Wissen

Hans Wilhelm Lösch

Preise für Innovationen Vom Querdenker zum Preisträger

Eine Präzisionwaage, die winzigste Partikel erfassen kann: Dafür wurde jetzt ein Bochumer Unternehmen mit dem renommierten Innovations-Preis des Netzwerks "Zenit" ausgezeichnet. Querdenken ist gefragt - und wird belohnt. [mehr]

Ein Arzt steckt sich Geldscheine in die Tasche seines Kittels

Internet-Portal gegen Abzocke beim Arzt Goldgrube Kassenpatient

Viele Patienten fühlen sich von ihren Ärzten zu kostenpflichtigen Untersuchungen gedrängt. Seit einem halben Jahr können sie sich anonym auf einer Website der Verbraucherzentralen beschweren. Die ziehen eine erste Bilanz. [mehr]


Eugen Dimant am Computer

Junge Forscher aus NRW Schlechtes Verhalten kopiert man von Freunden

Wie wird jemand kriminell?, fragte sich der Paderborner Wirtschaftswissenschaftler Eugen Dimant. Mit Testpersonen im Labor fand er heraus, dass Menschen vor allem von Freunden oder Verwandten kriminelles Verhalten imitieren. Mit weltpolitischen Folgen. [mehr]

die grippe in köln

Grippewelle erreicht NRW Zahl der Influenzafälle steigt

Die Grippewelle hat NRW erreicht. 1.600 Influenza-Erkrankungen meldet das Landeszentrum Gesundheit. Das ist mehr als 2013, aber deutlich weniger als 2012. Eine Dortmunder Schule zog bereits jetzt die Notbremse und schloss für drei Tage. [mehr]



Masern, Impfpass

Service Gesundheit: Impfpass Was man über seine Impfungen wissen sollte

Die aktuelle Masernwelle in Berlin zeigt: Die Impfraten von Kleinkindern sind in Deutschland recht gut. Doch bei vielen jungen Erwachsenen gibt es Impflücken. Wie findet man heraus, ob man ausreichend geimpft ist? [WDR 5]

Grafik: Frau liegt mit geschlossenen Augen im Bett (eingeblendete Herzgrafik)

Stellungnahme zur Organspende Sind Hirntote wirklich tot?

Der Hirntod ist die Voraussetzung für eine Organspende. Doch es gibt Streit darüber, ob der Hirntod wirklich den Tod eines Menschen bedeutet. Jetzt hat der deutsche Ethikrat eine Stellungnahme dazu präsentiert. [WDR 5]

grüne und blaue Bakterien unterm Mikroskop

Köln führend bei Fäkaltransplantation Forscher übertragen Darmflora mit Kapseln

Kot gilt als unrein. Erst recht der fremder Leute. Doch der gesunde Stuhl von anderen kann kranke Darmpatienten heilen. Um den fremden Bakterien-Mix zu übertragen, verwendet die Uniklinik Köln jetzt Kapseln zum Schlucken. [mehr]


Zwei Gesichter mit OP-Masken Video AOK Krankenhausreport 2015 (01:31 Min.) WDR aktuell vom 20.02.2015

Der AOK Krankenhausreport 2015 Größere Überlebenschancen in Krebszentren

Patienten, die eine Krebserkrankung in einem zertifizierten Spezialzentrum behandeln lassen, haben eine höhere Überlebenschance, als Patienten, die außerhalb solcher Zentren behandelt wurden. Das geht aus dem AOK-Krankenhausreport 2015 hervor, der am Freitag veröffentlicht wurde. Das Problem: Der Begriff "Zentrum" ist nicht geschützt. [mehr]

Eine junge Frau cremt sich vor dem Spiegel ein

Hautärzte warnen vor Allergien Wundercreme mit Nebenwirkungen

BB-Cremes machen einen makellosen Teint, schützen vor Sonne und verhindern Rötungen und Fältchen im Gesicht. Das versprechen zumindest die Hersteller. Doch Dermatologen warnen vor der Creme, die einst im Ruhrgebiet erfunden wurde. [mehr]



Frau stützt Kopf in die Hände

Liebeskummer-Ambulanz "Liebesaus ist wie ein Trauma"

Liebeskummer ist nicht nur ein Teenie-Problem - eine verlorene Liebe kann jeden niederschmettern. Noch mehr als sonst werden an Karneval viele Herzen gebrochen. Wenn das Leid zu groß wird, können auch professionelle Liebes-Coachs helfen. [mehr]

Mann greift nach einem Glas mit Whisky

Neue Wege in der Alkoholtherapie Nur ab und zu ein Glas

Abstinent für immer – diese Perspektive erscheint Menschen mit Alkoholproblemen oft abschreckend und unerreichbar. Doch inzwischen gehen einige Therapeuten einen anderen Weg: Sie erlauben ihren Patienten gelegentlich ein Glas. [WDR 5]

Hühner schauen am Donnerstag (16.02.2006) auf einem Bio-Geflügelhof in Guntershausen bei Kassel durch das Stallgitter.

Fakten zu Freiland-Eiern Aus "Freiland-" wird jetzt "Bodenhaltung"

Obwohl Legehennen von der Stallpflicht betroffen waren, konnten Betriebe deren Eier bisher als "Freilandhaltung" deklarieren. Eine Übergangsregelung der EU machte es möglich. Am Dienstag endete diese Regelung jedoch - und damit ändert sich auch das Etikett auf der Eierverpackung. [mehr]