kann ich mich vielleicht schützen? Sagt man zum Beispiel Menschen, dass die Luft, die sie gerade einatmen, schlecht für ihre Gesundheit sei, dann bekommen sie Atembeschwerden – auch wenn die Luft absolut sauber ist. Brauchen wir Reinräume oder Meeresluft oder entscheidet unsere Psyche etwa mit, ob uns Luft schadet und was für uns die beste Luft ist?

Stand: 26.06.2017, 09:00