WDR 3 Mosaik

Das Kulturmagazin

WDR 3 Mosaik

Schon am Morgen wissen, was in der Kulturwelt passiert. Gleich zum Frühstück sind Sie umfassend über die aktuellen Ereignisse in der Kultur informiert.

WDR 3 Mosaik | 27.06.2017 | 08:42 Min.

Jane Austens Klassiker liegt in neuer Übersetzung vor. Unser Literaturkritiker David Eisermann spricht über die Qualität der Autorin von "Stolz und Vorurteil" und fragt, inwiefern Neuübersetzungen zu einer Relektüre des Kanons beitragen.

WDR 3 Mosaik | 27.06.2017 | 05:13 Min.

Kunst aus einer unfreien Welt - von Frauen in patriarchalen Gesellschaften? Dass es das gibt, zeigt derzeit das Marta Museum in Herford am Beispiel von sieben Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum. Ein Beitrag von Peter Backof.

WDR 3 Mosaik | 26.06.2017 | 06:43 Min.

"Unglücklich das Land, das keine Helden hat", klagen seine Schüler, als Galilei, auf Druck der Kirche, seine Lehre widerruft. Der entgegnet: "Unglücklich das Land, das Helden nötig hat". Brechts "Leben des Galilei" ist jetzt am Schauspiel Essen zu sehen. Martin Burkert berichtet.

WDR 3 Mosaik | 26.06.2017 | 09:59 Min.

Er gilt als Querdenker mit unerschöpflicher Fantasie - streitbar und dickköpfig. Zwei Begriffe, die oft im Zusammenhang mit dem Philosophen, Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Peter Sloterdijk fallen. Der Schriftstellerkollege Otto A. Böhmer mit einer Würdigung dieses Ausnahme-Intellektuellen.

WDR 3 Mosaik | 26.06.2017 | 07:16 Min.

Der Maler Rupprecht Geiger gilt als Magier der Farbe und des Lichts. Er verstand Farbe als Erlebnis, Energie, Erholung und Zukunftsvision. Das Kunstmuseum Bochum würdigt Geiger nun mit der Ausstellung "Farbe tanken". Thomas Frank berichtet.

WDR 3 Gespräch am Samstag | 24.06.2017 | 33:46 Min.

Dennis Russel Davies verfügt über mehrere Heimaten und eine doppelte Begabung: Der gebürtige Amerikaner ist längst tief verwurzelter Europäer und als Dirigent genauso erfolgreich wie als Pianist. Raoul Mörchen im Gespräch mit Dennis Russel Davies.

WDR 3 Mosaik | 23.06.2017 | 05:46 Min.

Das Formate-Festival versteht sich als Plattform neuer Erzählweisen. Das ganze Wochenende experimentiert es mit Recherchetheater, performativen Audiowalks und einer Seriennacht. Thomas Frank hat vorab mit den Machern gesprochen.

WDR 3 Mosaik | 23.06.2017 | 08:46 Min.

Die erste Frau des Malers Max Ernst war mehr als nur eine Muse der Dada- und Surrealisten. Das Wallraf-Richartz-Museum entdeckt Luise Straus-Ernst als Kunsthistorikerin der ersten Stunde. Ein Gespräch mit Christel Wester.

WDR 3 Mosaik | 22.06.2017 | 10:26 Min.

Gestern hat DAS ERSTE die vieldiskutierte TV-Dokumentation "Auserwählt und ausgegrenzt" - Der Hass auf Juden in Europa, ausgestrahlt. Anschließend diskutierte eine Runde um Sandra Maischberger über Antisemitismus in Deutschland und Europa. Die beanstandeten handwerklichen Mängel der Dokumentation sollten auch thematisiert werden. Der Medienkritiker Fritz Wolf hat für das Mosaik beides gesehen.

WDR 3 Mosaik | 22.06.2017 | 05:36 Min.

