WDR 3 Mosaik

Das Kulturmagazin

WDR 3 Mosaik

Schon am Morgen wissen, was in der Kulturwelt passiert. Gleich zum Frühstück sind Sie umfassend über die aktuellen Ereignisse in der Kultur informiert.

WDR 3 Mosaik | 24.05.2017 | 07:44 Min.

Von der Last der Verantwortung des Premiers Winston Churchill im Zweiten Weltkrieg erzählt dieser Film. Er war gegen die Invasion der Alliierten an der Küste der Normandie, weil er für den "D-Day" ein ähnliches Massaker wie 1915 in der Schlacht um Gallipoli fürchtete. So steht Churchill (Brian Cox) zwischen Depression, Defätismus, Courage und moralischer Stärkung der Truppen und der Heimatfront. Eine Film-Rezension von Andreas Wilink.

WDR 3 Mosaik | 23.05.2017 | 07:43 Min.

Der norwegische Schriftsteller Karl-Ove Knausgard wird als"literarische Sensation" und "globaler Superstar" gefeiert. Der 1968 geborene Autor trifft offenbar den Nerv der Zeit. In sechs Bänden, die in 30 Sprachen übersetzt wurden, schreibt er über sein Leben: Den Tod seines extrem autoritären Vaters, den alltäglichen Terror des Familienlebens oder die Ängste seiner Kindheit. Andrea Gerk stellt das Buch vor.

WDR 3 Mosaik | 23.05.2017 | 09:12 Min.

Weizenfelder, kolossale Häuser und Gräber aus gewaltigen Steinbrocken prägten die Welt der ersten Bauern. Zuvor hatten die Menschen von wilden Tieren und Pflanzen gelebt. Sesshaftigkeit, Besitz und viel Arbeit auf dem Acker - das war eine Revolution. Matthias Hennies berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.05.2017 | 08:28 Min.

Dass Rezipienten heute auch Produzenten sind, hat zu einem Strukturwandel des Kulturbetriebs geführt. Das Museum Morsbroich reflektiert die historischen Wurzeln partizipativer Kunst und bindet seine Besucher in die Kunst ein. Andrej Klahn berichtet.

WDR 3 Mosaik | 22.05.2017 | 07:49 Min.

Gestern feierte "Happy End" von Michael Haneke Kritikerpremiere: Wird der österreichische Regisseur als Einziger zum dritten Mal die Goldene Palme gewinnen? Eine Einschätzung und weitere Empfehlungen von Rüdiger Suchsland.

WDR 3 Mosaik | 20.05.2017 | 05:02 Min.

Der US-amerikanische Künstler untersucht in seinen Videoarbeiten männliche Normen und Stereotype. Erstmals präsentiert eine große Ausstellung in Europa seine Arbeiten. Cornelia Müller hat sich Levines Männer und seine Kampfhähne angesehen.

WDR 3 Mosaik | 19.05.2017 | 07:31 Min.

Moral, Menschlichkeit, Toleranz - kein deutsches Theaterstück führt diese Werte so exemplarisch vor wie Lessings "Nathan der Weise". Die Autorin Elfriede Jelinek misstraut der Botschaft von gutem Menschen und konfrontiert Lessings Utopie mit der Realität. Ulrike Gondorf berichtet.

WDR 3 Mosaik | 19.05.2017 | 05:17 Min.

Um den Verlust von Privatsphäre, Geborgenheit und Intimität geht es im Dortmunder Kunstverein, unter dem etwas rätselhaften Titel HUNGER. Peter Backhof hat die Ausstellung (20. Mai bis zum 16. Juli) gesehen.

WDR 3 Mosaik | 18.05.2017 | 09:17 Min.

Regisseur Andres Veiel hat aus Archivmaterial und wenigen Interviews ein filmisches Porträt von Joseph Beuys gemacht, das der Frage nachgeht, warum das Provozieren genau wie der Humor Teil der Arbeit des Künstlers war. Jörg Biesler stellt den Film vor.

WDR 3 Mosaik | 18.05.2017 | 05:20 Min.

Am 1. Juli startet die Frankreichrundfahrt in Düsseldorf. Einen Ausblick auf das Spektakel gibt eine Ausstellung, die das Radrennen und das Drumherum aus ungewohnten Perspektiven zeigt. Andrej Klahn berichtet.

WDR 3 Mosaik | 17.05.2017 | 09:59 Min.

Drei Whistlebower enthüllen in "National Bird" das wahre Ausmaß des Drohnenkriegs und die unabsehbaren menschlichen Tragödien hinter dem "Tod auf Knopfdruck". Der hoch gelobte Film ist eine Abrechnung mit der Legende vom "sauberen Krieg". Ein Gespräch mit der Filmemacherin Sonia Kennebeck.

