WDR 5 Morgenecho

Gut informiert in den Tag

WDR 5 Morgenecho

Am Frühstückstisch oder unterwegs zur Arbeit: Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand und bieten Ihnen Interviews mit Spitzenpolitikern zu den aktuellen Topthemen, spannende Berichte aus dem In- und Ausland sowie erstklassige Reportagen aus NRW. Das WDR 5 Morgenecho informiert, analysiert und bewertet - mit interessanten  Hintergrundbeiträgen und meinungsstarken Kommentaren.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 23.08.2017 | 06:02 Min.

Seit Antritt der großen Koalition vor vier Jahren sind die staatlichen Subventionszahlungen an die Privatwirtschaft stark gestiegen. Welche sind sinnvoll, welche verzichtbar? Im Morgenecho-Interview der Ökonom Michael Thöne.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 23.08.2017 | 02:50 Min.

Vor 25 Jahren richtete in Rostock-Lichtenhagen ein rassistischer Mob seine Wut mit Naziparolen und Brandsätzen gegen Migranten - und viele schauten weg. Die Krawalle stehen für den Zusammenbruch der Zivilgesellschaft, kommentiert Jürgen Hingst.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 23.08.2017 | 05:15 Min.

Das Musikvermittlungsprojekt "Ein ARD-Konzert macht Schule" geht in die vierte Runde: Diesmal soll Georg Friedrich Händel Schüler zum Komponieren animieren. Auf die Sieger wartet die große Bühne. Fragen an die MDR-Programmdirektorin Nathalie Wappler-Hagen.

WDR 5 Morgenecho - Glosse | 23.08.2017 | 02:51 Min.

Am Dienstag (22.08.2017) eröffnete Angela Merkel erstmals die Gamescom - und gab damit die weltgrößte Computerspiele-Messe für das allgemeine Publikum frei. Ausgerechnet im Wahljahr. Na sowas. Die Glosse von Carolin Courts.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.08.2017 | 05:37 Min.

Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor ist im Vorstand des liberal-islamischen Bundes und leitet das Projekt "Extreme out - Empowerment statt Antisemitismus". Im Morgenecho erklärt sie Hintergründe und Ziele der Arbeit mit muslimischen Jugendlichen.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 22.08.2017 | 03:24 Min.

Die Verhaftung des Schriftstellers Dogan Akhanli zeigt einmal mehr: Der Arm der türkischen Justiz reicht weit über die Türkei hinaus: Türken in Deutschland sollten gut aufpassen, was sie sagen, kommentiert Ayca Tolun.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.08.2017 | 05:44 Min.

Nizza, Berlin, London und jetzt Barcelona: Immer wieder werden Autos von Terroristen als tödliche Waffe missbraucht. Was steckt hinter dieser Taktik? Im Morgenecho-Interview der ARD-Terrorismusexperte Michael Götschenberg.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 22.08.2017 | 03:49 Min.

Anti-Terror-Sperren für Fußgängerzonen? Nach dem Anschlag in Barcelona stehen auch in den Städten in Nordrhein-Westfalen die Sicherheitsmaßnahmen auf dem Prüfstand. Benjamin Sartory berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 22.08.2017 | 03:44 Min.

Der Fall Doğan Akhanlı hat die Debatte über die Türkei-Politik neu entfacht. Der Schriftsteller war ja am Samstag im Urlaub in Spanien vorübergehend festgenommen worden und darf das Land vorerst nicht verlassen, weil die Türkei über Interpol einen Haftbefehl erwirkt hatte - wohlgemerkt gegen einen deutschen Staatsbürger. Beate Hinrichs aus der WDR‑5-Morgenecho-Redaktion: Was haben die Medien denn heute dazu noch zu sagen? Länge: 3'30"Der Fall Doğan Akhanlı hat die Debatte über die Türkei-Politi

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.08.2017 | 04:26 Min.

US-Präsident Donald Trump hat seine lang erwartete neue Strategie für den Afghanistan-Konflikt bekannt gegeben. Wie sind seine Pläne über den Einsatz am Hindukusch zu bewerten? Im Morgenecho-Interview Washington-Korrespondentin Martina Buttler.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.08.2017 | 05:01 Min.