Mit der Reihe 6 ½ Wochen holt sich das Museum Folkwang junge, vielversprechende Künstlerinnen und Künstler ins Haus. Aktuell zeigt die Spanierin Susanna Inglada ihre Installation Ojos de Oro. Miriam Berger hat die Zeichnerin in Essen getroffen.

WDR 3 Mosaik | 21.06.2017 | 08:59 Min.

In Mühlheim an der Ruhr diskutieren Theaterschaffende einen Tag lang über die Zukunft der Stadttheater. Mit dabei: Marietta Piekenbrock, designierte Programmleiterin der Berliner Volksbühne. Ein Gespräch.

WDR 3 Mosaik | 21.06.2017 | 07:36 Min.

Der Film "Innen Leben" ist ein kammerspielartiges Drama, das im syrischen Bürgerkrieg spielt. Er schildert das Schicksal von Zivilisten, die in Damaskus in einer Wohnung eingeschlossen sind. Gespräch mit dem Filmkritiker Rüdiger Suchsland.

WDR 3 Mosaik | 20.06.2017 | 08:15 Min.

Der "Parthenon der Bücher" von Marta Menujín ist das Wahrzeichen der documenta 14. Dieses Mahnmal der verbotenen Bücher basiert auf einer Liste der Uni Kassel. Ein Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Nikola Roßbach.

WDR 3 Mosaik | 20.06.2017 | 05:46 Min.

Mit „Der Araber von morgen“ gelang ihm der Durchbruch: In dem Comic erzählt Riad Sattouf von seinem Aufwachsen in Libyen und Syrien. Nun nimmt der Autor und Zeichner die französische Jugend in den Blick. Christian Möller stellt sein Werk vor.

WDR 3 Mosaik | 19.06.2017 | 06:40 Min.

Der Fotograf Claudius Schulze dokumentierte jahrelang vom Klimawandel geformte Landschaften in Europa: Künstliche Stauseen in den Alpen, Meeresküsten mit Wellen-brechern, eingedämmte Flussläufe. Jetzt ist ein Buch daraus entstanden. Ein Beitrag von Dorothea Breit.

WDR 3 Mosaik | 19.06.2017 | 07:09 Min.

Das Kinder- und Jugendtheater nimmt seine Zuschauer zunehmend ernst. Den "pädagogischen Zeigefinger" findet man nur noch selten. Aber was ist an dessen Stelle getreten? Das "Westwind-Festival" zeigt aktuelle Formen und Inhalte in NRW. Christiane Enkeler berichtet.

Deutschland müsse eine Kulturnation bleiben, so Kohls Machtwort zu Amtszeiten. Der Haushalt für Kultur wurde in seinen 16 Jahren Regierungsarbeit gar vervierfacht. Michael Köhler mit einem kulturpolitischen Nachruf auf den am Freitag verstorbenen Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl.

WDR 3 Mosaik | 16.06.2017 | 08:30 Min.

Art Basel setzt in schwierigen Zeiten auf Politisches und Bewährtes.

WDR 3 Mosaik | 14.06.2017 | 09:01 Min.

Die Kritik am Konsum ist allgegenwärtig. Doch nicht nur der Konsum, sondern auch seine Kritik haben eine lange Tradition. Das legt der Historiker Frank Trentmann in seinem aktuellen Buch dar. Ein Gespräch mit dem Autor.

WDR 3 Mosaik | 13.06.2017 | 09:16 Min.

Mit seinem Essay "Nach der Flucht" greift der diesjährige Böll-Preisträger Ilija Trojanow eines der aktuellsten gesellschaftspolitischen Themen auf und bereitet zugleich ein autobiografisches Kapitel auf. Ein Gespräch mit dem Autor.

WDR 3 Mosaik | 13.06.2017 | 07:02 Min.

Gustav Seitz‘ Denkmal ist das bedeutendste Ehrenmal der Künstlerin. Die Bronzeplastik zeigt Käthe Kollwitz sitzend mit Zeichenmappe und Stift. Seine Entwicklung zeigt eine Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum Köln. Barbara Geschwinde berichtet.

