WDR 3 Kultur am Mittag

Aktuelle Kultur

WDR 3 Kultur am Mittag

Kultur am Mittag startet wochentäglich zwischen 12.00 und 13.00 Uhr mit "Der Tag um zwölf", einem politischen Magazin, und bietet anschließend aktuelle Berichterstattung aus Kultur und Gesellschaft.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.09.2017 | 05:57 Min.

Maschinen sind per se weder gut noch böse. Doch wenn sie für militärische Zwecke eingesetzt werden, ergeben sich moralische Fragen. "Killer Roboter - dürfen Maschinen töten?" ist der Titel einer Fernseh-Dokumentation über neue Entwicklungen in der Waffentechnik. Herwig Katzer stellt sie vor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.09.2017 | 10:26 Min.

Der ARD Radio Tatort feiert seinen 10. Geburtstag. Aus diesem Anlass sucht der WDR eine Kanalbrücke, die der Schauplatz für den nächsten Hörspielkrimi werden soll. Alle Hörer können mitmachen. Hörspiel-Redakteur Georg Bühren über den Radio Tatort und das Ermittlerteam aus Hamm.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.09.2017 | 09:16 Min.

Der deutsch-türkische Journalist Hasan Cobanli beschreibt in einem persönlichen Buch den politischen Absturz der Türkei und die Folgen für Deutschland. Er analysiert, wie es dazu kommen konnte und hofft weiterhin auf eine Demokratisierung. Ein Gespräch mit Hasan Cobanli.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.09.2017 | 07:48 Min.

Ohne unabhängige Gerichte sind die schönsten Grundrechtsdeklarationen nichts wert, betont der ehemalige Verfassungsrichter Udo di Fabio. Autokraten der Gegenwart würden darum immer auch unabhängige Gerichte angreifen, um die offene Gesellschaft zu einer geschlossenen zu machen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 21.09.2017 | 03:18 Min.

Kurz vor der Wahl steht sie vor der Tür: die Angst Für Dich, kurz AfD. Uli Höhmann begegnet ihr in seinen satirischen Geschichten.

WDR 3 Kultur am Mittag | 21.09.2017 | 06:38 Min.

Vor 60 Jahren hatte sie ihren ersten großen Bühnenauftritt, inzwischen ist sie eine lebende Legende: Fairuz, die Grand Dame der arabischen Musik. Morgen kommt überraschend ein neues Album heraus. Cornelia Wegerhoff stellt es vor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 20.09.2017 | 04:45 Min.

Jarett Kobek ist nicht nur Autor sondern hat auch einen eigenen Verlag, in dem er Bücher anderer Autoren veröffentlicht. In seinem "Brief aus Amerika" an WDR 3 denkt er darüber nach, wieso Bücher von männlichen Autoren scheinbar alle Käuferschichten ansprechen, die von weiblichen jedoch nicht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 20.09.2017 | 04:44 Min.

Jarett Kobek is not only an author, but also has his own publishing house in which he edits books by other authors. In his "Letter from America" to WDR 3, Jarett Kobek ponders why books of male authors seem to appeal to more people than books of female writers.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.09.2017 | 07:21 Min.

Am Wahlsonntag kommt am Theater Aachen ein Politkrimi auf die Bühne: das Machtspiel einer Aufsteigerin, die römische Kaiserin an der Seite Neros werden will. "Die Krönung der Poppea" von Claudio Monteverdi ist eine der ältesten Opern des Repertoires. In Aachen ist ein junger Dirigent mit diesem spannenden Projekt betraut: der Kapellmeister Justus Thorau, in dieser Saison auch kommissarischer Musikchef des Hauses. Ulrike Gondorf hat eine Probe besucht und mit Justus Thorau gesprochen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.09.2017 | 07:35 Min.

Das erste Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst ist in einem ehemaligen Getreidesilo in Kapstadt untergebracht. Das Gebäude aus Beton und Glas beherbergt die Privatsammlung des Kunstmäzens Jochen Zeitz. Ab dem 22. September ist das neue Kunsthaus für die Öffentlichkeit zugänglich. ARD-Korrespondent Jan-Philippe Schlüter hat Museum und Ausstellung schon vorab besichtigt.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.09.2017 | 10:47 Min.