WDR 3 Mosaik | 16.05.2017 | 08:22 Min.

Von der einstmals großen Kirche der Zisterzienserabtei in Heisterbach ist nicht mehr geblieben als die romantisch wirkende Ruine des Chors. Jetzt rekonstruiert eine Ausstellung im Siebengebirgsmuseum Königswinter Ausstattung und Geschichte des Klosters. Cornelia Müller berichtet.

WDR 3 Mosaik | 16.05.2017 | 08:09 Min.

Mit "Die Vernichtung" der 26jährigen Autorin Olga Bach eröffneten am Wochenende die 42. Mülheimer Theatertage. Die "Stücke 2017" küren das beste deutschsprachige Drama der Saison. Nominiert sind u.a. Elfriede Jelinek, Milo Rau und Clemens Setz. Martin Burkert berichtet.

WDR 3 Mosaik | 15.05.2017 | 07:24 Min.

Theater auf dem Theater vom Feinsten - das ist Richard Strauss Oper "Ariadne auf Naxos". Ein schillerndes Spiel von tragischem Ernst und spielerischer Leichtlebigkeit. In Aachen verabschiedet sich GMD Kazem Addullah nach fünf Jahren mit diesem Werk. Ulrike Gondorf berichtet.

WDR 3 Mosaik | 15.05.2017 | 05:37 Min.

Computerspiele und Frauen - ein gespanntes Verhältnis. Games zeigen meist sexualisierte Frauenbilder und die Szene neigt zu einer frauenfeindlicher Haltung. Aber die Verhältnisse ändern sich, weiß Tobias Nowak für WDR 3 zu berichten.

WDR 3 Mosaik | 12.05.2017 | 08:56 Min.

Geborene Herrscherin und vollkommene Muttergestalt? Die Historikerin Barbara Stollberg-Rilinger entwirft ein weniger mythenbehaftetes Bild der habsburgischen Kaiserin. Im Gespräch mit dem Mosaik spricht sie über ihre post-heroische Biografie.

WDR 3 Mosaik | 12.05.2017 | 03:38 Min.

Die Ausstellung "Landschaft, die mich erfand" zeigt Gedichtmanuskripte von Paul Celan und Rose Ausländer, die in die Bildsprache des Malers José María Guijarro übertragen wurden. WDR 3-Autor Terry Albrecht berichtet über die Ausstellung im Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf.

WDR 3 Mosaik | 11.05.2017 | 07:41 Min.

Das Kunsthaus NRW in Kornelimünster zeigt mit "against representation" die symbolische wie repräsentative Bedeutung von historischer und moderner Architektur aus Künstlerperspektive. Zu sehen: Bilder, Installationen und Skulpturen, die selbst architektonische Werke sind. Kay von Keitz berichtet für WDR 3.

WDR 3 Mosaik | 11.05.2017 | 06:40 Min.

Bei den 63. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sind von 11. bis 16. Mai fast 500 Filme aus 58 Ländern zu sehen. Schwerpunkte sind in diesem Jahr die Kurzfilme aus NRW und 40 Jahre Kinder- und Jugendfilm. WDR 3 hat mit dem Festivalleiter Lars Henrik Gass gesprochen.

WDR 3 Mosaik | 10.05.2017 | 08:28 Min.

Francisco de Goya porträtierte seinerzeit die Schrecken des Krieges und Torheiten der Menschheit. Noch heute sind seine Werke erschreckend aktuell. Das Stadtmuseum Langenfeld präsentiert Goya deshalb als "Propheten der Moderne". Thomas Frank berichtet.

WDR 3 Mosaik | 10.05.2017 | 07:34 Min.

Alexander Waldheim aus Mülheim/Ruhr hat den Heimatfilm "Pottkinder" gedreht. Mit surrealer Komik erzählt er aus dem Leben einer dreiköpfigen Familie. Stefan Keim berichtet über die Premiere in der Essener Lichtburg.

WDR 3 Mosaik | 10.05.2017 | 04:54 Min.

Für die nationalsozialistische Schreckensherrschaft gibt es in Köln einen Namen: EL-DE-Haus. Aus dem ehemaligen Gestapo-Gefängnis wurde vor 30 Jahren eine Gedenkstätte mit Dokumentationszentrum. Zum Jubiläum erscheint ein Buch. Jürgen Salm berichtet.

WDR 3 Mosaik | 09.05.2017 | 03:42 Min.

Zu den vielen Ungleichgewichten innerhalb der Europäischen Union gehört der brain drain. Besonders hart trifft es Griechenland. Ca 140.000 meist junge und gut ausgebildete Griechen haben das Land bereits verlassen. Ein Essay von Alkyone Karamanolis.