Was bewegt die Menschen in NRW vor der Bundestagswahl? Klaus Düring aus Hückeswagen prangert schlechte Straßen und Verkehrsprobleme im Land an. Was die Parteien dagegen unternehmen wollen, erläutert WDR-Wirtschaftsredakteur Hendrik Buhrs.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.08.2017 | 06:29 Min.

60 Jahre und älter: Das ist gut ein Drittel der Wahlberechtigten für die Bundestagswahl. Zudem gehen die Senioren lieber wählen als die Jüngeren. Im Morgenecho-Interview Thomas Rauschenbach, Leiter des Deutschen Jugendinstituts in München.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 22.08.2017 | 06:49 Min.

Molotowcocktails werfende Neonazis, applaudierende Gaffer: Vor 25 Jahren gingen die Bilder des brennenden Asylbewerberheims in Rostock-Lichtenhagen um die Welt. Fragen an Wolfgang Richter, damaliger Ausländerbeauftragter der Hansestadt Rostock.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.08.2017 | 06:09 Min.

Immer neue Terroranschläge erschüttern Europa. Arbeiten die europäischen Ermittler gut genug zusammen? Fragen an Max-Peter Ratzel, Ex-Europol-Direktor.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.08.2017 | 05:42 Min.

In den kommenden Wochen wollen spanische Behörden das türkische Auslieferungsverfahren prüfen. Was wird Doğan Akhanlı eigentlich vorgeworfen und gibt es möglicherweise politische Hintergründe für den Haftbefehl? Anwalt Ilias Uyar spricht von einem Justizskandal.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.08.2017 | 07:06 Min.

Ob in Frankreich, Belgien, Deutschland oder jetzt in Spanien: Immer wieder gibt es terroristische Anschläge in Europa. Wie versucht sich NRW zu schützen? Ist die Polizei ausreichend ausgerüstet? Fragen an NRW-Innenminister Herbert Reul, CDU.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 21.08.2017 | 05:22 Min.

Erst Shootingstar, dann der Fall in ein Umfragetief: Wie fällt eine erste Regierungsbilanz des französischen Präsidenten Emmanuel Macron aus? Im Morgenecho-Interview Andreas Jung (CDU), Vorsitzender der Deutsch-französischen Parlamentariergruppe.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.08.2017 | 05:03 Min.

Nach den Ereignissen in Charlottesville tobt in den USA eine Debatte über den Umgang mit Rechtsextremisten - und mit Präsident Trump, der polarisiert statt das Land zu einen. Robin Afamefuna ist Deutscher mit nigerianischen Wurzeln und lebt in Charlottesville. Wie hat er die Woche erlebt?

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.08.2017 | 05:45 Min.

Steven Bannon ist nicht mehr Chefstratege des Weißen Hauses. Der ultrarechte Berater hatte Präsident Trump schon im Wahlkampf zu Seite gestanden. Was nun? Der Politikwissenschaftler Thomas Jäger im Interview.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.08.2017 | 05:54 Min.

Die Raumsonde Voyager 2 ist seit 40 Jahren unterwegs, um unser Sonnensystem zu erkunden - und alles, was dahinter liegt. Eine Weltraummission mit enormem Erfolg. Ein Interview mit Dr. Markus Landgraf, Projektleiter bei der ESA.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.08.2017 | 05:13 Min.

Das Kalkül der IS-Terroristen ist es, Angst zu verbreiten, verbunden mit der Botschaft: Es kann jeden treffen - überall und zu jeder Zeit. Welche Strategien helfen gegen die Angst? Ein Interview mit Jörg Angenendt, Psychologe an der Uniklinik in Freiburg.

WDR 5 Morgenecho - Reportage | 19.08.2017 | 03:40 Min.

Sie sind klein, billig und schnell schrottreif: Nach Berlin sollen nun auch in Köln Billig-Leihräder aus China aufgestellt werden. Die Stadt hat kaum eine Handhabe dagegen. Droht der Leihrad-Kollaps? Reportage mit Leihrad-Nutzern von Friederike Müllender.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.08.2017 | 04:45 Min.

