Wie Roboter denken

Roboy - dem Menschsein auf der Spur

Wie Roboter denken

Der Roboter Roboy soll ganz anders werden als andere Roboter. Er soll intelligent werden wie der Mensch. Doch beim Bau des Roboters haben sich die Wissenschaftler zunächst auf seinen Körper konzentriert. Dabei haben sie die Motoren nicht in den Gelenken montiert wie bei anderen Robotern. Stattdessen sollen Motoren und Kabel die menschlichen Muskeln und Sehnen nachempfinden. Auch Knochen und Gelenke sind dem menschlichen Körperbau nachempfunden. Das Ziel: Ein künstlicher Körper, der die gleichen Aufgaben übernehmen kann wie beim Menschen. Er soll automatisch Bewegungsabläufe produzieren, um das Gehirn zu entlasten. Das wird dann frei für andere Aufgaben. Roboy soll sich nämlich nicht nur bewegen wie ein Mensch, er soll auch wie einer lernen und denken. Im Film sehen Sie, wie die Forscher Roboy Leben – beziehungsweise künstliche Intelligenz – einhauchen wollen.

Filmautor: Ulf Kneiding

Stand: 12.11.2013, 00:00

Alle Sendungen