Über 30 Jahre hat die Pädagogin Helge-Ulrike Hyams an der Universität Bremen wissenschaftlich über die Kindheit gearbeitet. Doch die Summe ihres Forscherlebens fällt erfrischend unakademisch aus. Ob Erinnerungen an die eigene Kindheit oder Alltagsbeobachtungen, ob Literatur, Film oder Philosophie - in ihrem neuen Buch "Alphabet der Kindheit" verbindet Hyams eine Vielfalt anregender Fäden zu gut 130 Einträgen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 15.09.2017 | 07:26 Min.

Experten bezeichneten Artikel 18 schon vor 20 Jahren als "verfassungsrechtliches Eigentor". Der Politikwissenschaftler und Autor Wolfgang Kraushaar fragt in seinem Kommentar bei WDR 3, ob man diesen Artikel nicht ganz aus dem Grundgesetz herausnehmen sollte.

WDR 3 Kultur am Mittag | 14.09.2017 | 04:03 Min.

Flüchtlingskrise, Kriminalität, Wahlkampfgetöse. Wie kann man sicher sein, dass angebliche Wahrheiten auch wirklich welche sind. Uli Höhmann bekommt es in seinen satirischen Geschichten diesmal mit der Angst vor Fakenews zu tun.

WDR 3 Kultur am Mittag | 12.09.2017 | 10:34 Min.

Hans Zimmer ist einer der einflussreichsten und bekanntesten Filmkomponisten der Gegenwart. Er war zehnmal für den Oscar nominiert und hat die Auszeichung für die Musik zum Disneyfilm "Der König der Löwen" bekommen. Am heutigen 12. September feiert er seinen 60. Geburtstag. Aus diesem Anlass sprechen wir in Kultur am Mittag mit Peter Moormann, Juniorprofessor an der Universität zu Köln, über Filmmusik, die Historie und aktuelle Tendenzen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 12.09.2017 | 06:51 Min.

Der Deutsche Buchpreis wird vor Beginn der Frankfurter Buchmesse verliehen und ist inzwischen die vielleicht wichtigste, zumindest die verkaufsträchtigste Auszeichnung, die ein Autor für einen Roman hierzulande erhalten kann. Wer ihn bekommen könnte, wird stufenweise - mit steigender Spannung - enthüllt . 20 Kandidaten kommen auf die Longlist und gerade eben haben die Juroren bekannt gegeben, welche sechs davon in den Endspurt gehen. Ein Gespräch mit Literaturkritikerin Andrea Gerk.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.09.2017 | 03:35 Min.

Paris ist ja unbestreitbar die Hauptstadt der Mode. Und hier sind nicht nur die Mode-Wochen gemeint, "Fashion-Weeks" oder Haute-Couture-Schauen. Mode, das ist überall. Barbara Kostolnik über eine mörderisch modische Stadt.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.09.2017 | 05:22 Min.

"Das Petitionsrecht ist mehr als eine Beschwerdestelle im Grundgesetz", sagt Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen der ehemaligen DDR bei WDR 3. Es sei eine Chance, Politik tatsächlich mitzugestalten.

WDR 3 Kultur am Mittag | 07.09.2017 | 04:06 Min.

Das Wetter wird überall auf der Welt immer extremer. Der Klimawandel ist eine reale Bedrohung. Uli Höhmann begegnet der Angst in seinen satirischen Geschichten.

WDR 3 Kultur am Mittag | 07.09.2017 | 10:49 Min.

Anna Baseners Debütroman spielt im Ruhrgebiet und greift in seiner Handlung auch das Gangstergenre auf. Anna Basener kennt sich mit Genreliteratur sehr gut aus. Denn die 1983 in Essen geborene Autorin verdiente sich ihr Studium mit dem Schreiben von Groschenromanen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.09.2017 | 06:34 Min.

Am 6. September 1947 entstand sie, 1967 hörte sie auf zu existieren: die Gruppe 47. Sie prägte den Literaturbetrieb der Bundesrepublik; galt als Versammlungsort der neuen deutschen Nachkriegsliteratur und Opposition gegen die Restaurationspolitik Adenauers. Ein Beitrag von Michael Marek.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.09.2017 | 03:19 Min.

