WDR-Relaunch: Tops und Flops aus Usersicht

Montage: Screenshots neue WDR Seiten

WDR-Relaunch: Tops und Flops aus Usersicht

Von Andreas Sträter

Daumen hoch oder Daumen runter – das ist hier die Frage. Zur Umgestaltung der WDR-Internetseiten haben wir reichlich Kritik erhalten, positive wie negative. Hier einige Tops und Flops aus Usersicht.

WDR.de ist jetzt neu - dabei haben sich Technik, Layout und Strukturen geändert, nicht aber die Inhalte und der klare Fokus auf Nordrhein-Westfalen. Mancher User war überrascht, als er sich am Dienstag (23.02.2016) erstmals durch das überarbeitete WDR.de-Angebot geklickt hat - die Reaktionen sind gespalten.

Dabei äußern sich Nutzer durchaus emotional, etwa "joaka", der fragt "Habt ihr noch alle Tassen im Schrank?". Eher unzufrieden ist auch "hufi": "Wesentlich schlechter als vorher! Bitte rückgängig machen und den Verantwortlichen rausschmeißen." Es geht aber auch differenzierter. Unserem Nutzer "Jürgen" gefällt das neue Design, er findet es "übersichtlicher und zeitgemäßer". Allerdings müsse er sich jetzt zunächst neu orientieren und auf der Seite umschauen. Weil die Bedienung der Seite "intuitiv" sei, schickt uns "Karsten Vetten" ein Lob: "Gefällt mir sehr gut!"

"Jessica" hingegen findet die neue Webseite "unübersichtlich" und "farblos": "Das Surfen ist nun nicht mehr so angenehm wie vorher", kommentiert sie. Für Userin "Silvia" ist nicht nachzuvollziehen, "warum das hier so gestaltet wurde." Und "Enttäuschter" schrei(b)t "SCHADE!!!!! Übersicht verloren - fühle mich echt hilflos! WARUM NUR DIESE ÄNDERUNGEN????"

Neue Ordnung stößt auf Kritik

Die Anordnung der Nachrichten wird mehrfach moniert. "Universalxp" lässt uns dazu wissen: "Die Themenbereiche NRW und ARD sind zusammenhanglos eingestellt und farbig nicht hervorgehoben." Und"Lokalpatriot" fehlen die kompletten Nachrichten aus den Studios. Eine Auswahl von einigen Meldungen sei ihm zu wenig. Diese Meinung vertritt auch "WDR Leser": "Der Nachrichtenüberblick ist leider jetzt schwer zu finden – man kann auch nicht mehr von einer Nachricht chronologisch zur nächsten "durchklicken" und wo bitte ist eine Übersicht über die Nachrichten der Regional-Studios?" User "Georg Klink" vermisst die nicht mehr vorhandene Vorschau auf die Themen der Lokalzeit. Und sowohl "Becky" als auch "Peter Weiß" bemängeln, dass die Moderatoren der einzelnen Radiosendungen nicht mehr auf der Startseite angegeben werden.

Lob für Responsivität

Montage: Hand mit Smartphone, Screenshots neue WDR Seiten

Die neue WDR.de-Seite - optimiert für alle Endgeräte

Lob gibt es auf der anderen Seite für das responsive Design der Seite, das sich automatisch an das jeweilige Endgerät anpasst. Wer die Seite also mit seinem Computer öffnet, der erhält direkt das passende PC-Layout. Form und Funktionalität passen sich auf die jeweilige Bildschirmgröße an. "Endlich", kommentiert Userin "Steffi": "Was die Übersichtlichkeit angeht, kann ich den ein oder anderen hier nicht verstehen, die Regionalnachrichten sind doch zu finden und das nicht mal schwer."

"Wettervorhersagebildchen" werden vermisst

Die Darstellung des Wetters bezeichnet "Steffi" als "retro". Kritik an den Wetter-Icons zieht sich durch viele Kommentare, die uns erreicht haben. "Vielleser" findet die Wetterübersicht "grausig". Er schreibt: "Die alte Wetterseite war viel intuitiver. Schade, schade. Hoffentlich sieht das bald professioneller aus." "Sylvia" vermisst ihre "geliebten Wettervorhersagebildchen": "Die alten farbigen Bilder waren in meinen Augen hübscher und vor allem größer und dadurch übersichtlicher", findet sie. Auch "Sabine" bemängelt, dass die neuen Wolken- und Regen-Symbolbilder "schrecklich einfarbig" sind.

Zielgenauere Suche, schnelles Laden

"Grüni" schickt uns ein Lob zur überarbeiteten Suche: "In der Suchfunktion finde ich tatsächlich lokale Nachrichten auf Stichwort!", schreibt er und fährt fort: "Und das nicht nur auf den Sitz des jeweiligen Studios bezogen! Mal ehrlich: das finde ich klasse!" User "Peter" lobt, dass die frisch renovierten Seiten sehr schnell laden. Auf der anderen Seite gefalle ihm nicht, dass die volle Breite des Bildschirms nicht ausgenutzt werde.

"Mensch ist ein Gewohnheitstier"

"Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, und genau deswegen gefällt das neue Design absolut nicht", schreibt Seitennutzer "Sumpfbulle". Er fühle sich aus dem Programmalltag "ausgeklammert", lässt er uns wissen. "Ich werde mir diese Seite jedenfalls eine kurze Weile ansehen und dann endgültig entscheiden, ob ich hier weiter regelmäßig surfe ..." Eine vergleichbare Bilanz zieht "Klaus Odenberg": "Erster Eindruck: Alles riesig, wenig übersichtlich." Er werde sich an die neue Navigation erst gewöhnen müssen, will sich in ein paar Tagen aber noch mal melden.

Schon jetzt zufrieden ist dagegen "Rudi": Bei vielen Kommentaren hat man das Gefühl, die Nutzer sitzen erst seit gestern vor dem PC. Wo ist dies, wo ist das. Wie geht es zurück. Gucken, probieren und fertig. Ich will auch nicht mein Telefon von 1982 zurück haben. Und hört bitte auf zu meckern. Punkt."

Wir sagen: Danke! Und zwar nicht nur fürs Lob. Kommentieren können Sie hier:

Stand: 23.02.2016, 17:00