WDR 3 Mosaik | 10.06.2017 | 05:14 Min.

Wenig bekannt ist, dass das Wuppertaler Von der Heydt Museum auch eine fotografische Sammlung besitzt. Die wird in der Schau "Experimenta" nun gezeigt. Andrej Klahn hat sie gesehen.

WDR 3 Mosaik | 09.06.2017 | 09:43 Min.

Alle fünf Jahre findet in Kassel die weltweit wichtigste Ausstellung für zeitgenössische Kunst statt: die Documenta. Der künstlerische Leiter, Adam Szymczyk, hat in diesem Jahr als zweiten Standort Athen ausgelobt, hier läuft die Ausstellung bereits seit April. Ab dem 10. Juni wird die Documenta mit mehr als 160 KünstlerInnen aus aller Welt in Kassel eröffnet, erwartet werden eine Million Besucher. Claudia Dichter berichtet live aus Kassel.

WDR 3 Mosaik | 09.06.2017 | 08:34 Min.

Vor 40 Jahren wurde die Ausstellung Skulptur Projekte in Münster zum ersten Mal eröffnet. Damals als eine Reaktion auf heftige Debatten um moderne Kunst. Zwischenzeitlich haben sich die Münsteraner mit der Gegenwartskunst anfreunden können und die Stadt ist in diesem Sommer neben Kassel und Venedig ein Hot-Spot der Szene. Das gemütliche Münster hat sich in diesem Jahr das krisengeschüttelte Marl mit seinem Skulpturenmuseum als Partner gewählt. Jörg Biesler berichtet.

WDR 3 Mosaik | 08.06.2017 | 07:08 Min.

Das "Pixelprojekt_Ruhrgebiet" sammelt Bildserien aus der Region und initiiert jährlich Ausstellungen mit Neuaufnahmen im Wissenschaftspark Gelsenkirchen. Nun ist es wieder so weit, doch die Zukunft des Projekts ist ungewiss. Thomas Frank berichtet.

WDR 3 Mosaik | 08.06.2017 | 06:11 Min.

"I love Dick" gehört zu den wichtigsten feministischen Büchern des 20. Jahrhunderts. Nun hat die Regisseurin Jill Soloway den Briefroman von Chris Kraus verfilmt. Unsere Kritikerin Simone Schlosser hat die neue Amazon-Serie schon gesehen.

WDR 3 Mosaik | 07.06.2017 | 05:49 Min.

Ob Dresdener Frauenkirche oder Berliner Schloss - die Rekonstruktion historischer Bauten steht derzeit hoch im Kurs. Der Band "Gebaute Geschichte" bringt Licht ins Dunkel, was als "authentisches Bauerbe" gelten darf und was nicht. Ein Beitrag von Hans-Christoph Zimmermann.

WDR 3 Mosaik | 07.06.2017 | 05:13 Min.

Kunst aus einer unfreien Welt - von Frauen in patriarchalen Gesellschaften? Dass es das gibt, zeigt derzeit das Marta Herford Museum in Herford am Beispiel von sieben Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum. Ein Beitrag von Peter Backof.

WDR 3 Mosaik | 06.06.2017 | 08:08 Min.

Die 42. Mülheimer Theatertage "Stücke 2017" sind zu Ende. Gekürt wurde das beste deutschsprachige Drama der Saison: "Mädchen in Not" von Anne Lepper". Martin Burkert informiert.

WDR 3 Mosaik | 02.06.2017 | 07:11 Min.

Ein Virus geht um und verwandelt Menschen in Zombies. Ein Hörspiel am Theater Aachen führt in eine posthumanistische Welt, in der die lebenden Toten schon unter uns weilen als geistlose Arbeiter und Konsumenten. Gerrit Stratmann berichtet.

WDR 3 Mosaik | 02.06.2017 | 08:54 Min.