WDR 3 Mosaik | 08.05.2017 | 08:40 Min.

Haus Hedwig in Bad Honnef/Rhöndorf hat bewegte Zeiten hinter sich, erst seit wenigen Jahren hat zeitgenössische Kunst hier und im angrenzenden Park Einzug gehalten. Claudia Dichter berichtet über neue Skulpturen und Installationen in KAT_A. aus der Sammlung von Andra Lauffs-Wegner.

WDR 3 Mosaik | 08.05.2017 | 05:10 Min.

Zum 70. Gründungsjubiläum der avantgardistischen Künstlergruppe "junger westen" widmen sich sechs Ruhrkunstmuseen dem Wirken dieser Bewegung. Christel Wester berichtet über die Ausstellung "Auf dem Weg zur Avantgarde" in Recklinghausen.

WDR 3 Mosaik | 06.05.2017 | 08:22 Min.

Tom Fechts Landschaftsfotografien spielen mit dem Unsichtbaren. Seine großformatigen Lichtbilder vom Meer sind nachts entstanden. Ihnen fehlt es an natürlichem Licht. Das wirkt auf unsere Autorin Christiane Vielhaber ebenso beruhigend wie irritierend.

WDR 3 Mosaik | 05.05.2017 | 04:37 Min.

Zirkuskünstler stehen im Fokus einer Uraufführung des Tanztheaters Münster. Kompaniechef Hans Henning Paar macht die Bühne zur Manege und zeigt einen Mikrokosmos phantastischer Gestalten. Isabell Steinböck war bei der Premiere von CIRC ... US.

WDR 3 Mosaik | 05.05.2017 | 09:40 Min.

Sage mit, was Du isst und ich sage Dir, wer du bist. Essen lässt sich nicht auf die Nahrungsaufnahme reduzieren, sondern hat immer auch etwas mit nationaler, geschlechtlicher oder religiöser Identität zu tun. Ein Gespräch mit der Romanistin Christine Ott.

WDR 3 Mosaik | 04.05.2017 | 05:49 Min.

Im Kölner Wallraf-Richartz-Museum ist die Lebensleistung des Kunstsammlers Ferdinand Franz Wallraf bis heute gegenwärtig. Jetzt schildert eine Biografie den Werdegang und das Wirken des Gelehrten und Kölner Patrioten in einer von politischen Umbrüchen geprägten Zeit. Cornelia Müller stellt das Buch vor.

WDR 3 Mosaik | 04.05.2017 | 07:24 Min.

Starregisseur Robert Wilson bringt E.T.A. Hoffmanns Erzählung "Der Sandmann" auf die Bühne. Eine Koproduktion der Ruhrfestspiele mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus. Die Engländerin Anna Calvi hat dazu herbe, düstere Rockmusik komponiert. Stefan Keim berichtet.

WDR 3 Mosaik | 03.05.2017 | 05:36 Min.

11 Tage lang präsentieren acht verschiedene Städte die ganze Vielfalt der Tanzszene in NRW. Elisabeth Nehring schaut auf das Programm der diesjährigen Ausgabe von Tanz NRW.

WDR 3 Mosaik | 02.05.2017 | 10:47 Min.

Heute tritt Christoph Peters die Thomas-Kling-Poetikdozentur an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn an. Ein Gespräch über das Erzählen.

WDR 3 Mosaik | 02.05.2017 | 05:34 Min.

Shilpa Gupta zählt zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen Indiens. In ihren Arbeiten lotet sie die Wechselbeziehungen zwischen Staat und Individuum aus. Thomas Frank hat sich die Ausstellung im Kunstverein Bielefeld angesehen

WDR 3 Mosaik | 28.04.2017 | 07:18 Min.

Neun Monate ist es her, dass Sammler Gil Bronner in den umgebauten Räumen einer alten Glasfabrik in Düsseldorf ein Ausstellungshaus eröffnet hat. Jetzt kommt noch die Skulpturenterrasse dazu mit Werken u.a. von Kris Martin, Erika Hock und David Renggli. Claudia Dichter berichtet.

WDR 3 Mosaik | 27.04.2017 | 04:43 Min.

Der Regisseur Jonathan Demme ist tot. Er starb im Alter von 73 Jahren. Sein bekanntester Film ist "Das Schweigen der Lämmer" aus dem Jahr 1991. Lutz Gräfe erinnert an den Filmemacher.

WDR 3 Mosaik | 27.04.2017 | 04:36 Min.

Das European Media Art Festival präsentiert von 26. April bis 21. Mai junge aufstrebende Medienkünstler. Isabell Steinböck war in Osnabrück und hat sich experimentelle Videoarbeiten, Performances und Internetkunst angesehen.

