Augmented-Reality-App und Internetseite

Diese App erzählt die Geschichten von Opfern des Nationalsozialismus

Gunter Demnigs Stolpersteine sind ein europaweites Mahnmal zum Gedenken an die Opfer der NS-Zeit. "Stolpersteine NRW" zeigt die Geschichten hinter den Messingtafeln mit Formaten des digitalen Storytellings. Mit App und Webseite erforschen Jugendliche ab der 9. Klasse Hintergründe, gestalten eigene Routen und erfahren mehr über die NS-Zeit und die Geschichten der Opfer.

Ein Stolperstein auf dem Bildschirm eines Smartphones
Angebot für Lehrerinnen und Lehrer
Das bekommen SieDas benötigen Sie
✔ Unterrichtsvorschläge
✔ Arbeitsblätter (differenziert)
✔ Antworten auf technische Fragen
✔ Fortbildung für Lehrkräfte
✔ Workshops in der Schule
✔ Internetzugang
✔ Computer (optional)
✔ Tablets (optional)
✔ Smartphones
✔ Kopfhörer (optional)

Unterricht

Sie können die Unterrichtsvorschläge für "Stolpersteine NRW" in Geschichte, Sozialwissenschaften, Religion oder Philosophie ab Klasse 9 anwenden. Das Material eignet sich für das gemeinsame Lernen in heterogenen Gruppen. Auf der Internetseite des Projekts erhalten Sie die Arbeitsblätter in drei verschiedenen Niveaustufen und als barrierefreie PDFs mit Formularfeldern und Tags für Screenreader.

Was Sie beachten sollten

In der App liegt der Schwerpunkt auf der mobilen, smartphone-basierten Nutzung. Navigations-Optionen, Augmented-Reality-Features und die Möglichkeit, Inhalte zu speichern, stehen dort exklusiv zur Verfügung. Alle biografischen Stolperstein-Inhalte finden Sie identisch auch auf der Internetseite. Weil am PC in der Datenbank komfortabler als auf dem Smartphone recherchiert und gesucht werden kann, sind auf der Internetseite Karten-Ansicht und Filter-Nutzung für größere Monitore optimiert. Alle Unterrichtsinhalte sind nur über die Internetseite abrufbar.

Technische Fragen

Wo lässt sich die Anwendung herunterladen?

Die App "Stolpersteine NRW" lässt sich im Google Play Store für Android und im Apple App Store für iOs herunterladen. Die zugehörige Internetseite des Projekts finden Sie hier. Sie ist so konzipiert, dass sie für größerer Monitore optimiert wurde, also besonders geeignet ist für PC/Laptop im Desktop Browser.

Welche technischen Voraussetzungen sind nötig?

Die Internetseite ist so konzipiert, dass sie für größerer Monitore optimiert wurde, also besonders geeignet ist für PC/Laptop im Desktop Browser. Sie funktioniert auch auf Tablets (für größere Ansicht: Tablet drehen).

Für die App benötigen Sie Smartphones. Die Anwendung steht für die Plattformen Android und iOS zur Verfügung. Da es in der App auch Augmented Reality-Elemente gibt, sind bei Android Geräte ab Version 7.0 für eine reibungslose Nutzung empfehlenswert.

Um die App herunterzuladen, sollten Sie im WLAN sein. Für das Ausüben der App benötigen Sie eine mobile Internetverbindung sowie GPS. Die Anwendung benötigt etwa 170 MB Speicherplatz. Wenn Sie Kopfhörer verwenden, erleben Sie das Erzählte in den Audio Storys noch intensiver.

Wie bedient man die Anwendung?

  • Installieren Sie die App aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store und starten Sie die Anwendung.
  • Wenn Sie die App zum ersten Mal öffnen, erscheinen zunächst drei Informationsslides, die Sie durch Tippen auf "Weiter" vorblättern können.
  • Um die App mit all ihren Funktionen nutzen zu können, müssen Sie den Zugriff auf ihren Standort via GPS zulassen. Tippen Sie dafür auf "Bei Nutzung der App", wenn Sie nach der Freigabe gefragt werden.

In der Anwendung finden Sie unten fünf Menüpunkte: "Home", "Routen", "Karte", "Profil" und "Infos". Auf der Home-Seite finden Sie ausgewählte Geschichten, Links zur Karte und zu den Routen sowie Informationen zum Projekt. Durch Scrollen und Tippen auf die jeweilige Schaltfläche gelangen Sie zu den Inhalten.