28 Jahre lang führten die Römer Krieg in Westfalen und Niedersachsen. Am 26. Mai vor 2000 Jahren gaben sie auf und zogen sich an den Rhein zurück. Warum sie auch ohne Sieg im Triumph durch Rom zogen, schildert eine Ausstellung in Haltern. Matthias Hennies berichtet.

WDR 3 Mosaik | 01.06.2017 | 08:09 Min.

Mal ziehen heitere Wattebäusche auf, dann wieder dunkel-drohende Wolkentürme. In der niederländischen Barockmalerei wurden Wolkenformationen zu Hauptdarstellern auf einer dramatischen Himmelsbühne. Cornelia Müller berichtet über die Ausstellung mit Werken von Cuyp bis Ruysdael.

WDR 3 Mosaik | 01.06.2017 | 08:28 Min.

Franz Erhard Walther, Pionier der Partizipationskunst, der gerade als bester Künstler mit dem Goldenen Löwen der Biennale Venedig ausgezeichnet worden ist, erhält am 01.06.2017 den Kunstpreis Aachen und das Ludwig Forum zeigt seine Arbeiten. Claudia Dichter berichtet.

WDR 3 Mosaik | 01.06.2017 | 05:57 Min.

Es ist eines der berühmtesten Fragmente der Weltliteratur: Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk von Jaroslav Hasek . Nun ist der Roman als Hörbuch erschienen - in einer äußerst farbigen Lesung mit Wolfgang Berger. Christoph Vratz stellt es vor.

WDR 3 Mosaik | 31.05.2017 | 08:24 Min.

Wie sind die Söhne der Bediensteten mit der Herausforderung umgegangen, nach dem Untergang des Kurfürstentums Köln eine neue Perspektive zu entwickeln? Die Ausstellung verfolgt ihre Lebenswege, wobei der Bezug auf Beethoven nicht fehlen darf. Der Kurator Detlev Arens im Gespräch.

WDR 3 Mosaik | 30.05.2017 | 08:33 Min.

175 Jahre nach seinem Erscheinen übersetzen Julian Voloj und Claudia Ahlering den Klassiker in die Sprache des Comics. Heute stellen sie das Ergebnis im Rüschhaus vor, wo die Droste "Die Judenbuche" verfasste. Ein Gespräch mit dem Autor Julian Voloj.

WDR 3 Mosaik | 30.05.2017 | 05:06 Min.

Was passiert in Zeiten rückläufiger Gottesdienstbesuche mit den Kirchenbauten? Diese Frage behandelt eine Wanderausstellung der Wüstenrot Stiftung, die ab heute Station in der Architektenkammer NRW in Düsseldorf macht. Klaus Englert berichtet.

WDR 3 Mosaik | 29.05.2017 | 07:42 Min.

Henry Moore monumental. Das Arp Museum in Remagen beschenkt sich selbst zum 10. Geburtstag mit einer Werkschau des großen Plastikers (1998-1986), dessen Werke dort drinnen und draußen zu sehen sind. Christiane Vielhaber berichtet.

WDR 3 Mosaik | 29.05.2017 | 08:19 Min.

Zwei Jahre hat es pausiert. Nun ist das NRW-Theatertreffen wieder da. Zehn Tage lang konnten sich die hiesigen Stadt- und Landestheater in all ihrer Vielfalt präsentieren. Es war auf und auch jenseits der Bühne ein sehr politisches Festival. Sascha Westphal berichtet.

WDR 3 Mosaik | 27.05.2017 | 34:55 Min.

Matthias Politycki ist ein Reisender und mehr als die Hälfte des Jahres unterwegs. In 97 Ländern ist er gewesen und hat dabei oft Romanstoffe gefunden. Im Mosaik spricht er mit Daniel Finkernagel über sein neues Buch „Schrecklich schön und weit und wild“.

WDR 3 Mosaik | 26.05.2017 | 08:57 Min.