WDR 3 Mosaik | 26.04.2017 | 08:38 Min.

Zur 51. Ausgabe der ältesten Kunstmesse der Welt gibt es mehr Platz für die junge Kunst, Premieren von prominenten Galerien aber auch neue Konkurrenz. Ein Gespräch mit Jörg Biesler.

WDR 3 Mosaik | 26.04.2017 | 05:58 Min.

Gibt es so etwas wie Migrationsliteraur? Was eint die Bücher von Autoren nichtdeutscher Herkunft? Heide Soltau geht den Fragen auf den Grund.

WDR 3 Mosaik | 25.04.2017 | 03:57 Min.

Zehn Tage sind seit dem Referendum zu Erdogans Präsidialsystem in der Türkei vergangen. Obwohl das Ergebnis denkbar knapp war und sich unter Regierungsgegnern die Wahlbetrugsvorwürfe halten, bleiben Massenproteste bisher aus. Wenig überraschend, meint Luise Sammann aus Istanbul.

WDR 3 Mosaik | 25.04.2017 | 06:11 Min.

Das Kölner Zentralarchiv des internationalen Kunsthandels (ZADIK) ist ein weltweit beachtetes Gedächtnis der zeitgenössischen Kunst. Der wissenschaftliche Leiter Günter Herzog wird jetzt für seine Arbeit geehrt. Ein Porträt von Christel Wester

WDR 3 Mosaik | 24.04.2017 | 09:00 Min.

Klassische japanische Malerei, Videokunst, eine neue Ausstellungsreihe zur Fotografie und bildhauerische Werke von Paloma Varga Weisz: Die Raketenstation Hombroich wartet mit zahlreichen Neueröffnungen auf. Claudia Dichter gibt einen Einblick.

WDR 3 Mosaik | 22.04.2017 | 06:35 Min.

"Der siebte Kontinent" besteht allein aus Mikrokunststoff und Plastikmüll und ist größer als Indien. Das Kölner Theater im Bauturm beschäftigt sich in einem dokumentarischen Theaterstück mit der Müllproblematik. Christoph Ohrem war dort.

WDR 3 Mosaik | 21.04.2017 | 06:03 Min.

"Aftermieter" - im Haus Mödrath in Kerpen entsteht ein neuer Ort für zeitgenössische Kunst. Die Austellung eröffnet am Sonntag, 23. 4. Claudia Dichter hat sich dort schon mal umgeschaut.

WDR 3 Mosaik | 21.04.2017 | 08:58 Min.

Der Bedarf an bezahlbaren Wohnungen in den Städten wächst. Ein Gespräch mit Prof. Wolfgang Sonne von der Technischen Universität Dortmund über Urbanität und Dichte in der Stadt.

WDR 3 Mosaik | 21.04.2017 | 05:56 Min.

Mit zahllosen Beispielen zeichnet Götz Aly ein Bild des flächendeckenden, paneuropäischen Antisemitismus - und lässt doch entscheidende Fragen offen.

WDR 3 Mosaik | 20.04.2017 | 08:34 Min.

Wieder berührt, retuschiert, oder bloß digital verändert? Alte analoge Pressefotografien als Inspirationsquelle für drei zeitgenössische Künstler: Ecker, Riemer, Ruff. Ein Gespräch mit Christiane Vielhaber.

WDR 3 Mosaik | 20.04.2017 | 07:21 Min.

Eine wahre Geschichte: 1975 tritt der kongolesische Arzt Seyolo Zantoko seine erste Stelle in einem nordfranzösischen Dorf an und kämpft gegen alle Anfeindungen um das Vertrauen seiner potenziellen Patienten. Eine Rezension von Sigrid Fischer.

WDR 3 Mosaik | 20.04.2017 | 05:12 Min.

Ein gefallener Kronleuchter, ein begehbares Ewigkeitszeichen und Funken sprühende Glühlampen: Das Zentrum für internationale Lichtkunst in Unna zeigt die Finalisten für den International Light Art Award. WDR 3 Reporter Peter Backof stellt sie uns vor.

WDR 3 Mosaik | 20.04.2017 | 05:18 Min.

Marguerite Duras zählt zu den bedeutendsten französischen Autorinnen des 20. Jahrhunderts. Weltruhm verschaffte ihr vor allem ihr autobiografischer Roman "Der Liebhaber", den man jetzt als Hörspiel neu entdecken darf.

WDR 3 Mosaik | 19.04.2017 | 05:17 Min.

Unter dem Titel "Konrad Adenauer 1876-1967. Rheinländer, Deutscher, Europäer" wird zum 50. Todestag des Politikers am 19.4.2017 die aktualisierte Dauerausstellung im Rhöndorfer Adenauer Museum eröffnet. Veronika Bock berichtet.