Kultur


Szene aus dem Computerspiel Battlefield

Benjamin Beil im Interview Kunst als Vorbild für das Computerspiel

Auf der Gamescom werden mehr als 300.000 Besucher erwartet. Aber es wird nicht nur gespielt: Auf dem Gamescom Congress diskutieren und forschen Gäste, darunter Benjamin Beil, Juniorprofessor für Medienkultur in Köln. Im WDR 3-Interview verrät er, was Kunst und Computerspiele verbindet. [WDR 3]

Konzert in einer Kirche

Das war Haldern Pop 2014! Von A bis Z: Die Festival-Enzyklopädie

Haldern-Pop - Ist das nicht dieses sogenannte Wohlfühlfestival? Dort, wo an 362 Tagen im Jahr Ackerbau und Viehzucht im Mittelpunkt stehen? Und das inzwischen immer "ausverkauft" ist, noch bevor der erste Bandname bekannt ist? Überzeugen Sie sich selbst - in der multimedialen Festival-Enzyklopädie zum Anhören und Ansehen. [mehr]



Die Band Ton Steine Scherben

"Ton Steine Scherben" bei c/o pop "Rio Reiser ist dabei - irgendwie"

Gemeinsam mit Rio Reiser schrieb R.P.S. Lanrue Lieder für die Ewigkeit. 29 Jahre nach Auflösung von "Ton Steine Scherben" und 18 Jahre nach dem Tod Reisers tritt die Band am Donnerstag beim c/o pop-Festival in Köln auf. Lanrue hat die Bühne vermisst. [mehr]

c/o pop in Köln

Beginn der c/o pop in Köln Fünf Tage Pop und Partys

Heute beginnt in Köln die c/o pop mit mehr als 80 Konzerten - darunter Auftritte von Elbow, Kelis und Ton Steine Scherben. Da die Branche gegen sinkende Umsätze kämpft, wollen sich die Fachleute zudem über bessere Vermarktungsstrategien austauschen. [mehr]



Ein junger Mann spielt E-Gitarre

WDR 2 Made in Germany - Szene NRW Anhören und abstimmen

Jeden Montag stellen wir in der Sendung "WDR 2 Made in Germany" drei bis vier Bands aus Nordrhein-Westfalen vor. Eine Woche lang können Sie hier abstimmen und den Wochen-Gewinner wählen. [WDR 2]

  • WDR 2 Made in Germany Montag, 25. August 2014 21.05 - 23.30 Uhr WDR 2

kultur.ARD.de

  • Stella Days

    Irland, in den frühen 1950er Jahren: Um eine neue Kirche zu finanzieren, müssen die Priester in ihren Gemeinden Geld sammeln. Pater Barry versucht dies durch die Eröffnung eines Kinos - gegen alle Widerstände. So wird das Kleinstadtkino im ländlichen Irland zum Schauplatz eines dramatischen Kampfes zwischen Glauben und Leidenschaft, Rom und Hollywood, einem Mann und seinem Gewissen.

  • Verschweigen oder zeigen?

    Die Bilder der Hinrichtung eines US-Journalisten gehen gerade um die Welt. In dem Bildband "War Porn" hat sich ein deutscher Kriegsfotograf dazu entschieden, die Bilder zu veröffentlichen, die er sonst selbst zensiert - Fotos von den blutigen Konflikten im Irak, in Gaza oder Afghanistan - um eine Debatte über ihre Wirkung anzuregen.

  • Große Jungs, Culture Clash und Psychospielchen

    Action-Altstar Sylvester Stallone schlägt sich im dritten Teil von "The Expendables" mit einem nach Rache dürstenden alten Freund herum. Außerdem neu: Haute Cuisine trifft Chicken Curry und Coming-of-Age mit Werwolf-Horror.

  • Plötzlicher Chefwechsel: quo vadis "Stern"?

    Nach einem guten Jahr wird der Stern-Chefredakteur Dominik Wichmann überraschend und unwürdig entlassen. Die Medienjournalisten sind sich einig: unter anderem ein zu autoritärer Führungsstil. Doch ganz so einfach ist es nicht. Gerade bei den jungen Redakteuren kamen die Ideen des Blattmachers gut an. Und jetzt kommt mit "Gala"-Chef Christian Krug ein People-Journalist. Steht inhaltlich ein Richtungswechsel bevor?

  • Fotos aus dem Supercomputer

    Thomas Ruff gehört zum erfolgreichen deutschen Fotografen-Trio Struffsky: Struth, Ruff, Gursky. Seine jüngsten Bilder hat er am Forschungszentrum Jülich produzieren lassen. Am Superrechner "Juropa".

  • Der sprechende Fluss

    Auf mehr als 1200 Kilometern fließt der Rhein durch sechs Länder: Von den Alpen in die Nordsee. Der Film "Rheingold" macht den Fluss mit Luftaufnahmen zum Kino-Star und lässt ihn aus der Ich-Perspektive seine Geschichten erzählen.

  • Sexismus oder Augenzwinkern?

    Viele Städte werben mit witzigen Slogans, um Touristen zu ködern. Im Schwarzwald zeigen Plakate die grüne Silhouette einer kurvigen Frau, auf dem Kopf trägt sie einen Bollenhut, daneben der Spruch „Große Berge, feuchte Täler und jede Menge Wald“. Die Werbung hat für heftige Kritik gesorgt.

  • Journalist Scholl-Latour gestorben

    Peter Scholl-Latour ist im Alter von 90 Jahren in Rhöndorf am Rhein gestorben. Als Journalist und Autor prägte Scholl-Latour das Bild der Deutschen von der arabischen Welt, von Asien und Afrika nachhaltig.

  • "Anna-Amalia-Bibliothek" in Weimar: Kopernikus-Werk entdeckt

    Zehn Jahre nach dem verheerenden Brand in der Weimarer "Anna-Amalia-Bibliothek" ist eines der wertvollsten Exemplare der Sammlung wiedergefunden worden. Es handelt sich um eine 1543 gedruckte Erstausgabe des Hauptwerks des Astronomen Nikolaus Kopernikus.

  • Doku: Wem gehört die Stadt?

    Ein Mietshaus wird saniert, in Eigentumswohnungen umgewandelt und teuer verkauft. Die Mieter können wählen: saftige Mieterhöhung in Kauf nehmen oder ausziehen. Der Dokumentarfilm gibt tiefe Einblicke in das Treiben auf dem Immobilienmarkt.