Niemand trägt mehr das Herz auf der Zunge. Auf Zungen haben Herzen nichts mehr verloren. Die Botschaften sind ein Stück tiefer gerutscht: Keine Brust mehr ohne bedruckte Baumwolle, ein T-Shirt ohne Text ist wie ein Vogel ohne Federn. Das T steht für Temperament, Thema, Trend. Eine Glosse von Monika Buschey.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.09.2017 | 07:59 Min.

Ein Deutscher steht auf britischen Kabarettbühnen. Christoph Schulte-Loh hat hart kämpfen müssen, um als Ausländer im Land des schrägen Humors akzeptiert zu werden. Was er in den vergangenen Jahren alles auf der Insel erlebt hat und wie es einem als Deutscher in der britischen Comedy-Szene ergeht, beschreibt er in seinem Buch "Zum Lachen auf die Insel". Morgen geht es auf große Lesereise, die auch durch unsere Region nach Aachen und Dülmen führen wird.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.09.2017 | 07:06 Min.

Mexiko hat 34 UNESCO-Welterbestätten, die von der mexikanischen Vertretung betreut werden. Dazu gehören die Ruinen von Teotihuacán, die schwimmenden Gärten von Xochimilco und das historische Zentrum mit dem zentralen Platz, dem Zócalo. Kulturbotschafter Paul Felix Beck zeigt Korrespondentin Anne Demmer seinen Lieblingsort im Innenhof des Bildungsministeriums. Dort sind die Murales, Wandmalereien des berühmten mexikanischen Künstlers Diego Rivera aus den 1920er Jahren, zu sehen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.09.2017 | 10:40 Min.

Michael Rutschky hat sich als zeitdiagnostischer Essayist einen Namen gemacht. In seinen Texten verbindet er journalistische Neugier mit wissenschaftlich geschulter Reflexion und literarischer Eleganz. Mit seinem neuen Buch "In die neue Zeit" nimmt die Jahre 1988 bis 1992 unter die Lupe.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.09.2017 | 05:59 Min.

Raute, Doppelkreuz, Gartenzaun, ein kursiv gedrucktes Tic-Tac-Toe-Feld: Dieses simple Zeichen durchzieht inzwischen alle Lebensbereiche. Und es veränderte die Welt der Kommunikation. Wie? Dazu #Ma-jaFiedler.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.09.2017 | 04:56 Min.

Es könnte sein, dass Sie Nina Jäckles Oma schon einmal gesehen haben. Denn niemand geringerer als Otto Dix hat sie porträtiert, "Bildnis der Tänzerin Tamara Danischewski mit Iris" heißt das Gemälde. Tamara stand damals, 1933, eine internationale Karriere bevor. Aber dann versauerte sie als Ehefrau in der deutschen Provinz. Antje Deistler hat den Roman "Stillhalten" gelesen und mit Nina Jäckle gesprochen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.09.2017 | 07:21 Min.

Für den Geiger Daniel Hope klingen die Worte "die deutsche Staatsbürgerschaft darf nicht entzogen werden" wie Musik. Jahrzehnte nachdem seine jüdischen Vorfahren durch die Nazis ihren deutschen Pass und ihre Heimat verloren, hat er selbst wieder die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.08.2017 | 07:55 Min.

Jazz, Kammermusik, Chanson - die Musik der Formation Mellow Melange ist vielfältig. Auch Shakespeare-Sonette veröffentlichte sie unter dem Titel "Nimm mich hin. Dein Will!". Sebastian von Haugwitz stellt die Formation und ihre Musik vor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.08.2017 | 03:43 Min.

"Ein Mädchen, dem der Name der alten Göttin der Jagd gegeben wurde, war am Ende die am meisten gejagte Person der Neuzeit". Diese Anklage richtete Dianas Bruder gegen die Presse. Thomas Spickhoven über den Tod von Diana und die Medien.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.08.2017 | 03:47 Min.

