Studio Wuppertal

Mann in schwarzer Kleidung kniet und streicht mit einer Kelle Asphalt in ein Loch, rechts neben ihm Bauarbeiter an Baumaschienen Video Der große Asphalttest (03:18 Min.)

Bergische Uni macht den Asphalt-Test Auf der Suche nach der besten Füllung

Die Bergische Uni forscht jetzt zu einem Thema, das vor allem die Autofahrer immer wieder aufregt: Schlaglöcher. Sie kosten den Steuerzahler jedes Jahr Unmengen an Geld und sind Ursache von Unfällen. Die bergischen Forscher sollen jetzt für das Bundesverkehrsministerium klären, womit die Löcher am besten gestopft werden. [mehr]

  • Lokalzeit Bergisches Land | Heute, 19.30 - 20.00 Uhr | WDR
Logo Lokalzeit Bergisches Land Video Lokalzeit Bergisches Land (29:07 Min.) Sendung vom 22.07.2014

Lokalzeit Bergisches Land Die Themen von Mittwoch, 23.07.2014

Bergische Uni: Der große Asphalttest

Zoo: Wölfe und Bären - geht das gut?

Zurück aus Südafrika - neue Lebensperspektive [mehr]

  • Lokalzeit Bergisches Land Heute, 19.30 - 20.00 Uhr WDR


Ein Tunnel auf einem Spazierweg, rundherum Bäume, durch den Tunnel gehen drei Personen

Balkantrasse als Schulweg ungeeignet Zu dunkel, zu gefährlich, kein Winterdienst

Die Balkantrasse ist als Schulweg ungeeignet. Das teilt die zuständige Kreispolizei im Rheinisch-Bergischen Kreis mit. Sie hatte geprüft, ob der Freizeitweg für Schüler der Evangelischen Realschule in Burscheid als Weg zum Unterricht infrage kommt. [mehr]

Zerstörte Häuser in Rafah

Sorge um Wuppertals Partnerstadt "Unsere Freunde sind in großer Not"

Heftige Kämpfe in Teilen des Gazastreifens lassen im Moment die Menschen weltweit aufhorchen. Beer Sheva ist Wuppertals Partnerstadt in Irsarel. Arno Gerlach vom Freundeskreis Beer Sheva hat unserer Lokalzeit-Moderatorin Kerstin von der Linden erzählt, wie er die Situation erlebt und bewertet. [mehr]

Mehrere Personen sitzen zusammen und beraten sich

Naturschwimmbad im Mirker Freibad "Wir wollen das Bad wiederbeleben"

Während einige bergische Freibäder Rekord-Besucherzahlen hatten am Wochenende, können andere ihre Pforten im Moment nicht für Badegäste öffnen. Im Wuppertaler Freibad Mirke ist seit 2011 kein Wasser mehr im Becken. Die Stadt betreibt es aus Kostengründen nicht mehr. Ein Förderverein will es jetzt aber wiederbeleben. [mehr]