Wissen

Liebeskummer

Liebeskummer-Forschung Was gegen den großen Herzschmerz hilft

An Aschermittwoch ist alles vorbei. Das gilt für die eine oder andere Karnevals-Romanze, aber auch für manch große Liebe, die über die tollen Tage zerbricht. Es droht: Liebeskummer. Was Forscher über den großen Herzschmerz sagen - und zu welchen Gegenmitteln Experten raten. [mehr]

Band mit Aufschrift Kinderhospizarbeit

10. Februar ist Tag der Kinderhospizarbeit Entlastung für die Familien

Die Kinderhospizarbeit bekannt machen und um Unterstützung werben: Das ist das Ziel des heutigen Tages der Kinderhospizarbeit. Die zentrale Veranstaltung des Deutschen Kinderhospizvereins findet am Abend in Lünen statt. [NRW-Studios]

  • WDR 2 im Ruhrgebiet, Frequenz 87,8 Heute, 14.31 - 14.34 Uhr WDR Hörfunk

Windkraft, Kohlekraft,

Konstruktiver Journalismus Positives berichten – aber nichts schönfärben

Keine negativen Schlagzeilen produzieren, sondern Problemlösungen zeigen – das ist ein Ziel des konstruktiven Journalismus. Besonders bei Themen wie Nachhaltigkeit oder Klimawandel hält der Leiter des Wuppertal Instituts Uwe Schneidewind diesen Ansatz für sinnvoll. [mehr]

Der Strudelwurm Xenoturbella profunda

Strudelwurm Xenoturbella entschlüsselt "Tiefseesocke" ohne Hirn

Seit Jahrzehnten rätseln Meeresbiologen, was es mit dem Tiefseewurm Xenoturbella auf sich hat. Das Tier, was aussieht wie eine lila Socke, gehört aber offenbar zu den ältesten Gattungen überhaupt. Das fanden amerikanische Forscher jetzt heraus. [mehr]

Mann am Mikroskop Video Der Kampf gegen Dengue (05:25 Min.) Quarks & Co: Biss aufs Blut - Unser (fast) aussichtsloser Kampf gegen die Mücken vom 30.06.2015

Mückenbekämpfung in Brasilien Kampf gegen Zika und Dengue

Südamerikanische Staaten wollen koordiniert die Ausbreitung des Zika-Virus bekämpfen. Mit Pestiziden, aber auch mit Vorbeugung und Aufklärung soll die Überträgerin, die Tigermücke, gestoppt werden. Neu ist das nicht: Den selben Kampf ficht Brasilien schon länger gegen das Dengue-Fieber. [mehr]



Martina Kaulfuß

Weltkrebstag 2016 Armutsfalle Krebs

Glücklicherweise überleben immer mehr Menschen eine Krebserkrankung. Etliche aber müssen ihr Leben umkrempeln, weil sie finanziell in Not geraten. Schon das Krankengeld kann dazu beitragen, ebenso wie eine frühe Berentung oder der Verlust des Arbeitsplatzes. [mehr]

Ein Linienbus

Neues Pilotprojekt Busfahren bald ohne Haltestellen?

Weil viele Buslinien besonders in ländlichen Regionen zu teuer sind, tüfteln Verkehrswissenschaftler an neuen Nahverkehrskonzepten. Das könnte bald zum Wegfall von Haltestellen führen. Helfen sollen Smartphone-App und GPS-System. [mehr]


Fotos


Ultrafeinstaub

Probemessungen zu Ultrafeinstaub Ultrafein und gemein

Sie spielen in der Feinstaubdebatte noch kaum eine Rolle, sind aber ebenso gefährlich: Ultrafeine Stäube können in Blutbahn und Gehirn gelangen, Herzinfarkt und Krebs auslösen. Offiziell gemessen werden sie bislang nicht - für Fachleute ein Skandal. [mehr]

Ärzte in weißen Kitteln

Asklepios schafft Arztkittel ab Warum kurze Ärmel in der Klinik so wichtig sind

In Asklepios-Kliniken sollen sich Ärzte von ihren langärmligen Arztkitteln verabschieden. Wie wichtig das für die Krankenhaushygiene ist, erklärt Dr. Bärbel Christiansen, Vorsitzende der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention. [mehr]


...

Studie zur Klimaerwärmung Verwirrung um steigenden Meeresspiegel

Viele Medien zitieren eine Studie, wonach der Meeresspiegel doppelt so stark ansteige wie bislang gedacht. Doch das stimmt nicht. In der Studie geht es um etwas ganz anderes. [mehr]

Genmanipulation, Embryos

Großbritannien erlaubt Genmanipulation an Embryos "Wie das Entfernen der Handbremse beim Auto"

In Großbritannien dürfen Wissenschaftler künftig zu Forschungszwecken das Erbgut menschlicher Embryonen verändern. Jens-Peter Marquardt erklärt, wie die Methode funktioniert und warum Kritiker einen Schritt hin zu "Designer-Babys" befürchten. [tagesschau.de]