Vor zwei Jahre sprach Angela Merkel, diesen Satz aus, der zu ihrem Mantra in der Krise der Flüchtlingspolitik wurde. Es blieb die Angst vor dem Fremden.

WDR 3 Kultur am Mittag | 30.08.2017 | 08:37 Min.

Wissenschaftler Peter Regier arbeitet an der Uni Bonn im Bereich "Humanoid Robots Lab". Er forscht und tüftelt an humanoiden Robotern. Diese Hilfsmaschinen werden Menschen immer ähnlicher. Die in Singapur entwickelte "Nadine" ist äußerlich ihrer Schöpferin Professor Nadia Thalmann nachempfunden. Sie kann sich mit Menschen unterhalten und merkt sich, welche Personen sie schon mal getroffen hat. Wie wird diese Mensch-Maschinen-Kommunikation unser Zusammenleben verändern?

WDR 3 Kultur am Mittag | 30.08.2017 | 07:12 Min.

Die zeitgenössische Musik steht im Zentrum ihrer Arbeit und keine Sopranistin hat mehr Werke des 21. Jahrhunderts uraufgeführt als sie. Vor einigen Jahren hat Barbara Hannigan noch einen neuen musikalischen Weg eingeschlagen, auf dem ihr bislang niemand gefolgt ist. Sie dirigiert, und in vielen ihrer Konzerte setzt sie dann auch ein Werk für Sopran und Orchester aufs Programm, in dem sie gleichzeitig singt. Ein Porträt der Ausnahmekünstlerin von Ulrike Gondorf.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.08.2017 | 07:47 Min.

Die Mieten sind hoch, Lebensmittel teuer, die Straßen laut, chaotisch und verstopft - Nairobi ist eine Herausforderung für Afrika-Neulinge. Sonja Neitzke und Felicitas Fijnje haben sich erfolgreich durch die Anfangsschwierigkeiten gekämpft. Die jungen Kulturbotschafterinnen machen ihr Freiwilligenjahr bei der UNESCO in Kenia und setzen sich für die Verständigung zwischen den vielen, oft verfeindeten Volksgruppen des Landes ein. Korrespondentin Linda Staude hat die beiden getroffen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.08.2017 | 08:12 Min.

Patentrezepte für einen Ausstieg aus der permanenten Rush Hour hat Kulturwissenschaftler Christian Schüle nicht, aber jede Menge Anstöße für eine Neuordnung des Denkens: Wie lassen sich prägende Faktoren unseres Lebens - Arbeit, Familie, Freizeit - in Einklang bringen? Wir sind nicht auf uns allein gestellt beim Versuch, mit unserer Lebenszeit gut umzugehen. Wie wir Zeit gestalten, ist für Christian Schüle auch eine gesellschaftliche Aufgabe.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.08.2017 | 05:22 Min.

Ab heute können Fans des australischen Musikers Nick Cave eine Graphic Novel und ein Artbook über sein Leben und Werk im Buchhandel erwerben. Gezeichnet hat diese Bücher Reinhard Kleist, ein Comic-Künstler, der schon mit anderen biografischen Werken bekannt geworden ist, beispielsweise der Graphic Novel über Johnny Cash. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.08.2017 | 08:10 Min.

"Die Drei Reiche" ist der legendäre, älteste Roman Chinas und ein einzigartiger Schlüssel zu seiner Kultur. Bis heute bestimmt er das Selbstbild der alten Kulturnation. Nun wurde er von Eva Schestag ins Deutsche übersetzt.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.08.2017 | 08:19 Min.

Woher kommt der deutsche Selbsthass? Und wie elitär ist der Multikulturalismus? Solchen Fragen stellt sich Ulrich Greiner, der langjährige Feuilleton-Chef der "Zeit". 

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.08.2017 | 05:24 Min.

John Muir schrieb in seinen Texten gegen die Zerstörung der Natur an. "Bäume vernichten kann jeder Narr" heißt ein Band, der nun bei Matthes & Seitz erschienen ist. Anne-Katrin Godec stellt die Texte und ihren Verfasser vor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.08.2017 | 05:03 Min.

