Vom Dorfbier zur Weltmarke

Dynastien in NRW: die Cramers aus Warstein

Vom Dorfbier zur Weltmarke

Seit 260 Jahren braut Familie Cramer in Warstein ihr Bier, das weit über die Grenzen NRWs hinweg bekannt ist. Die junge Firmenchefin Catharina Cramer hat aktuell große Herausforderungen zu meistern und steht im Zentrum dieser Dokumentation.

Das Grabmal von Albert Cramer

Das Grabmal von Albert Cramer: Sein Tod war 2012 ein herber Schlag für das Familienunternehmen.

Das Warsteiner Pils ist weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens bekannt. Hinter der Weltmarke verbirgt sich eine Sauerländer Familienbrauerei. Begonnen hat alles 1753, als Caspar Cramer zum ersten Mal eine Biersteuer bezahlen musste - der Grundstein für die spätere Brauerei. Mittlerweile braut Familie Cramer seit gut 260 Jahren und in zehnter Generation ihr Bier in Warstein.

Familie und Unternehmen mussten im November 2012 mit dem Tod des Firmenpatriarchen Albert Cramers, der die Pils-Marke erfolgreich nach ganz oben gebracht hatte, einen herben Schlag verkraften. Dessen jüngste Tochter, Catharina Cramer, führt jetzt mit gerade einmal 35 Jahren das Unternehmen mit 530 Millionen Jahresumsatz und weltweit über 2000 Mitarbeitern. Die Firmenchefin steht im Zentrum dieser Dokumentation: "Ich bin das meinem Vater schuldig, der hat so ein tolles Unternehmen aufgebaut Und wir haben eine unheimlich schöne Marke. Jetzt ist es an mir, das weiter auszubauen."

Das Familienarchiv wird geöffnet

Geschäftsführung Warstein mit Albert und Catharina Cramer (2010)

Die Warsteiner-Geschäftsführung 2010 um Albert (2.v.r.) und Catharina Cramer: Im Sinne ihres Vaters führt die Tochter das Familienunternehmen weiter.

Zum ersten Mal hat sich die Familie Cramer zu ausführlichen Dreharbeiten mit einem Filmteam bereit erklärt. Für "Dynastien in NRW" hat Catharina Cramer exklusiv ihr Familien Archiv geöffnet und zeigt Super 8-Filme, die unter anderem den verstorbenen Vater auf seinen Reisen durch Amerika zeigen. Dort hat dieser Inspirationen für seine Marketingideen und Anregungen für den Neubau seiner Waldparkbrauerei gesammelt.

Als einer der ersten Bierbrauer überhaupt hat Albert Cramer Fernsehwerbung genutzt. Der Unternehmer schaffte es sogar, den Pop-Künstler Andy Warhol aus New York in das kleine Sauerländer Städtchen zu locken und das Pils auf der Leinwand zu verewigen.

Der Film erzählt den Aufstieg des Familienunternehmens vom Hersteller eines Dorfbiers zu Deutschlands Biermarke Nr. 1 in den 1980er und 90er Jahren, von den Momenten der Krisenbewältigung, den Marketing-Scoops der Familie und Catharina Cramers Visionen für die Zukunft dieser Familienbrauerei im Großformat.

Ein Film von Anke Rebbert
Redaktion: Christiane Hinz

Stand: 03.09.2014, 10:05

Alle Sendungen

Unsere Videos