21.06.1940 - Todestag von Walter Hasenclever

Walter Hasenclever

ZeitZeichen

21.06.1940 - Todestag von Walter Hasenclever

Von Jutta Duhm-Heitzmann

Walter Hasenclever, Jahrgang 1890, war eine der wichtigsten Stimmen des jungen deutschen Expressionismus. Seine Gedichte, vor allem aber sein Drama "Der Sohn", das ihn 1914 bekannt machte, standen für die zornige Auseinandersetzung der Vorkriegsjugend  mit der Generation ihrer autoritären und liebesunfähigen Väter.

Doch nach der Erfahrung des Ersten Weltkriegs glaubte der Schriftsteller nicht mehr daran, dass Worte eine Gesellschaft verändern könnten. Er sattelte um auf erfolgreiche Komödien und Reportagen - und landete als liberaler und kritischer Geist 1933 auf der schwarzen Liste der Nationalsozialisten. Aus dem französischen Exil schickte er seiner Frau den Abschiedsbrief: "Ich kann und will nicht mehr leben".

Am 21. Juni 1940 nahm sich Walter Hasenclever im Internierungslager Les Milles das Leben.

Redaktion: Hildegard Schulte

Walter Hasenclever, Schriftsteller (Todestag 21.6.1940)

WDR ZeitZeichen | 21.06.2015 | 14:46 Min.

Download

Stand: 04.03.2016, 15:36