Aktionsbündnis Kinder mit Behinderungen in Pflegefamilien e.V.

von links nach rechts: Peter Kreuels (1. Vorsitzender); Manfred Ackermann (ehrenamtlicher Mitarbeiter); Frauke Zottmann-Neumeister (2. Vorsitzende)

Sonderpreis

Aktionsbündnis Kinder mit Behinderungen in Pflegefamilien e.V.

Jedes Kind hat das Recht auf eine Familie!

Auch Kinder mit Behinderungen, die nicht in ihren Herkunftsfamilien leben können, haben ein Recht darauf, in einer Familie aufzuwachsen. Doch in der Bundesrepublik Deutschland fehlen weiterhin flächendeckende Fachdienste, die eine Vermittlung in Pflegefamilien ermöglichen. Auch die finanzielle Ausstattung der Pflegefamilie ist nicht sichergestellt und hängt bislang stark von der Bereitschaft einzelner Kommunen ab.  Hier ist der Gesetzgeber gefordert, das Recht behinderter Kinder neu und besser zu regeln. Das "Aktionsbündnis Kinder mit Behinderungen in Pflegefamilien e.V." versteht sich als Lobby für behinderte Kinder, die nicht in ihrer Herkunftsfamilie verbleiben können und für die dennoch die Möglichkeit geschaffen werden soll in einer Pflegefamilie aufzuwachsen.