Mutterliebe

Folge 41

Mutterliebe

Tanja Schildknecht provoziert Stefan

...mit einem neuen Freund, dem Sohn des Präsidenten vom konkurrierenden Tennisclub Concordia. Sie droht Nossek, den Verein zu wechseln, wenn er nicht tut, was sie will. Gleichzeitig intrigiert sie mit Hilfe der ahnungslosen Meike gegen Henny und schafft es so, mit Stefan allein einen Ausflug zu machen. Am Ende dieses Tages versöhnen sich Meike und Henny. Tanja hat beide reingelegt und vor allem Meikes kindliches Vertrauen missbraucht.

Im Friseursalon schaffen es Bianca Guther, Isoldes Angestellte, und Beate durch einen Streik, dass Isolde Beate einen regulären Lehrvertrag gibt.

Helga ist mit ihren Nerven am Ende

Der Junge im Leichenschauhaus war - Gott sei Dank - nicht Benny! Der ist aber immer noch nicht gefunden worden. Hans kommt später mit der guten Nachricht nach Hause, Benny habe ihm ins Amt einen Brief aus Portugal geschickt. Er arbeitet dort bei einem Fischer und schreibt, dass er vielleicht irgendwann wieder nach Hause kommt. Helga will sofort zu ihrem Sohn und packt ihre Koffer. Hans und Marion schaffen es nicht, Helga davon abzuhalten. Mit dem Taxi fährt sie zum Bahnhof, in der Aufregung vergisst sie jedoch ihre Euroschecks.

Hans Beimer liest seiner Familie Bennys Brief vor (v.l.: Joachim Hermann Luger, Ina Bleiweiß, Moritz A. Sachs, Marie-Luise Marjan).

Hans Beimer liest seiner Familie Bennys Brief vor (v.l.: Joachim Hermann Luger, Ina Bleiweiß, Moritz A. Sachs, Marie-Luise Marjan).

Helga (Marie-Luise Marjan) und Klausi (Moritz A. Sachs) machen sich Sorgen um Benny.

Helga (Marie-Luise Marjan) und Klausi (Moritz A. Sachs) machen sich Sorgen um Benny.

Tanja (Sybille Waury) provoziert Stefan Nossek (Dietrich Siegl, hinten) mit einem neuen Freund.

Tanja (Sybille Waury) provoziert Stefan Nossek (Dietrich Siegl, hinten) mit einem neuen Freund.

Folge 41 "Mutterliebe"

Buch: Hans W. Geißendörfer, Barbara Piazza
Regie: Ilse Hofman