Die Terrormiliz IS reklamiert den Terroranschlag in Barcelona für sich. Wie viel sozialen Sprengstoff birgt der Anschlag für das Zusammenleben von Spaniern und Einwanderern? Ein Gespräch mit dem Journalisten Juan Moreno.

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 19.08.2017 | 02:47 Min.

In Syrien und im Irak ist das Kalifat der Terrormiliz IS womöglich bald Geschichte, aber die Extremistenorganisation hat sich längst darauf eingestellt. Mit Terroranschlägen in Europa will sie den Westen vor sich her treiben. Ein Kommentar von Jürgen Stryjak.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 19.08.2017 | 06:03 Min.

In Afghanistan wurden in dieser Woche drei Mitarbeiter der Caritas erschossen. Der Vorfall zeigt, wie gefährlich die Arbeit von humanitären Helfern ist. Wie kann man unter solchen Bedingungen arbeiten? Im Interview Dr. Oliver Müller, Leiter von Caritas international.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.08.2017 | 06:42 Min.

13 Menschen werden getötet und mehr als 100 verletzt, als ein Lieferwagen in Barcelona in Fußgänger rast. In Cambrils wurde offenbar ein Anschlag vereitelt. Wie sicher ist es, dass der IS hinter diesem Terror steckt? Fragen an den ARD-Terrorismus-Experten Michael Götschenberg.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 18.08.2017 | 03:52 Min.

© WDR 2017

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.08.2017 | 06:12 Min.

Im Zentrum von Barcelona raste am Donnerstagnachmittag (17.08.2017) ein Lieferwagen in eine Menschenmenge. Die Polizei sprach unmittelbar danach von einem Terroranschlag. Zum Stand der Ermittlungen ein Gespräch mit ARD Korrespondent Oliver Neuroth

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.08.2017 | 05:42 Min.

Der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry droht der Verlust der Immunität. Der Vorwurf: Falschaussage unter Eid. Ist das das Ende ihrer politischen Karriere? Oder wird ihr der Wirbel eher nutzen? Ein Interview mit dem Politikwissenschaftler Werner Patzelt.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.08.2017 | 05:06 Min.

Mehr als eine halbe Million Menschen gelten als online-abhängig. Tendenz steigend. Wie umgehen mit der Sucht? Fragen an Bert Theodor te Wildt, Arzt für Psychosomatik und Psychotherapie sowie Mitbegründer des Fachverbands Medienabhängigkeit.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 18.08.2017 | 02:49 Min.

Ob "Schmidteinander" oder die "Harald Schmidt Show": Harald Schmidt setzte neue Maßstäbe im Unterhaltungsfernsehen. Er erfand die deutsche Late Night-Show. Am 18. August 2017 feiert Schmidt seinen 60. Geburtstag. Eine Collage von Michael Treis.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 18.08.2017 | 06:31 Min.

Bundesliga live im TV: Mit der Saison 2017/18 ändert sich einiges. Denn der Abo-Sender Sky muss die exklusiven Übertragungsrechte künftig mit Eurosport teilen. Was bieten derweil das Erste und die Dritten? Fragen an WDR-Sportchef Steffen Simon.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.08.2017 | 04:08 Min.

Die Bundesregierung hat Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft eine finanzielle Gnadenfrist gewährt - und erntet dafür Kritik. Im Morgenecho-Interview Thomas Lutze (MdB/Linke), Obmann im Wirtschaftsausschuss.

WDR 5 Morgenecho - Beiträge | 17.08.2017 | 03:33 Min.

Ein Großteil der jungen Menschen in Deutschland nutzt täglich die Videoplattform YouTube: Auch deshalb stand Kanzlerin Angela Merkel vier YouTube-Stars Rede und Antwort. Wie ist sie bei Jung- und Erstwählern angekommen? Bastian Kaiser berichtet.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.08.2017 | 05:42 Min.

