Vom Reformer zum Autokraten – die Türkei unter Erdoğan ein Jahr nach dem Putschversuch

Vom Reformer zum Autokraten – die Türkei unter Erdoğan ein Jahr nach dem Putschversuch

Holger Stark

Porträt von Holger Stark vor dem Weißen Haus in Washington

Mitglied der Chefredaktion, Leiter des Investigativ-Ressorts

Holger Stark absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München und die Berliner Journalisten-Schule in Berlin und begann 1991 seine journalistische Karriere als Redakteur bei der „Berliner Zeitung“. Er schloss ein Studium der Politikwissenschaft in Berlin an und arbeitete nebenbei für den „Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg“ und „Radio Fritz“. Nach zwei Jahren beim „Berliner Tagesspiegel“ wechselte Holger Stark 2001 als Korrespondent zum „Spiegel“ und leitete ab 2010 das Deutschland-Ressort. Ab 2013 war er als Korrespondent des Nachrichtenmagazins in Washington und wechselte 2017 in die Chefredaktion der Wochenzeitung „Die Zeit“, wo er das Ressort „Investigative Recherche“ leitet.

Stand: 14.07.2017, 16:15