  • Der Menüpunkt "Routen" bietet ausgewählte vorgefertigte Touren an, auf denen sich mehrere Stolpersteine befinden. Sie sind alphabetisch geordnet, es gibt außerdem ein Suchfeld oben, in dem etwa der Ortsname eingegeben werden kann. Wenn Sie auf eine Route tippen, erhalten Sie einen Einleitungstext und weitere Informationen (Länge, Stationen, Anzahl der Stolpersteine). Sie können weiter unten entweder die einzelnen Steine der Route anschauen oder die Route starten. Die App gibt Ihnen dann von Ihrem aktuellen Standort aus einen Weg vor, den Sie ablaufen können. Sie erfahren außerdem, wie weit diese Strecke ist und wie lange Sie in etwa dafür brauchen werden. Durch Tippen auf das Kreuz oben rechts brechen Sie die Navigation ab.
  • Die "Karte" ist eine interaktive Möglichkeit, bestimmte Steine zu suchen oder zu schauen, welche Stolpersteine es in Ihrer Umgebung gibt. Sie springt zunächst zu Ihrem Standort. Durch Tippen und Ziehen können Sie den Ausschnitt verändern. Mit zwei Fingern können Sie durch Ziehen und Schieben auch zoomen. In der Suchleiste oben können Sie Orte und Straßennamen, aber auch Namen bestimmter Stolpersteine eingeben. Der Kartenausschnitt springt dann zum Ergebnis. Durch Tippen auf das weiße Symbol oben links mit den Linien und Kästchen gelangen Sie zu den Filtern. Hier können Sie beispielsweise nach Opfergruppen, Geschlecht oder Inhalten der App filtern. Die App zeigt dann nur noch die entsprechenden Stolpersteine an. Durch Tippen auf den schwarzen Pfeil unter dem Filter-Symbol kehren Sie wieder zu Ihrem aktuellen Standort zurück. Wenn Sie am unteren Rand auf "Listenansicht" tippen, werden Ihnen alle Steine des gerade gewählten Kartenausschnitts aufgelistet. Tippen Sie einen Stein an, erhalten Sie ein Foto des Steins sowie die vorhandenen Inhalte (zum Beispiel Audio Storys, Graphic Storys, etc.). Außerdem haben Sie am oberen Rand die Möglichkeit, den Inhalt zu teilen, sich die Verlegestelle auf der Karte anzuschauen, die Augmented Reality zu starten, Anteil zu nehmen oder den Stein zu speichern. Wenn Sie die Augmented Reality starten, müssen Sie der App den Zugriff auf Ihre Smartphonekamera erlauben. Deuten Sie auf den Boden, um den Stein virtuell erscheinen zu lassen. Die Bilder inklusive vorhandener Texte zu dem Stein können Sie nun ebenfalls in Ihrer aktuellen Umgebung – zum Beispiel im Klassenraum – ansehen.
  • Wenn Sie auf "Profil" tippen, können Sie Ihre Statistiken zur Nutzung der App sehen: Wie viele Steine haben Sie besucht? Welche Routen sind Sie abgelaufen? Außerdem können Sie hier durch Tippen auf das Zahnrad oben rechts die Einstellungen aufrufen und z. B. die Schriftgröße oder Sprache der Anwendung ändern.
  • Unter "Infos" finden Sie unter anderem die FAQ zur App sowie Hintergründe zum Projekt "Stolpersteine NRW". Tippen Sie auf die gewünschte Zeile und der entsprechende Beitrag öffnet sich. Durch Tippen auf den Pfeil oben links kommen Sie zurück zur Übersicht.

Auch auf der Stolpersteine-Internetseite finden Sie die interaktive Karte. Die Funktionen sind ähnlich wie in der App – lediglich die Augmented-Reality-Elemente sind hier nicht einsetzbar. Außerdem finden Sie auf der Internetseite das Unterrichtsmaterial sowie didaktische Hinweise zum Download. Klicken Sie dafür oben rechts auf die drei Balken und wählen Sie den Reiter "Für Lehrer:innen" aus.

Tipps

Es gibt sowohl für die Internetseite als auch für die App Tutorials zur Anwendung.

Kommentare zum Thema

Noch keine Kommentare