Sie ist ein Hauptstreitpunkt der Brexit-Verhandlungen: Die Grenze zwischen Irland und Nordirland, das dem Vereinigten Königreich angehört. Wie kann sie nach dem EU-Austritt aussehen? Im Morgenecho-Interview EU-Außenpolitiker Elmar Brok (CDU).

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 17.08.2017 | 02:17 Min.

Zwei Jahre nach ihrem Interview mit dem YouTube-Star LeFloid hat sich die Bundeskanzlerin erneut auf der Plattform interviewen lassen. Dieses Mal live und mit gleich vier Gesprächspartnern. Eine PR-Aktion oder mehr? Ein Kommentar von Patrick Raulf.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.08.2017 | 03:44 Min.

Geringverdiener werden im deutschen Steuer- und Sozialsystem oft stärker belastet als Vielverdiener: Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Im Morgenecho-Interview Manuela Barisic, Wirtschaftsexpertin der Stiftung.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 17.08.2017 | 05:13 Min.

Trinkwassernot in Syrien: Pumpen und Leitungen sind beschädigt, Bürgerkriegsparteien nutzen Wasser als "Waffe" und trocknen Ortschaften und Städte aus. Im Morgenecho-Interview Andreas Knapp, Leiter der Wasser-Programme von UNICEF Syrien.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2017 | 06:48 Min.

Beim DFB-Pokalspiel in Rostock hat es schwere Krawalle von gewaltbereiten Fußballfans gegeben. Müssen wir uns an solche Bilder gewöhnen? Fragen an Gunter Pilz, Gewaltforscher und Mitglied in der DFB-Kommission "Prävention & Sicherheit & Fankultur".

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2017 | 05:49 Min.

Martin Schulz hielt am Dienstag (15.08.2017) im Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung eine Rede zur Integrationspolitik. Kann er sich damit inhaltlich deutlich von der CDU absetzen? Ein Gespräch mit Hans Vorländer, Politikwissenschaftler an der TU Dresden.

WDR 5 Morgenecho - Glosse | 16.08.2017 | 02:54 Min.

Ein Erstligist gewinnt beim Drittligisten - so läuft das beim Pokal. Doch dann fliegt Pyrotechnik und brennen Sitzschalen. Ein "Highlight" für die Verursacher, die sonst nicht viel zu Feiern haben. Die Glosse von Carolin Courts.  

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2017 | 04:50 Min.

Air Berlin hat Insolvenz angemeldet - übergangsweise hilft der Staat aus. Was heißt das für Kunden, die ein Flugticket haben? Hendrik Buhrs aus der WDR Wirtschaftsredaktion beantwortet die wichtigsten Fragen.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2017 | 06:23 Min.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat am Dienstag (15.08.2017) eine "Rede zur Integrationspolitik" gehalten. Wie bewertet die CDU den Auftritt? Im Morgenecho-Interview Cemile Giousouf, Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2017 | 05:22 Min.

Am Mittwoch (16.08.2017) vor 40 Jahren starb Elvis Presley auf seinem Anwesen Graceland an Herzversagen. Alljährlich trauern Fans vor Ort - und feiern ihn mit Konzerten und Gesprächsrunden. Aus Memphis berichtet US-Korrespondentin Gabi Biesinger.

WDR 5 Morgenecho - Medienschau | 16.08.2017 | 03:48 Min.

© WDR 2017

WDR 5 Morgenecho - Kommentar | 16.08.2017 | 03:01 Min.

Der Europäische Gerichtshof muss klären, ob die Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank rechtmäßig waren. In seinem Kommentar wirft Klaus Hempel die Frage auf, ob die Zentralbank ihr Geld wieder sieht, mit dem sie Krisenländer unterstützt hat.

WDR 5 Morgenecho - Interview | 16.08.2017 | 06:09 Min.

US-Präsident Trump hat die rechtsextremen Ausschreitungen in Charlottesville nur indirekt verurteilt. Auch der "White Power"-Bewegung verdankt er seinen Wahlsieg. Wie stark ist die Bewegung in Europa? Fragen an Susan Arndt von der Universität Bayreuth.