"Der Staat kann zum Zwecke des übergeordneten Gemeinwohls privates Eigentum in Staatseigentum umwandeln", fasst der Kabarettist Fritz Eckenga Artikel 15 zusammen. Angwendet wurde Artikel 15 allerdings fast nie - außer zur Vergesellschaftung von Banken-Schulden, kommentiert Eckenga.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.08.2017 | 03:45 Min.

Die Wolfsrudel auf deutschem Boden sind noch überschaubar, unüberschaubar die Ängste die sie auslösen. Urängste aus Kindertagen, oder mehr? Uli Höhmann begegnet diesmal der "Angst vorm bösen Wolf" in seinen satirischen Geschichten.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.08.2017 | 06:25 Min.

Zehntausende Syrer werden in Gefangenenlagern des Assad-Regimes systematisch gefoltert und ermordet. Das legt die Dokumentation "Syria's Disappeared - The Case Against Assad" der Journalistin Sara Afshar nahe. Hannah Rau hat den Film gesehen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.08.2017 | 10:14 Min.

Die You Tube Szene wird immer professioneller und es gibt immer mehr Menschen, die dort Geld mit ihren Videos verdienen. Anlässlich der Videodays sprechen wir mit einem Protagonisten der Szene - Matthias Roll alias TC.

WDR 3 Kultur am Mittag | 23.08.2017 | 10:13 Min.

Vier Jahre ist es jetzt her, dass Edward Snowden geheime US-Dokumente veröffentlichte. Jetzt erscheint ein Buch, das sich mit der Nachwirkung dieser Files befasst - denn auch Künstler haben mit den geheimnisvollen Akten gearbeitet. Ein Gespräch mit der Autorin Magdalena Taube.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.08.2017 | 04:05 Min.

Künstler und Wissenschaftler arbeiten im Auftrag des Goethe-Institutes in Thessaloniki an einem EU-Projekt über "die Stadt von morgen". Auch Laura Mangels ist dabei. Die Studentin der Kultur- und Politikwissenschaft engagiert sich im Projekt der deutschen UNESCO-Kommission als junge Kulturbotschafterin. ARD-Korrespondent Michael Lehmann hat Laura getroffen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.08.2017 | 09:05 Min.

Mit "Tim und Struppi" startete Carlsen vor 50 Jahren sein Comicprogramm. Seitdem begeistern der von Hergé in ganz eigenem Stil gezeichnete jugendliche Reporter und sein treuer Terrier die Leser. Zum Jubiläum gibt es eine Gesamtausgabe mit allen 24 Abenteuern. Ein Gespräch mit Christina Schenk.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.08.2017 | 05:44 Min.

Eine neue Frauenzeitschrift will ein neues Bild der afghanischen Frau vermitteln - sowohl in Afghanistan, als auch im Ausland. Die Macherinnen sind es leid, immer nur als Opfer von Gewalt, Verstümmelung oder Zwangsheirat in Erscheinung zu treten. Shikiba Babori berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 21.08.2017 | 06:06 Min.

Mitmachen und mitsingen in ganz großer Kulisse: Das geht bei der Orchesterkaraoke mit live-Orchestermusik, gespielt von den Jungen Symphonikern Hamburg. Gestern Abend fand das Spektakel erstmals in der Elbphilharmonie statt. Heide Soltau war dabei.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.08.2017 | 06:18 Min.

Der beliebte Kult-Musikclub "Underground" in Köln-Ehrenfeld muss schließen – und auch in Berlin und London stehen viele Clubs vor dem Aus. Ist die Clubkultur in Gefahr? Darüber wird auf der Convention der c/o pop diskutiert. Ein Gespräch mit Katja Hermes.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.08.2017 | 04:04 Min.

Der Artikel 14 des Grundgesetzes verknüpft den Schutz des Eigentums mit sozialer Verantwortung. Die Journalistin Sonia Mikich erinnert dazu bei WDR 3 an die "Instandbesetzungen" in den 70ern.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.08.2017 | 04:01 Min.

Da ist sie wieder, die Angst vor dem Atomkrieg. Eine Bekannte aus den 1980er Jahren, als "Atomkrieg, nein Danke!" , wie Pfeifen im Walde klang. Ulrich Höhmann mit seiner Satire "Die Angst und ich".