Politik

Kindergartengruppe Video Studie zur frühkindlichen Bildung (01:46 Min.) WDR aktuell vom 25.07.2014

Studie zur frühkindlichen Bildung In NRW fehlen 17.500 Erzieherinnen

In der Betreuung unter dreijähriger Kinder besser als früher – in der von Kindern zwischen drei und sechs Jahren mäßig: Nordrhein-Westfalen schneidet bei einer Studie der Bertelsmann-Stiftung höchst unterschiedlich ab. [mehr]

Gummistifel stehen in einem Regal in einer Kindertagesstätte

Ausblick auf Kindergarten-Jahr 2014/15 Kita-Ausbau geht voran, aber...

Mit Beginn des neuen Kindergarten-Jahres 2014/15 gibt es mehr Geld vom Land. Die Zahl der Betreuungsplätze in NRW steigt weiter. Doch die SPD im Landtag denkt über eine große Finanzreform nach - mit ungewissen Folgen für arme Kommunen und klamme Kita-Träger. [mehr]


Eine Tagesmutter mit zwei U3- Kindern

Fakten zur Tagespflege Tagesmütter - mehr als ein Notnagel

Das Oberverwaltungsgericht Münster hat es bestätigt: Tagespflege und Kita stehen gleichwertig nebeneinander. Aber beide Betreuungsformen haben Vor- und Nachteile. [mehr]

Ein kleiner Junge spielt in einer KiTa mit einem Bagger

Kita-Rechtsanspruch tritt in Kraft Aufholjagd bei der Kleinkindbetreuung

Diesen Tag haben Familienpolitiker lange gefürchtet. Am Donnerstag (01.08.2013) trat der Rechtsanspruch auf einen U3-Platz in Kraft. Auf der Zielgeraden haben es die Städte in NRW geschafft, die angepeilte Zahl an Betreuungsplätzen bereit zu stellen. Ob sie reichen, ist immer noch unklar. [mehr]

Erzieherin liest mit Kindern im "Kinderzimmer", Betreuungseinrichtung fuer Kleinkinder des Studentenwerks Bielefeld

WDR-Umfrage zu Betreuungsplätzen Wie viele U3-Plätze fehlen wirklich in NRW?

Eine Bestandtaufnahme vor dem 1. August 2013. Gibt es genügend Plätze, oder droht eine Klagewelle? Der WDR hat vor Ort, in den mehr als 180 Jugendämtern des Landes, nachgefragt. Ein Ergebnis: Die Unsicherheit war noch groß. Aber es gibt auch gute Nachrichten. [mehr]


Kinderbetreuung in NRW Alles für die Kleinsten!?

Not macht erfinderisch: Einige Kommunen und auch Unternehmen finden kreative Lösungen, um zusätzliche Betreuungsplätze für Unter-Dreijährige zu schaffen. Gleichzeitig kämpfen Erzieherinnen gegen befristete Verträge und verlieren die Lust am Job. [WDR 5]