Judith Schulte-Loh

Judith Schulte-Loh - Portrait

Judith Schulte-Loh

Das Gesicht hinter der Stimme, diesmal Judith Schulte-Loh. Ob sie etwas geschrieben hat, das sich besonders von den Kolleginnen und Kollegen unterscheidet? Urteilen Sie selbst!

Immer wieder der Morgen. Ob Morgenmagazin Hörfunk, Fernsehen oder jetzt das Morgenecho. Das ist meine Zeit. Wenn die meisten Menschen noch schlafen, bin ich hellwach. Das war schon vor 20 Jahren so, als ich als Redakteurin beim WDR anfing - eben im WDR 2 Morgenmagazin. Es gab vereinzelte Fluchtversuche unter anderem nach Moskau. Dort habe ich meine Tochter bekommen und durfte endlich - nachts wieder aufstehen. Der Morgen ist meine Zeit. Habe inzwischen auch den Abend entdeckt. Beim Stadtgespräch und in den Funkhausgesprächen - auch nicht schlecht!