Die Filme, Performances und Skulpturen der US-amerikanischen Künstlerin Wu Tsang bewegen sich zwischen Dokumentation, und Fiktion. Erstmals wird ihr Werk jetzt in Deutschland in einer Einzelausstellung gezeigt. Barbara Geschwinde berichtet.

WDR 3 Mosaik | 26.05.2017 | 04:00 Min.

Das Düsseldorfer NRW Forum wird ausgebaut. Gleich um mehrere Räume wird das Ausstellungshaus erweitert - allerdings nur in der virtuellen Realität. Wer sie sehen will, muss eine Brille aufsetzen. Ist das die Zukunft des Ausstellungswesens? Peter Backof berichtet.

WDR 3 Mosaik | 24.05.2017 | 07:44 Min.

Von der Last der Verantwortung des Premiers Winston Churchill im Zweiten Weltkrieg erzählt dieser Film. Er war gegen die Invasion der Alliierten an der Küste der Normandie, weil er für den "D-Day" ein ähnliches Massaker wie 1915 in der Schlacht um Gallipoli fürchtete. So steht Churchill (Brian Cox) zwischen Depression, Defätismus, Courage und moralischer Stärkung der Truppen und der Heimatfront. Eine Film-Rezension von Andreas Wilink.

WDR 3 Mosaik | 23.05.2017 | 07:43 Min.

Der norwegische Schriftsteller Karl-Ove Knausgard wird als"literarische Sensation" und "globaler Superstar" gefeiert. Der 1968 geborene Autor trifft offenbar den Nerv der Zeit. In sechs Bänden, die in 30 Sprachen übersetzt wurden, schreibt er über sein Leben: Den Tod seines extrem autoritären Vaters, den alltäglichen Terror des Familienlebens oder die Ängste seiner Kindheit. Andrea Gerk stellt das Buch vor.

WDR 3 Mosaik | 23.05.2017 | 09:12 Min.

Weizenfelder, kolossale Häuser und Gräber aus gewaltigen Steinbrocken prägten die Welt der ersten Bauern. Zuvor hatten die Menschen von wilden Tieren und Pflanzen gelebt. Sesshaftigkeit, Besitz und viel Arbeit auf dem Acker - das war eine Revolution. Matthias Hennies berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.05.2017 | 08:28 Min.

Dass Rezipienten heute auch Produzenten sind, hat zu einem Strukturwandel des Kulturbetriebs geführt. Das Museum Morsbroich reflektiert die historischen Wurzeln partizipativer Kunst und bindet seine Besucher in die Kunst ein. Andrej Klahn berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.05.2017 | 07:49 Min.

Gestern feierte "Happy End" von Michael Haneke Kritikerpremiere: Wird der österreichische Regisseur als Einziger zum dritten Mal die Goldene Palme gewinnen? Eine Einschätzung und weitere Empfehlungen von Rüdiger Suchsland.

WDR 3 Mosaik | 20.05.2017 | 05:02 Min.

Der US-amerikanische Künstler untersucht in seinen Videoarbeiten männliche Normen und Stereotype. Erstmals präsentiert eine große Ausstellung in Europa seine Arbeiten. Cornelia Müller hat sich Levines Männer und seine Kampfhähne angesehen.

WDR 3 Mosaik | 19.05.2017 | 07:31 Min.

Moral, Menschlichkeit, Toleranz - kein deutsches Theaterstück führt diese Werte so exemplarisch vor wie Lessings "Nathan der Weise". Die Autorin Elfriede Jelinek misstraut der Botschaft von gutem Menschen und konfrontiert Lessings Utopie mit der Realität. Ulrike Gondorf berichtet.

WDR 3 Mosaik | 19.05.2017 | 05:17 Min.

Um den Verlust von Privatsphäre, Geborgenheit und Intimität geht es im Dortmunder Kunstverein, unter dem etwas rätselhaften Titel HUNGER. Peter Backhof hat die Ausstellung (20. Mai bis zum 16. Juli) gesehen.